Wie Sie alte Blumenerde verwenden können – Anleitung und Tipps zur ökologischen Auffrischung des Erdbodens

Von Charlie Meier

Eine neue Vegetationsperiode steht vor der Tür und Sie fragen sich, ob Sie alte Blumenerde entsorgen oder wiederverwenden können? Glücklicherweise gibt es einige sparsame und umweltfreundliche Möglichkeiten, den nährstoffreichen Boden aus verwelkten Pflanzen zu recyceln. Aber wohin mit alter Blumenerde? Das Aufbewahren mag sehr kosteneffizient aussehen, aber kann es beim Pflanzen neuer Blumen funktionieren? Hier sind die wichtigsten Schritte, die Sie befolgen können, um diese Gartenarbeit während der Frühlingssaison mit wenig Aufwand zu erledigen.

Was Sie wissen sollten, bevor Sie alte Blumenerde recyceln

wohin mit alter blumenerde nach verwelken der pflanze

Die Wiederverwendung der alten Blumenerde kann für eine neue Bepflanzung aus finanzieller und ökologischer Sicht ganz sinnvoll sein. Zuallererst gibt es jedoch einige Dinge zu beachten, bevor Sie Ihre alte Blumenerde sozusagen verjüngen. Stellen Sie zuerst fest, ob die Pflanzen, die Sie zuvor in dieser Erde angebaut haben, Leicht- oder Starkzehrer waren. Dies zeigt Ihnen, welche Gewächse am meisten oder am wenigsten Nährstoffe benötigen. Beachten Sie als Nächstes alle Probleme mit dem Boden, die im vergangenen Jahr aufgetreten sind. Einige Pflanzen sind beispielsweise für bakterielle Infektionen oder Insektenbefall berüchtigt. Wenn Ihre alte Blumenerde Opfer von Schädlingen oder Krankheiten geworden ist, sollten Sie diese am besten auch nicht wiederverwenden.

durch richtige pflanzenpflege blühende gewächse im garten gedeihen lassen

Überprüfen Sie zudem noch den Bodenstand in jedem Blumentopf. Je nachdem, was jede Pflanze durchgemacht hat, muss sie aufgefüllt werden. Das geht mit Perlit, Kalk oder Gips – die halten länger und brauchen keine neue Blumenerde. Schauen Sie sich auch für organische Blumenerde um. Organische Erde ist für Ihren Garten oder für Zimmerpflanzen besser geeignet, also schauen Sie am besten, ob es eine Möglichkeit gibt, anorganische Blumenerde durch eine organische zu ersetzen. Bestimmen Sie schließlich den pH-Wert Ihres Bodens. Sie können dazu ein pH-Testkit für zu Hause verwenden. Der ideale pH-Wert für Topfpflanzen liegt zwischen 6,2 und 6,6.

Benötigte Materialien und Gartenwerkzeug

passendes gartenwerkzeug wie rechen und gabel für alte blumenerde verwenden

  • Abdeckplane, das groß genug ist, um auf den gesamten Boden, mit dem Sie arbeiten werden, zu passen.
  • Neue Blumenerde.
  • Rechen oder eine Gartengabel.
  • Sieb für Kompost oder Blumenerde (Sie können auch einen selbst bauen, indem Sie etwas Holz und eine Drahtgitterplatte mit 1 cm großen Löchern verwenden).
  • Perlit, Kalk oder Gips zur Verbesserung des pH-Werts im Boden.
  • Dünger mit langsamer Freisetzung (Sie brauchen nicht viel, da Sie etwa einen Löffel pro 4 Liter verwenden).
  • Ein oder mehrere große Eimer mit kleinen Löchern im Boden.
  • Behälter, der groß genug ist, um die vorbereitete Erde aufzubewahren.

Schritt 1: Alte Blumenerde auslegen

alte blumenerde auffrischen und in neuen blumentöpfen aushärten lassen


Das Wichtigste besteht zuerst darin, sicherzustellen, dass der Boden, den Sie revitalisieren möchten, keine Trümmer oder Unkräuter enthält. Verteilen Sie die alte Blumenerde auf die Abdeckplane und zerkleinern Sie die Stücke mit einer Gartengabel oder einem Rechen. Sobald Sie das getan haben, können Sie alle Ablagerungen entfernen. Nachdem Sie die Erde zunächst zerkleinert haben, können Sie das Sieb verwenden, um größere Trümmerstücke und Unkraut loszuwerden. Sie müssen nicht alle alten Wurzeln aus der Blumenerde entfernen, da sie sich irgendwann auflösen. Darüber hinaus wird dies den neuen Pflanzen zusätzliche Nährstoffe geben können.

Schritt 2: Überschüssige Salze abwaschen

kompostierung mit organischen düngern verbessern

Dieser nächste Schritt ist ganz einfach. Verwenden Sie einen Eimer mit Löchern im Boden und füllen Sie ihn mit Erde. Sobald Sie es getan haben, sollten Sie Wasser hinzufügen. Hängen Sie den Eimer irgendwo hoch auf, bis das Wasser nicht mehr abläuft. Danach die Erde wieder auf die Plane legen und trocknen lassen. Wenn dies geschehen ist, zerkleinern Sie die Stücke wiederum sehr gut mit der Gartengabel oder dem Rechen. Wiederholen Sie schließlich den Vorgang, den Boden einzuweichen, trocknen zu lassen und ihn dann wieder zu lockern.

organische blumenerde zum anbau von pflanzen verwenden


Wenn Sie keinen Eimer mit Löchern haben, können Sie jeden größeren Eimer nehmen und Löcher mit Nägeln machen. Sie können die Erde aber immer noch auf der Plane befeuchten und so in der Sonne trocknen lassen. Bei dieser Methode verlängert sich jedoch die Trocknungszeit. Nach ein bis zwei Tagen in der Sonne sollten Sie die alte Blumenerde mit einer Plastiktüte abdecken, damit kein Unkraut darin zu wachsen beginnt. Um zu wissen, ob die Erde trocken genug ist, um damit zu arbeiten, können Sie diese zu einer Kugel formen. Wenn Sie mit den Fingern darauf schnippen und die Stücke auseinander brechen, dann ist sie fertig.

Schritt 3: Neue und alte Blumenerde mischen

gärtner mischt alte blumenerde im nährstoffreichen boden

Hier kommt das Paket mit neuer Blumenerde ins Spiel. Mischen Sie Ihre alte Blumenerde mit der neuen, sodass eine 50/50-Mischung daraus entsteht. Sie sollten das Sieb verwenden, um Klumpen oder Ablagerungen zu entfernen, die sich darin befinden könnten. Wenn Sie kein Sieb haben und ein Heimwerker sind, können Sie selbst eines herstellen, indem Sie ein paar Holzstücke und ein Drahtnetz verwenden.

Schritt 4: Den pH-Wert des Bodens testen und anpassen

nährstoffe und ph wert im boden testen

Bevor Sie fortfahren, müssen Sie sicherstellen, dass der pH-Wert Ihres Bodens genau richtig ist, indem Sie Ihren Boden testen. Der ideale Punkt für Gartenerde liegt zwischen 6,2 und 6,6. Sie sollten einen pH-Test für den heimischen Boden verwenden. Wenn Sie feststellen, dass der pH-Wert unter 6,2 liegt, sollten Sie Perlstein, Gips oder Kalk hinzufügen, um dies auszubessern.

Schritt 5: Den neuen Boden düngen

alte blumenerde entsorgen oder mit neuer mischen und düngen

Als Nächstes können Sie Dünger hinzufügen. Stellen Sie jedoch dabei sicher, dass Sie nicht zu viel davon verwenden, da dies mehr Probleme verursachen könnte. Die optimale Menge ist ein Teelöffel pro 4 Liter Erde. Sie müssen den Dünger nach jedem pH-Einsteller zugeben.

Schritt 6: Den neuen Boden aushärten lassen

anpflanzen in blumenkasten aus plastik

Füllen Sie schließlich Ihre Behälter mit aufgefrischter Blumenerde. Die besten Behälter dafür bestehen aus Plastik. Sie müssen die Erde einige Wochen lang an einem dunklen und trockenen Ort aufbewahren, bevor Sie es verwenden, damit diese gut aushärten kann. Dieser leicht verständliche Leitfaden soll Ihren Topfpflanzen helfen, ohne dass Sie jede Saison neue Blumenerde kaufen müssen. Auch wenn es wie etwas aussieht, das Sie nicht tun müssen, könnte es Ihnen auf lange Sicht viel Geld sparen. Und wenn das nicht Ansporn genug ist, denken Sie daran, dass es auch noch gut für die Umwelt ist.

 

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig