Fahrrad fit machen für den Frühling: Bringen Sie es auf Vordermann mit dieser praktischen Checkliste

von Anne Seidel

Jeder Fahrradfan wartet sicher schon ungeduldig auf das passende Wetter, um den Drahtesel aus dem Keller oder der Garage zu holen und endlich wieder loszuradeln. Doch vorher sollten Sie unbedingt einen Check durchführen. Schließlich möchten Sie auch nach dem Winter sicher unterwegs sein. Was sollte man beachten, wenn man sein Fahrrad fit machen möchte?

fahrrad fit machen für den frühling checkliste zum vorbereiten
Werbung

Sie wissen nicht so sicher, wo Sie anfangen sollten und was Sie überhaupt am Fahrrad überprüfen sollten. Sie können natürlich auch eine professionelle Wartung gegen Bezahlung in Anspruch nehmen. Doch falls Sie selbst Ihr Fahrrad überprüfen und wieder fit machen möchten, lohnt sich eine kurze Anleitung.

Frühjahrescheck fürs Rad: Beginnen Sie mit den Reifen!

das zweirad nach der winterpause grüdnlich reinigen

Intakte Reifen sind einer der wichtigsten Elemente des Zweirads, weshalb Sie hier weder an Qualität, noch an Instandhaltung sparen sollten. Sie sollten:

  • sauber sein. Idealerweise wird das Fahrrad zum Ende der Saison noch einmal gründlich gereinigt, die verschmutzten Reifen mit eingeschlossen, und erst dann in die Winterruhe verbannt. Doch auch dann ist es wichtig, im Frühling die Fahrradreifen zu säubern, denn schließlich sammelt sich in den ganzen Monaten auch mehr oder weniger Staub auf ihnen. Das wiederum birgt Rutschgefahr. Wie Sie Ihr Rad richtig putzen, können Sie hier nachlesen.
fahrrad fit machen nach dem winter alle schrauben festziehen
  • rundum fest verschraubt sein. Während Sie schon dabei sind, Rad, Speichen und Reifen zu säubern, prüfen Sie auch gleich, ob alle Schrauben wirklich fest sitzen. Schubsen Sie auch das Rad an, um zu sehen, ob es sich gut dreht, ohne zu stocken.
  • nicht zu abgenutzt sein. Jetzt, wo Sie den Gummi gereinigt haben, können Sie auch besser erkennen, ob stärkere Beschädigungen vorhanden sind. Das Reifenprofil sollte noch nicht zu sehr abgenutzt sein. Gummi wird im Laufe der Zeit zäh und spröde. Überprüfen Sie auch das sowie den Zustand der Reifenseiten (Flanken genannt).

Zum Schluss pumpen Sie die Reifen wieder auf, falls diese während des Winters Luft verloren haben.

Lesen Sie hier nach, was Sie gegen Rost am Fahrrad tun können.

Absolut wichtig: die Bremsen

tipps für die wartung des fahrrads bremsen und lichter überprüfen

Selbst bei niedrigen Geschwindigkeiten kann eine mangelhaft funktionierende Bremse zur Katastrophe werden. Obwohl häufig zwar eine zweite zur Verfügung steht, die im Notfall noch übernehmen könnte, sollten Sie diesen Schritt keinesfalls auslassen, wenn Sie Ihr Fahrrad vorbereiten.

  • Überprüfen Sie, ob die Bremsbacken schon abgenutzt sind und ausgetauscht werden sollten.
  • Prüfen Sie die Bremskraft. Schieben Sie das Fahrrad an und betätigen Sie die Bremsen. Diese sollten gleichmäßig einsetzen und weder noch ruckartig, noch zu langsam reagieren.
  • Quietscht es beim Bremsen? Beheben Sie das Problem!
  • Vergessen Sie nicht, die Bremsen an beiden Rädern zu testen!

Da mit nicht funktionierenden Fahrradbremsen (ja, eigentlich mit allen Arten von Bremsen) nicht zu spaßen ist, können Sie für die Problembehebung bei Bedarf auch einen Profi zurate ziehen, der alles professionell repariert.

Hätten Sie in diesem Jahr vielleicht Lust auf eine Radtour?

Die Fahrradkette auffrischen

kette und andere bewegliche teile am rad ölen

Fahrradketten halten meist sehr lange, aber dafür müssen sie auch gepflegt werden. In diesem Fall bedeutet das einfach, dass Sie sie regelmäßig ölen sollten und nach dem langen Winter sowieso. So läuft das Rad auch gleich viel geschmeidiger.

Apropos geschmeidig: Schmieren Sie auch alle anderen beweglichen Elemente Ihres Fahrrads, also alle Gelenke, wenn Sie Ihr Fahrrad fit machen. Dazu gehören:

  • die Lager an den Pedalen
  • das Kettenblatt
  • die Zahnkränze
  • andere Lager
  • die Bowdenzüge
  • die Dämpfer

Fahrrad fit machen bezüglich der Gangschaltung

das rad reinigen, überprüfen und aufpumpen

Gangschaltungen gehören heutzutage eigentlich zum Fahrrad dazu und sollten natürlich ebenfalls funktionieren. Wäre ja schlimm, wenn Sie auf einem steilen Berg plötzlich feststellen, dass Sie nicht herunterschalten können. Aus diesem Grund gehört es dazu, dass Sie diese durchchecken, wenn Sie Ihr Fahrrad wieder fit machen.

Drehen Sie kurz ein paar Runden, während Sie alle Gänge einmal durchprobieren. Bei Bedarf lassen Sie sie in Ordnung bringen.

Das Fahrradlicht überprüfen

Wer bei Nacht und Nebel unterwegs ist, braucht ein Licht (übrigens kann das Licht auch tagsüber Ihre Sicherheit erhöhen). Schauen Sie, ob Sie neue Batterien benötigen, beziehungsweise der Akku aufgeladen werden muss. Je nach Winterquartier können es sich auch Nagetiere an Kabeln zu schaffen gemacht haben. Deshalb sollten Sie auch diese überprüfen, wenn Sie Ihr Fahrrad frühlingsfit machen.

Laden Sie hier Ihre Checkliste zum Abhaken herunter.

Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig