Dipladenia verliert Blätter im Winter: Fehler beim Überwintern führen zu Blattverlust

von Ada Hermann
Werbung

Ihre Dipladenia verliert Blätter im Winterquartier und Sie machen sich Sorgen über die Gesundheit der Pflanze? Wir erklären, woran es liegen kann und geben Tipps, damit die Mandevilla im Frühling wieder austreibt.

dipladenia verliert blätter im winter warum

Die Dipladenia (Mandevilla) ist eine tropische Pflanze, die auf unseren Breiten den Winter nur im passenden Winterquartier übersteht. Solange die Bedingungen stimmen, kommt die Pflanze gesund durch die kalte Jahreszeit und blüht jedes Jahr aufs Neue. Merken Sie aber viele gelbe Blätter und einen starken Blattverlust, dann sollten Sie die Ursachen untersuchen. Die Dipladenia verliert Blätter aus verschiedenen Gründen, aber im Winter ist meistens der falsche Standort zuständig.

Warum werden die Blätter der Dipladenia gelb und fallen ab?

warum werden die blätter der dipladenia gelb und fallen ab
Werbung

Stellt man fest, dass die Dipladenia gelbe Blätter bekommt, die kürzlich danach abfallen, muss man die möglichen Gründe erkunden. Zunächst ist es wichtig zu verstehen, dass einzelne gelbe Blätter ein natürlicher Prozess sein können und nicht immer ein Problem darstellen. Häufen sich jedoch die gelben Blätter, kann ein Fehler bei der Überwinterung zuständig sein. Oft ist es eine Frage des Standorts im Winterquartier, wo unzureichend Licht oder zu niedrige Temperaturen den Pflanzen zu schaffen machen können.

Natürlicher Blattverlust

Ein Hinweis vorweg: Es ist völlig in Ordnung, wenn die Mandevilla während des Winters einige Blätter abwirft. Pflanzen erneuern ihre Blätter regelmäßig, ohne dass dies ein Grund zur Sorge ist. Falls der Blattverlust nicht übermäßig ist und alle Standortbedingungen an das Winterquartier erfüllt sind, können Sie ruhig einatmen. Neue Blätter wachsen in der Regel bei dem Neuaustrieb im Frühling nach.

Ungünstige Bedingungen im Winterquartier

Wirft die Pflanze plötzlich die Hälfte oder sogar mehr ihrer Blätter ab, dann hat etwas mit der Überwinterung nicht so gut geklappt. Es geht in der Regel um den richtigen Standort, der die nötigen Temperatur- und Lichtverhältnisse bietet. Häufige Fehler, die zu gelben Blättern und Blattverlust im Winterquartier führen, sind:

  • Lichtmangel
  • Zu kühl
  • Zu warm und trocken
dipladenia mandevilla im winterquartier richtiger standort

Jetzt nehmen wir die einzelnen Probleme genauer unter die Lupe.

Lichtmangel

Das zu wenig Sonnenlicht im Winter ist einer der häufigsten Gründe für den Blattverlust. Eine Dipladenia, die in einem dunklen Raum wie etwa Garage oder Keller mit wenig oder gar keinem Tageslicht überwintert, kann sogar alle Blätter abwerfen. Des Weiteren treibt sie im Frühjahr viel sparsamer oder gar nicht aus. Die Pflanze muss ausreichend Licht bekommen und gleichzeitig nicht in der vollen Sonne stehen. Ein Plätzchen direkt am Fenster (außer Südfenster) ist optimal. Achten Sie darauf, dass es keine großen Schattenwerfer in der Nähe gibt.

Niedrige Temperaturen

Eine Beheizung des Winterquartiers ist zwar nicht notwendig, aber eine Temperatur unter 8 °C kann die Pflanze nicht gut vertragen. Dipladenien sind frostempfindlich und sollten im Winter keine zu niedrigen Temperaturen ausgesetzt sein. Sonst können Sie nicht nur Blätter verlieren, sondern auch Frostschäden bekommen. Behalten Sie die Temperatur im Winterquartier im Auge und regulieren Sie sie bei Bedarf.

Ein warmer, trockener Standort

Viele Hobbygärtner versuchen, die Mandevilla im Wohnzimmer oder woanders im Haus zu überwintern. Die Pflanze braucht im Winter jedoch eine Ruhephase, um im nächsten Jahr wieder zu blühen. Die warme, trockene Luft zu Hause kann zu einem starken Blattverlust und Vergilbung der Blätter führen.

Zusätzlicher Tipp: Dipladenien sind immergrüne Pflanzen, die ganzjährig Licht und Feuchtigkeit braucht. Verzichten Sie während der Winterruhe nicht komplett auf die Bewässerung. Gießen Sie einmal monatlich, sodass die Erde feucht bleibt. Hat die Pflanze die Mehrheit der Blätter verloren, dann können Sie noch seltener gießen.

Lesen Sie auch: Warum bekommt meine Dipladenia gelbe Blätter im Sommer? Das sind die häufigsten Ursachen + Lösungen!

Dipladenia Pflege nach dem Winter

dipladenia erst nach den eisheiligen ausräumen

Sie haben Ihre Dipladenia erfolgreich durch den Winter gebracht? Glückwunsch! Jetzt gibt es noch einiges zu beachten, damit die Mandevilla gesund in die neue Saison startet.

  • Überwinterte Dipladenien sollten erst nach den Eisheiligen im Mai ausgeräumt werden, wenn keine Fröste mehr zu erwarten sind.
  • Um den Neuaustrieb anzuregen, können Sie ein Rückschnitt zu Beginn der Saison durchführen. Dies ist vor allem dann nötig, wenn Sie die Dipladenia vor dem Überwintern nicht oder nur spärlich zurückgeschnitten haben. Den Pflegeschnitt können Sie Ende Februar oder März vornehmen. Entfernen Sie dabei alle abgestorbenen Triebe. Kranke Triebe lassen sich zu diesem Zeitpunkt am einfachsten bestimmen und entfernen. Kürzen Sie noch die Haupttriebe und die Seitentriebe etwa um die Hälfte. Bei kleineren Exemplaren können Sie nur die Seitentriebe zurückschneiden, um die Höhe der Pflanze zu behalten.
  • Im Winter braucht die Mandevilla keinen Dünger. Ab Mai können Sie wieder mit den Düngegaben beginnen. Geben Sie alle zwei Wochen organischen Flüssigdünger ins Gießwasser, um die Blütenbildung und das Wachstum zu unterstützen. Passen Sie auch die Wassergaben entsprechend an und lassen Sie die Erde nicht komplett austrocknen.
mandevilla wieder zum blühen bringen
Werbung

Mehr über den Rückschnitt der Dipladenia erfahren Sie in diesem Artikel.

Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig