Diese 7 Sträucher blühen den ganzen Sommer lang und erfreuen das Auge!

Autor: Ramona Berger

Neben Stauden und Bodendeckern sind auch blühende Sträucher ein wichtiges Element einer vielfältigen und ansprechenden Gartengestaltung. Sie geben nicht nur Form und Struktur der Landschaft, sondern bringen auch Farbe in den Garten und locken Schmetterlinge und andere Bestäuber an. Hier stellen wir Ihnen die schönsten Sträucher vor, die den ganzen Sommer lang prächtig blühen und so Pflanzenfreunde und Bienen erfreuen.

Sommerflieder/ Schmetterlingsstrauch: Blütezeit von Juli bis Oktober

Der Sommerflieder ist ein lang blühender Strauch

Der Schmetterlingsstrauch (Buddleia davidii) ist ein sommerblühender Strauch mit einem aufrechten, locker überhängenden Wuchs und beeindruckenden Blüten, aber er hat einen gemischten Ruf. Er ist pflegeleicht und produziert auffällige Blütenähren den ganzen Sommer lang. Es gibt sehr viele Sommerflieder-Sorten in vielen Blütenfarben, einschließlich Violett, Rosa, Gelb, Weiß und mehrfarbig. Und wie der Name schon sagt, ist dieser Strauch als Magnet für Schmetterlinge bekannt. Rotblühende Schmetterlingssträucher ziehen in Amerika sogar Kolibris an.

Botanischer Name: Buddleia davidii
Standort: Sonne bis Halbschatten
Wuchshöhe: variiert je nach Sorte

Schmetterlingssträucher werden kultiviert, um vielen verschiedenen Gartenvorlieben gerecht zu werden. Einige können bis zu 4 Meter hoch werden und sehr große Blütenrispen bilden, während andere relativ klein sind. Schmetterlingsflieder wurden erstmals 1774 von dem Botaniker Adam Buddle (nach dem die Pflanze benannt wurde) aus Asien nach England gebracht.

Der Schmetterlingsstrauch blüht den ganzen Sommer

Aber während der Schmetterlingsstrauch von vielen wegen seinen farbintensiven Blüten und langer Blütezeit bewundert wird, hat er eine ebenso große Anzahl von Gegnern. In vielen Gegenden der USA gilt er als invasive Pflanze – eine, die nicht von Natur aus in einer bestimmten Region wächst, die aber so weit verbreitet ist, dass sie einheimische Pflanzen verdrängt. Viele Pflanzenexperten warnen davor, dass invasive Pflanzen problematisch sind, weil sie Ökosysteme verändern und die bestehende Flora und Fauna schädigen können. Obwohl er nicht überall invasiv ist, hat der Schmetterlingsflieder einen schlechten Ruf bekommen. Mehrere US-Staaten stufen ihn inzwischen als schädliches Unkraut ein.

Der Sommerflieder ist ein im Sommer blühender Strauch

Schmetterlingsstrauch sollte mit Vorsicht gepflanzt werden, und nur, wenn Sie bereit sind, die Blütenköpfe rechtzeitig zu entfernen, um die Verbreitung der Samen zu vermeiden. Es gibt zwar viele beliebte Sommerflieder-Sorten, darunter ‚Black Night‘ (Blütenfarbe: dunkelviolett) und Pink Delight (Blütenfarbe: rosa), aber neuere, nicht so stark wüchsige Sorten erfreuen sich einer wachsenden Beliebtheit. Zum Beispiel:

  • Buddleia x ‚Blue Chip‘ ist eine kompakte, 90 bis 180 cm hohe Sorte.
  • Buddleia ‚Miss Violet‘ ist eine weitere reichblühende, kompakte Sorte, die 120 bis 150 cm hoch und breit wird.
  • Andere Hybrid-Sorten, die gezüchtet wurden, um samenlos zu sein, sind ‚Asian Moon‘, ‚Ice Chip‘ und ‚Purple Haze‘.

Hortensien: Blütezeit von Juni bis September

weiß blühende Hortensien im modernen Garten


Hortensien (Hydrangea spp.) sind schon seit Jahrzehnten beliebte Gartenpflanzen. Ihre Blüten gibt es mittlerweile in einer Vielzahl von Farben, darunter leuchtendes Blau, tiefes Rot und helles Grün. Einige Hortensien haben große, kugelförmige Blüten, während andere kleinere, flachere und zartere Blüten bilden. Auch das Laub variiert je nach Art. Außerdem gedeihen diese vielseitigen Sträucher auch an weniger nährstoffreichen Standorten wie sandigen Küstenböden und schattigen Wäldern. Damit Hortensiensträucher Zeit haben, ein gesundes Wurzelsystem aufzubauen, bevor sie blühen, pflanzt man sie am besten im Herbst oder im zeitigen Frühjahr. Einmal gepflanzt, wachsen Hortensien schnell, im Durchschnitt 60 cm oder mehr pro Jahr.

pink blühende Hortensie im Sommer

Je nachdem, welche Form der Blütenstand hat, unterscheidet man zwischen Ballhortensien, Tellerhortensien und Rispenhortensien. Zu den beliebtesten Hortensien-Sorten, die eine lange Blütezeit im Sommer haben, zählen:

  • Die Endless Summer®-Hortensie ‘The Original’ und alle Sorten aus der gleichnamigen Gruppe wie Twist’n Shout’ (rosa), ‘The Bride’ (reinweiß) und ‘Summer Love’ (himbeer-rot)
  • Ballhortensie ‚Annabelle‘ (Hydrangea arborescens) – Blütenfarbe weiß
  • Rispenhortensie ‚Limelight‘ (Hydrangea paniculata) – Blütenfarbe anfangs grünlich, spräter weiß
  • Ballhortensie ‚Schneeball‘ ® (Hydrangea macrophylla) – Blütenfarbe weiß
  • Rispenhortensie ‚Grandiflora‚ (Hydrangea paniculata) – Blütenfarbe weiß
  • Ballhortensie ‚Tovelit‘ (Hydrangea macrophylla) – Blütenfarbe rosa

Ballhortensie ‚Annabelle‘

Ballhortensie 'Annabelle' - Hydrangea arborescens


Garteneibisch / Hibiskus: Blütezeit von Juni bis September

Hibiscus syriacus bezaubert von Juli bis weit in den Herbst mit seinen Blüten

Holen Sie sich ein südländisches Flair in Ihren Garten mit diesem wunderschönen sommerblühenden Strauch! Der Garteneibisch, auch Gartenhibiskus genannt, bezaubert von Juli bis weit in den Herbst mit einer wunderschönen Blütenpracht. Die Farbpalette reicht je nach Sorte von Violett und Rosa über Weiß bis hin zu Rot.

Botanischer Name: Hibiscus syriacus
Standort: Sonne bis Halbschatten
Wuchshöhe: 150 bis 200 cm

Garteneibisch Hibiscus syriacus 'Red Heart' hat weiße Blüten mit roter Blütenmitte

Zu den beliebtesten Garteneibisch-Sorten, die den ganzen Sommer blühen, zählen:

  • ‚Red Heart‘ (weiße Blüten mit roter Blütenmitte)
  • ‚Blue Bird‘ / ‚Oiseau Bleu‘ (blauviolett)
  • ‚Woodbridge‘ (rosa)
  • ‚Hamabo‘ (hellrosafarbene Blüten mit rotem Mittelfleck)
  • ‚Marina‘ (dunkelblau)

Abelie: Blütezeit von Juni bis Oktober

blühende sträucher sommer

Die Abelie (Abelia x grandifolia) ist eine Hybride, entstanden aus den Wildarten Abelia chinensis und Abelia uniflora, und kann entweder ein sommergrüner oder immergrüner Strauch sein, je nachdem wie warm Ihre Klimaregion ist. Sie hat einen insgesamt kugeligen Wuchs und wächst eher langsam.

Botanischer Name: Abelia x grandiflora
Standort: Sonne bis Halbschatten
Wuchshöhe: 150 bis 300 cm 

Abelie - der Strauch blüht im Sommer viele Wochen lang

Der Strauch blüht im Sommer viele Wochen lang und bildet viele kleine rosa Blüten, die bei Schmetterlingen, Bienen und Hummeln beliebt sind. Im Herbst färben sich die Blätter je nach Sorte in Bronzefarben, Rot oder Violett um.

Der Strauch präsentiert sich mit einem gelb-grünen Blattwerk und bildet ab Juli hellrosafarbene Blüten

Eine Sorte mit besonders interessanter Optik ist die Abelia x grandiflora ‚Francis Mason‘. Der Strauch präsentiert sich mit einem gelb-grünen Blattwerk und bildet ab Juli hellrosafarbene Blüten.

Fingerstrauch: Blütezeit von Juni bis Oktober

gelb blühender Kleinstrauch mit Blütezeit Sommer

Das Fingerstrauch ist ein kompakter, blühender Strauch mit blau-grünem Laub. Er wird ca. 60  bis 120 cm hoch und etwas breiter. Im Sommer blüht es mehrere Wochen lang mit auffälligen, fünfblättrigen Blüten. Für eine optimale Blütezeit sollte der Strauch an einem sonnigen Standort stehen, obwohl er auch etwas Schatten verträgt. Ein Rückschnitt zur Formgebung sollte im Spätwinter erfolgen.

