Buntglas als Highlight in einem modernen Coworking Space in London

von Ramona Berger
Werbung

Hängetreppe Coworking Space offener Raum

Mit der steigenden Beliebtheit der freiberuflichen Tätigkeiten arbeiten immer mehr Menschen für sich selbst – entweder zu Hause, von einem Gartenhaus als Home Office oder von einem Coworking Space. Diese flexiblen Arbeitsorte sind angesagter denn je und fördern das kreative Netzwerken der Freiberufler. Die Architekten von Surman Weston haben vor kurzem eine viktorianische Methodistenkirche in einen temporären Coworking Space mit hellem und einladendem Ambiente verwandelt.

Coworking Space modernes Design Weiß Hell Buntglas Akzente

Die Aufgabe der Architekten Tom Surman und Percy Weston war es, die Dachfläche einer ehemaligen Methodistenkirche zu einem Coworking Space umzubauen, wo aber der Kunde später auch wohnen kann. So verwandelte sich die ehemalige Kirche in ein offenes Büro mit lebendigen Buntglas-Elementen, die auf die Geschichte des Gebäudes verweisen. Glasscheiben mit Harlekin-Muster in Grün, Blau, Orange und Rot wurden zwischen den Balken des Giebeldaches und als Absturzsicherung einer weißen Metalltreppe eingesetzt. Es ist interessant, dass die Treppe in der Luft hängt und den Boden nicht berührt.

Hängetreppe Weiß Absturzsicherung Glaspaneele bunt

“Das hier verwendete Rautenmotiv spiegelt die Geometrie der vorhandenen Holzbinder wider, während die Buntglasscheiben die Vergangenheit des Gebäudes als Kultstätte widerspiegeln”, sagten die Architekten, die das Projekt “Replica House Studios” genannt haben.

Die Ästhetik des Projekts wurde von den vorhandenen Holzbindern abgeleitet. Durch Sandstrahlen wurden die vielen Farbschichten, die in den letzten 130 Jahren aufgetragen worden waren, entfernt und die bemerkenswerte Textur der ursprünglichen Hölzer zur Geltung gebracht. Die Idee war, die brillanten Glasflächen gegen diesen strahlend weißen Hintergrund in Szene zu setzen, um einen luftigen, offenen Raum mit Tiefe und Farbakzenten zu schaffen.

Buntglas Gelänger Einsätze weiß gestrichene Deckenbalken

Der temporäre Coworking Space kann sich in Zukunft auch in eine private Wohnung verwandeln. Dies wird durch das Einfügen von zwei Zwischengeschossen an jedem Ende des Raumes erreicht. Sie dienen jetzt als Mehrzweckraum für Arbeit und Besprechungen, aber können später zu einem Schlafzimmer und einem Homeoffice werden. Das Projekt kombiniert die Wärme der Materialien, die man in einem Heim finden kann, mit der Größe und Flexibilität, die in einem Studio oder Büro benötigt werden.

Buntglas Fenster Einsätze Trennwände

Dieses Projekt zeigt, dass die Anpassung und Wiederverwendung vorhandener Gebäude eine bessere und nachhaltigere Option als der Abriss und Neuaufbau von Gebäuden ist. Es gibt nicht nur weniger Verschwendung, sondern auch einen gewissen Reiz Altes in etwas Neues und Unerwartetes zu verwandeln.

Weiß gestrichene Balken Deckenbeleuchtung Glühbirnen

Dachbalken weiß lackiert Buntglas Einsätze

Treppe weiß heller Parkettbodenbelag

Coworking Space Schreibtisch Stauraum Trennwand Buntglas

Für weitere Informationen besuchen Sie die Webseite von Surman Weston.

Ramona aus Frankfurt ist Mutter der zweijährigen Kaia. Ihre Leidenschaften sind Zumba, Natur und Gärtnern, was sie in ihrem Hinterhofparadies auslebt. Sie sucht ständig nach Mama-Hacks und Kochtipps, um den Alltag effizienter zu gestalten. Kreative Ideen für Kinderentwicklung und aktuelle Trends in Mode und Ernährung begeistern sie ebenfalls. Seit 2013 schreibt Ramona für Deavita, stets gründlich recherchiert und oft durch Experteninterviews gestützt. Sie hat Psychologie in Freiburg studiert.