Der Ficus Ginseng – Tipps zur Pflege von diesem interessanten Bonsai

Ficus Ginseng Zimmerpflanze-Topf kunststoff grün-tipps pflege


Sie suchen eine neue Ergänzung zu Ihrem Zimmergarten? Dann sollten Sie unbedingt einen Ficus Ginseng in Erwägung ziehen. Die Pflanze wirkt nicht nur exotisch und sehr sympathisch, sondern besitzt noch eine weitere ausgefallene Eigenschaft. Und zwar ist sie eigentlich eine Kombination aus zwei ganz unterschiedlichen Pflanzenarten. Lesen Sie hier nach, wie Sie ihn am besten pflegen können, welche Bedingungen gegeben sein sollten und woher die Idee für die Pflanze eigentlich stammt.

Der Ficus Ginseng aus der Nähe

zimmerpflanzen bonsai baum ficus-bonsai anzucht-tipps pflege

Der Ficus Ginseng ist eigentlich eine Kombination aus zwei Pflanzen. Das soll heißen, dass der Ficus auf die Wurzel des Ginseng gepflanzt wurde. Hierbei haben sich die beiden Pflanzenarten miteinander verbunden und arbeiten sozusagen miteinander und wie eine gewöhnliche Pflanze. Dadurch ähnelt die Pflanze außerdem sehr einem klassischen Bonsai. Auch in Bezug auf die Pflege gleicht er dem Bonsai, vorausgesetzt er erhält die passenden Lebensbedingungen. Der Ficus Ginseng ist eine vieljährige Pflanze, die am besten als Topfpflanze geeignet ist. Er besitzt dunkle, grüne Blätter und ein interessantes Wurzelsystem, das sich außerhalb der Erde befindet, damit die Pflanze atmen kann. Am häufigsten dient der Ficus Ginseng zur Dekoration von Wohnzimmer und Büro. Er besitzt nämlich ein kompakte Größe und kann auch kleine Bereiche und Räume wunderbar zieren.

standort-für Ficus-ginseng begrünung zu hause pflanzen anzucht

Wenn Sie möchten, können Sie auf die Art und Weise, wie die Wurzel wächst, Einfluss nehmen. So erhalten Sie dickere und beeindruckendere Wurzeln, indem Sie den Boden mit einem Netz bedecken, das straff gespannt wird. Das verhindert, dass die Wurzeln weiter in die Höhe wachsen, jedoch ohne dabei ihre Entwicklung zu stören. Die Löcher im Netz lassen nämlich weiterhin Luft und Licht auf die Wurzel gelangen. Aufgrund des Netzes kann die Ginseng-Wurzel nun nicht mehr in die Höhe wachsen und wird dazu getrieben, stattdessen breiter zu werden.

Die beste Pflege für den Ficus Ginseng

Ficus-Ginseng rund um Pflege Bonsai-baum Erde

Der Ficus Ginseng ist nicht schwer zu pflegen und somit auch für Anfänger oder vielbeschäftigte Personen, die nicht viel Zeit in die Pflege investieren können, geeignet. Wollten Sie schon immer mal einen Bonsai besitzen, haben sich bisher jedoch nicht getraut, können Sie mit dieser Ficus-Variante den Anfang starten. Jedoch sollten Sie mit großer Geduld gewappnet sein, da man Anfangs kaum einen Fortschritt beim Wachstum feststellen kann. Jedoch ist auch das ein Anzeichen dafür, dass der Mini-Baum keine besonderen Ansprüche an die Pflege hat. Die wichtigsten Dinge, die Sie beachten sollten, haben wir in den folgenden Zeilen für Sie zusammengefasst, damit Ihnen eine erfolgreiche Zucht garantiert ist.

Rund um die Bewässerung

ginseng bonsai-ficus Dekoration-für Office Wohnzimmer ideen-Pflegetipps


Gießen Sie den Ficus Ginseng mäßig oft und sobald die Oberfläche der Erde angetrocknet ist und verwenden Sie am besten Regen- oder zumindest abgestandenes Leitungswasser, da diese weniger salzhaltig sind. Im Sommer verträgt er aufgrund der Hitze und geringeren Luftfeuchtigkeit mehr Wasser, während im Winter weniger Wasser hinzugefügt werden sollte. Dabei sollten Sie außerdem darauf achten, dass die Erde feucht, aber nicht zu überwässert ist, da sonst die Wurzeln faulen. Sie können den Topf, beispielsweise, tauchen. Höchstens 10 Minuten sollten ausreichen. Lassen Sie das überschüssige Wasser dann gut abtropfen, bevor Sie die Pflanze wieder in ihren Übertopf stellen. Sie hält normalerweise auch kürzere Trockenperioden aus, aber wir empfehlen Ihnen nicht herumzuexperimentieren. Jedoch müssen Sie auch nicht in Panik verfallen, wenn Sie das Gießen mal vergessen haben. Die Blätter haben es auch gern, wenn sie mit kalkfreiem Wasser besprüht werden. Das erhöht nämlich die Luftfeuchtigkeit und schafft ein Paradies für den Ficus Ginseng.

Tipps zur Pflege von Bonsai: Lichtverhältnisse

Zimmerpflanzen Bonsai Baum einpflanzung bewässerung licht verhältnisse


Der Ficus Ginseng liebt den Halbschatten, denn direkte Sonneneinstrahlung können sein Wachstum behindern. Wählen Sie also am besten einen hellen Platz im Zimmer nahe eines Fensters, der aber nicht direkt bestrahlt wird. Die Temperatur sollte mäßig sein und nicht unter 15 Grad fallen. Die normale Raumtemperatur ist also vollkommen ausreichend. Der Bonsai benötigt  eine durchlässige und lockere Erde, die reich an Nährstoffen ist und Staunässe verhindert. Sie können auch Erde, die speziell für Bonsai-Pflanzen gedacht ist, verwenden. Düngen Sie ihn oft mit Düngemittel für Bonsai (idealerweise alle zwei Wochen), denn dann fördern Sie das Wachstum von Wurzel und neuer Blätter. Haben Sie keinen Bonsaidünger da, macht es auch ein einfacher Flüssigdünger. Umgetopft wird er alle zwei bis drei Jahre, denn mit wenig Platz kommt die Wurzel perfekt aus. Dennoch empfiehlt es sich, die Erde mindestens einmal im Jahr auszuwechseln und durch neue zu ersetzen.

Sonstiges

bonsai-pflege ficus-ginseng als Zimmerpflanze platzbedarf

Der Ficus Ginseng wechselt nicht gern seinen Platz. Deshalb sollten Sie es meiden ihn umzustellen, nachdem Sie einen passenden Platz gefunden haben. Andernfalls riskieren Sie, dass er erkrankt. Gern kann die hübsche Pflanze auch auf den Balkon, die Terrasse oder die Veranda gestellt werden. Dies sollte aber nicht von heut auf morgen geschehen. Stattdessen ist eine Eingewöhnungsphase notwendig, in der sich das Bäumchen an die zukünftige Sonneneinstrahlung gewöhnen kann. Das verhindert ein Verbrennen der Blätter. Stellen Sie Ihre Zimmerpflanze anfangs nur für ein paar Stunden nach draußen. Schlussendlich darf sie aber dennoch nicht in der prallen Sonne stehen. Der Halbschatten ist ideal. Fallen die Temperaturen unter 15 Grad, ist es an der Zeit, die Ficus-Pflanze wieder nach drinnen zu holen.

Ebenso vermeiden sollten Sie unbedingt Wind und Zugluft und das gilt sowohl für drinnen, als auch für draußen. Diese bekommt den Pflanzen nämlich gar nicht. Im Winter kann es vorkommen, dass ihm die Blätter abfallen. Das ist ein ganz normaler Prozess und sollte Sie nicht erschrecken. Dafür bekommt er im Frühling dann wieder neue Blätter, die anfangs eine hellgrüne Farbe besitzen und sich mit der Zeit dunkelgrün verfärben. Dadurch entsteht in der Blattkrone ein interessantes Farbspiel. Desweiteren sollten Sie den Ficus Ginseng regelmäßig zuschneiden, da die neuen Blätter ständig seine Kronen-Form verändern. Sie haben in Bezug auf die Form der Krone also freie Wahl. Wird diese nicht ab und zu gestutzt, wachsen die Zweige in die Länge und der Bonsai verliert seinen üppigen, baumartigen Look. Außerdem werden die Zweige dicker und Blätter wachsen nur noch an den Spitzen, was das Bäumchen kahl wirken lässt. Möchten Sie an bestimmten Zweigen eine größere Verzweigung erzielen, wird dieser gestutzt. Ein Zweig mit fünf Blättern wird dementsprechend so gekürzt, dass lediglich zwei übrig bleiben.




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 52457 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 21504 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!