Botanischer Name: Potentilla fruticosa
Standort: Sonne bis Halbschatten
Wuchshöhe: je nach Sorte

Fingerstrauch hat eine lange Blütezeit im Sommer

Die fünfblättrigen Blüten erscheinen im Juni und blühen bis zum ersten Frost. Sie ähneln im Aussehen sehr ihren Cousins, den Erdbeeren (Fragaria spp.). Dabei haben die unterschiedlichen Sorten verschiedene Blütenfarben und Wuchshöhen. Hier sind einige Beispiele:

  • Abbotswood‚ – weißblühend, Wuchshöhe 80 bis 100 cm
  • Potentilla fruticosa Princess® – rosablühend, Wuchshöhe 50 bis 80 cm
  • ‚Danny Boy‘ – pink, Wuchshöhe 120 bis 150 cm
  • ‚Sommerflor‘ – gelb, Wuchshöhe 80 bis 100 cm
  • ‚Goldstar‘ – gelb, Wuchshöhe 70 bis 90 cm
  • ‚Pink Lady‚ – pink, Wuchshöhe 60 bis80 cm
  • ‚Red Ace‘ – orange-rot, Wuchshöhe 45 bis 55 cm
  • ‚Goldteppich‘ / ‚Goldkissen‘ – gelb, Wuchshöhe 40 bis 50 cm
  • ‚Manchu‘ – weiß, Wuchshöhe 30 bis 50 cm

Rosen mit langer Blütezeit

Strauchrosen mit langer Blütezeit im Sommer

Die Rose ist der Sommerblüher schlechthin, denn die meisten Rosensorten haben im Juni und Juli ihre Hauptblütezeit. Doch es gibt auch öfter blühende Rosen, die den ganzen Sommer über Blüte um Blüte hervorbringen und sogar bis zum ersten Frost unermüdlich Knospen austreiben. Hier sind einige Rosensorten, die sich durch besonders lange Blütezeiten auszeichnen:

  • Strauchrose ‘Angela’: Blütezeit Juni – September, Wuchshöhe 80 bis 120 cm, Blütenfarbe kräftiges Pink
  • Bodendecker-Rose ‚Ballerina‘: Blütezeit Juni – September, Wuchshöhe 60 bis 100 cm, Blütenfarbe weißrosa
  • Strauchrose ‚Ghislaine de Feligonde‚: Blütezeit Mai – September, Wuchshöhe 150 bis 200 cm, Blütenfarbe cremeweiss bis apricot
  • Strauchrose ‚Rose de Resht‘: Blütezeit Juni – September, Wuchshöhe 90 bis 120 cm, Blütenfarbe leuchtend rot bis purpurrot
  • Beetrose ‚Rotilia‘ ®: Blütezeit Juni – Oktober, Wuchshöhe 50 bis 80 cm, Blütenfarbe leuchtend karminrot
  • Strauchrose ‚Schneewittchen‘ ®: Blütezeit Juni – September, Wuchshöhe 100 bis 120 cm, Blütenfarbe schneeweiß
  • Beetrose ‚Sommerwind‘ ®: Blütezeit Juni – Anfang Oktober, Wuchshöhe 40 bis 60 cm, Blütenfarbe rosa

Bodendecker-Rose ‚Ballerina‘ 

Bodendecker-Rose 'Ballerina' hat eine lange Blütezeit

Bartblume: Blütezeit von Juli bis September

blau blühender Strauch im Sommer

Die Bartblume (Caryopteris x clandonensis) wirkt auf den ersten Blick wie eine Staude, ist aber in der Tat ein Halbstrauch, weil er an der Basis verholzt. Die Pflanze entstand in den 30er-Jahren in England aus einer zufälligen Kreuzung von C. incana und C. mongholica und wurde seitdem zu mehreren beliebten Sorten gezüchtet.

Botanischer Name: Caryopteris x clandonensis
Standort: Sonne bis Halbschatten
Wuchshöhe: 80 bis 100 cm

Die Bartblume ist ein Halbstrauch, der den ganzen Sommer blüht

Die Bartblume zählt zu den schönsten Sommerblühern. Seine duftenden, nektarreichen Blüten sind auch für Schmetterlinge, Bienen und andere nützliche Insekten sehr verlockend. Der kompakte Wuchs und die silbergraue Blattfarbe machen die Bartblume zu einer guten Wahl auch für einen kleinen Garten. Die Sorten mit der längsten Blütezeit sind ‚Ferndown‘, ‚Blauer Spatz®‘ und ‚Pink Perfection‘.

Idealerweise sollte die Pflanze im Frühjahr oder Herbst gepflanzt werden, vorausgesetzt, dass es in Ihrer Region nicht zu kalt wird. Clandonensis-Hybriden wachsen typischerweise zwischen 45 und 75 cm pro Jahr. Einmal etabliert, benötigt die Gartenpflanze sehr wenig Wasser. Achten Sie nur darauf, dass Bartblumen nur bedingt winterhart sind.

Welche Bodendecker blühen den ganzen Sommer? Langblühende Pflanzen mit besonderem Charme

Welche Balkonblumen blühen am längsten? 25 Dauerblüher für Kübel und Blumenkästen

Winterharte, sommerblühende Stauden, die Sie unbedingt in Erwägung ziehen sollten

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig