Tipps zur Gartenpflege – 5 Fehler, die man vermeiden sollte

Tipps zur Gartenpflege -fehler-man-vermeiden-sollte


Weltweit gibt es Millionen stolze Besitzer von schönen Gärten. Sie wissen es ganz genau, wie schwierig es ist, einen schönen Rasen mit frischen Blumen und grünen Pflanzen ständig zu pflegen und in gutem Zustand zu halten. Ja, das erweist sich wirklich als große Herausforderung. Wir haben festgestellt, dass viele Menschen tatsächlich eine Reihe von Fehlern bei der Pflege ihrer Gärten begehen. Das tun die meisten natürlich aus guten Gründen und nur ein kleiner Teil aus Mangel an Kenntnissen. Zum Beispiel reißen sie ihre Blumen aus anstatt das Unkraut zu jäten, überwässern zarte Blumen, denn sie meinen, die Blumen brauchen viel Wasser oder trampeln das Gras flach. Wollen Sie das alles vermeiden? Sehnen Sie sich nach mehr Schönheit in der Nähe Ihres Hauses? Wir wollen Ihnen helfen, die häufigsten Fehler bei der Gartenarbeit zu beseitigen und Ihnen ein paar Tipps zur Gartenpflege zu geben.

Tipps zur Gartenpflege, um Fehler zu vermeiden

Fehler №1 – Sie haben Ihren Garten an der falschen Stelle angelegt

Tipps zur Gartenpflege fehler-vermeiden-gemuese-gruensalate

Dieser Fehler kommt oft vor: viele Menschen pflanzen an bestimmten Stellen im Garten ein vorwiegend aus ästhetischen Gründen. Aber diese Orte sind leider nicht immer dazu geeignet. Wenn Sie einen Ort wählen, der nicht gut vorab entwässert wurde und sich im Boden kontinuierlich nasse Stellen bilden, da existiert die Gefahr, dass Ihre Pflanzen und Blumen dort bald verrotten werden.

Also, bevor Sie überhaupt etwas einpflanzen, versuchen Sie, die Gartenerde vorzubereiten! Legen Sie eine dicke Schicht von Steinen in die Gartenerde, decken Sie sie gut mit Erde und Torf und erst dann können Sie Blumen oder Gartenpflanzen anbauen.

Fehler №2 – Versehentlich reißt man junge Blumen aus anstatt das Unkraut zu jäten

tipps zur gartenpflege fehler-blumen-statt-unkraut-reissen

Ja, das passiert leider auch! Wenn man Stauden im Garten hat, ist es sehr wahrscheinlich, dass man sie vor ihrer Blütezeit mit Unkraut verwechselt und sie aus Versehen also beseitigt. Ein weiteres Problem ist, das Unkraut blüht auch im Frühling und dies kann die Situation im Garten noch verwirrender machen.

Was kann dabei helfen? Der beste Weg ist, mit Etiketten und Farbstoff die Stellen zu kennzeichnen, wo Sie bereits etwas gesät haben. So können Sie sicher sein, dass es keine Schäden während des Jätens vorkommen.

Tipps zur Gartenpflege und Bodenverbesserung

Fehler №3 – Sie haben den Boden nicht genug gut vorbereitet

Tipps zur Gartenpflege fehler-gemuesegarten-boden-vorbereiten

Oft übersieht man die Anreicherung des Bodens mit nützlichen Düngemitteln und Mineralstoffen. Torf-Gemische sind ebenfalls sehr gut dafür geeignet. Einige Pflanzen, vor allem Gemüsekulturen, gedeihen sehr gut im humusreichen Boden und bringen dann auch reiche Ernte.

Die Art der Bodenerde variiert stark je nach Region. Es ist besser, sich danach zu erkundigen, welche Art Bodenerde typisch in Ihrer Umgebung ist. So wissen Sie genau, ob Sie Ihren Gartenboden anreichen müssen und womit. Wenn Ihnen diese Aufgabe zu professionell und arbeitsintensiv erscheint, dann befolgen Sie diesen Tipp: nach der Meinung einiger Experten ist es genug, den Gartenboden mit einer Mischung von Gartenerde und Kompost zu bereichern. So können Sie sicher sein, dass die Pflanzen gut ernährt werden.

Fehler №4 – Überwässerung

tipps zur gartenpflege fehler-garten-ueberwassern


Noch ein typischer Fehler in der Gartenarbeit – die Überwässerung! Eine überwässerte Anlage ist zum Verfall verurteilt. Andererseits ist es nicht gut, sie trocknen zu lassen. Also – wo ist die goldene Mitte? Das Beste ist natürlich ein Bewässerungssystem im eigenen Garten. Aber nicht jeder kann sich so etwas leisten. Stattdessen können Sie Ihren Boden genauer beobachten und die Bewässerungssymptome richtig deuten.

Fehler №5 – Zu viele Samen auf relativ kleiner Fläche

Tipps zur Gartenpflege -fehler-zu-viele-samen-pflanzen


Viele Leute denken, dass sie eine neue Regel erfunden haben: je mehr Samen in der Erde, desto bessere Chancen beim Keimen. Nein, das stimmt überhaupt nicht! Pflanzen brauchen unterschiedlichen Abstand voneinander, um normal zu wachsen und zu dichte Bepflanzung kann schädlich für ihr Wachstum sein. Kein Wunder, warum sie nicht so viel wie erwartet gekeimt haben!

In Anbetracht der Art der Anlage soll auch die Einpflanzung erfolgen. Wenn Sie große Anlagen mit Kürbissen, Wassermelonen oder Zuckermelonen haben, sollten Sie gemäß ihrer Größe auch genügend Raum für ihr Wachstum ermöglichen.

tipps-gartenpflege-gemuese-garten-holz-hochbeet

Einige Blumen erfordern auch bestimmten Abstand voneinander. Am besten wäre es, Sie informieren sich im Voraus über die spezifischen Anforderungen der von Ihnen gewählten Blumen und Gartenpflanzen. Hoffentlich waren wir Ihnen mit dieser Info behilflich! Wir wollen Ihnen viel Spaß und angenehme Stunden bei Ihrer Arbeit im Garten wünschen!



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR
Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 64586 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 129552 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!