Terrasse auf Stelzlagern verlegen: Vor- und Nachteile der Stelzlager-Unterkonstruktion

Von Ramona Berger

Sie sind auf der Suche nach dem passenden Untergrund für eine Holzterrasse und spielen mit dem Gedanken, diese auf Stelzlagern zu verlegen? Wir verraten Ihnen in diesem Beitrag, welche Vor- und Nachteile mit der Verlegung einer Terrasse auf Stelzlagern einhergehen.

Die Vorteile der Verlegung auf Stelzlagern

welcher Untergrund für eine Holzterrasse

Zunächst möchten wir Ihnen einmal die Vorteile der Verlegung einer Terrasse auf Stelzlagern näherbringen. Sofern Sie im Anschluss daran auf der Suche nach hochwertigen Stelzlagern für Ihre Terrasse sind, dann finden Sie diese unter www.my-harry.de. Wenn Sie gleich anfangen ist Ihre Terrasse vielleicht schon in wenigen Wochen fertig, sodass Sie diese winterlich dekorieren können.

Einfache Verlegung

Stelzlager sind einfach zu verlegen, wofür lediglich einen passenden Untergrund benötigt wird. Zudem sollte man den Bau einer Terrasse immer möglichst gut planen, benötigt für den Bau allerdings keine speziellen Werkzeuge. Somit sollten selbst die meisten Hobby Handwerker dazu in der Lage sein, eine Terrasse auf Stelzlagern zu verlegen.

Vor Frost geschützt

Während es bei Belägen, die im Mörtelbett verlegt wurden, häufig zu Frostschäden kommt, ist dies bei Stelzlagerbelägen nicht möglich. Diese sind nämlich nicht fest mit dem Untergrund verbunden, wodurch es nicht zu Frostbedingen Schäden kommen kann.

Höhe kann einfach angepasst werden

Höhenverstellbare Stelzlager können individuell angepasst werden

Höhenverstellbare Stelzlager können individuell angepasst werden und sind in verschiedenen Bauhöhen verfügbar.

Waagerechte Oberflächen können einfach realisiert werden

Bei selbstnivellierenden Stelzlagern ist es möglich, auch waagrechte Terrassenbeläge zu realisieren. Denn derartige Stelzlager besitzen einen speziellen Kopf, durch die Unebenheiten perfekt ausgeglichen werden und die für eine ebene Oberfläche sorgen. Dies ist zwar auch mit Stelzlagern möglich, die einen fixen Kopf besitzen, doch dafür werden spezielle Unterlegescheiben benötigt, die einen perfekten Ausgleich gewährleisten.

Kosten vergleichsweise gering

Zwar sind Stelzlager nicht gerade günstig, doch mit 12 bis 15 Euro pro m2  gehören diese noch zu den günstigsten Verlegearten. Und vor allem bei großen Aufbauhöhen sind andere Verlegearten noch weitaus teurer.

Die Nachteile der Verlegung auf Stelzlagern

Stelzlager sind einfach zu verlegen

Nach den Vorteilen möchten wir uns nun noch mit den Nachteilen bei der Verlegung einer Terrasse auf Stelzlagern befassen.

Veränderte Akustik

Wenn Sie etwa 2 cm dicke Platten aus Keramik oder Beton auf Stelzlagern verlegen, sollten Sie sich darauf einstellen, dass sich die Akustik von fest verlegten Belägen unterscheidet. So klingt eine derartige Konstruktion in der Regel ein wenig hohl, was jedoch besonders am Anfang ziemlich ungewohnt sein kann.

Der Untergrund wird häufig unterschätzt

kleine Holzterrasse im Hinterhof


Die saubere Vorbereitung des Untergrunds gehört bei dem Verlegen von Stelzlagern zu den wichtigsten Aspekten. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass der Untergrund möglichst fest ist, während man stark schwingende Untergründe eher meiden sollte. Ideal sind dagegen Untergründe aus Beton, die über Dichtungsbahnen verfügen.

Sorgfältige Planung ist unerlässlich

Eines der häufigsten Probleme bei der Verlegung einer Terrasse auf Stelzlagern stellt die exakte Ermittlung der Menge an Stelzlagern sowie den unterschiedlichen Ausführungen. Zur Ermittlung sollte man sich immer einen Verlegeplan erstellen. Auf diese Weise lassen sich auch die Höhen ermitteln, wofür im Vorfeld die exakte Ermittlung der Bauhöhe notwendig ist.

Sicherheit

Verlegung einer Terrasse auf Stelzlagern

Der Sicherheitsaspekt wird beim Verlegen einer Terrasse auf Stelzlagern häufig vernachlässigt. Das schwächste Element des gesamten Aufbaus stellt stets die 2 cm dicke Keramikplatte dar, die über den Untergrund und dem Stelzlager verlegt wird. Bricht eine derartige Keramikplatte in einer Bauhöhe von 15 cm, kann das ernsthafte Verletzungen zur Folge haben. Um dies zu verhindern, sollte sich bei einer Bauhöhe von über 10 cm sicherheitshalber immer ein Stelzlager in der Mitte der Keramikplatte befinden.

Ungeziefer im Freiraum zwischen Platten und Untergrund

Vor- und Nachteile mit der Verlegung einer Terrasse auf Stelzlagern


Um zu verhindern, dass sich Ungeziefer, Moos und Tiere zwischen der Platte und dem Untergrund ansammeln, sollten die Ränder der Stelzkonstruktion perfekt angeschlossen sein. Dafür verwendet man in der Regel sogenannte Randbleche, wodurch das ungewollte Eindringen von Tieren verhindert wird.

Um Kleintiere wie Spinnen, Asseln oder Ameisen loszuwerden, reicht es dagegen bereits aus, den Untergrund ein bis zweimal pro Jahr auszuwaschen oder Insektizide darauf zu sprühen.

Und Moos bildet sich nur dann, sofern sich Wasser in einem größeren Bereich des Untergrunds sammelt, was man bereits während der Vorbereitung beachten sollte.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig