Weihnachtsbaum aus Sukkulenten selber machen: Das ist die moderne Alternative zum Mini-Tannenbaum!

Von Olga Schneider

Sie finden die Min-Tannenbäume niedlich, suchen aber nach einer modernen Alternative? Dann können Sie sich für einen Weihnachtsbaum aus Sukkulenten entscheiden. Die super süßen Christbäume im Kleinformat steigern die Vorfreude auf das kommende Fest und sind die perfekte Deko für die Vorweihnachtszeit.

Weihnachtsbaum aus Sukkulenten selber machen: Anleitung

Alternative zum Tannenbaum aus Sukkulenten Trend

Der klassische Weihnachtsbaum ist Ihnen zu langweilig? Das finden wir auch und suchen gerade nach Alternativen des Tannenbaums im Kleinformat. Denn in diesem Jahr gibt es bei uns im Büro keinen passenden Platz, wo wir einen großen Baum aufstellen können.

Deswegen haben wir uns für einen Mini-Christbaum entschieden. Er sollte modern wirken, sodass er sich harmonisch in die Einrichtung und die restliche Dekoration einfügt und am besten keinen zusätzlichen Schmutz bringen (im vorigen Jahr hat die Tanne richtig viele Nadeln verloren). Ein Weihnachtsbaum aus Sukkulenten ist dagegen eine puristische Alternative, die lange hält und gleichzeitig kompakt bleibt. Perfekt für alle, die wenig verfügbaren Platz haben.

Die moderne Alternative zum Tannenbaum mit Steckschaum basteln

Weihnachtsbaum basteln aus Sukkulenten moderne Deko selber machen

Heutzutage sind die Sukkulenten in fast jedem Haus zu finden. Sie sind sehr pflegeleicht, kompakt und kommen auch für längere Perioden ohne Wasser zurecht.

Für das erste Projekt brauchen Sie 2 Kegeln aus grünem Steckschaum, etwa 40 cm hoch. Sie brauchen dann noch etwa 50 Sukkulenten in verschiedenen Größen, eine grüne Schale oder einen grünen Teller als Untersetzer, 1 Schaschlikspieß und eine Packung Zahnstocher.

Weihnachtsbaum aus Sukkulenten selber machen Anleitung

Gehen Sie dabei wie folgt vor: Zuerst stechen Sie mit dem Schaschlikspieß Löcher in den Steckschaum und dann stecken Sie die Sukkulenten in die Löcher. Zuerst decken Sie den Steckschaum mit kleinen Sukkulenten und dann füllen Sie die Lücken mit großen Sukkulenten, Trockenblumen oder frische Blüten aus. Große Sukkulenten können Sie mit Zahnstochern zusätzlich befestigen. Wickeln Sie lange Zweige einer Kletterpflanze als Girlande um den Sukkulenten-Baum.

Weihnachtsbaum aus Sukkulenten: Die richtige Pflege

Weihnachtsbaum selber machen Ideen aus Sukkulenten Anleitung und Ideen


Jetzt sollten Sie sich überlegen, wo Sie den Sukkulenten-Baum hinstellen möchten. Die Pflanzen, die für ihre hervorragenden wasserspeichernden Eigenschaften bekannt sind, können Wärme und direkte Sonneneinstrahlung problemlos gedeihen. Da es allerdings in ihren Heimatländern abends kalt wird und die Temperaturen in der Nacht stark sinken können, gedeihen Sie problemlos auch bei 5 Grad Celsius. Umso mehr – sie brauchen eigentlich diese Kälte, damit sie sich wohlfühlen.

Es gibt auch winterharte Arten, die Sie verwenden sollten, wenn Sie den Weihnachtsbaum draußen stellen möchten. Solche sind zum Beispiel der Hauswurz, die Fetthenne und der Mauerpfeffer.

Die Sukkulenten kommen mit wenig Wasser zurecht. Stellen Sie das Gesteck an einen sonnigen Platz im Zimmer (zum Beispiel auf eine Fensterbank) und wässern Sie sie ab und zu. Lieber sparsam gießen, denn die Sukkulenten saugen sich voll und können bei einer Überwässerung faulen.

Den Mini-Christbaum bepflanzen

Statt Tannenbaum Sukkulenten als Weihnachtsdeko auf Tisch verwenden

Die erste Bastelanleitung war für Schnittblumen und die Sukkulenten wurden mit Steckschaum befestigt. Eine weitere Möglichkeit ist es, die Sukkulenten zu bepflanzen. Zu diesem Zweck brauchen Sie eine Kegelform aus Draht, eine Tüte aus Vlies und einen Mix aus verschiedenen Sukkulenten. Sie werden auch Zubehör brauchen: einen Eimer, eine Schale, Substrat für Sukkulente, Schere, eventuell Christbaumschmuck wie Sterne, Girlanden, Weihnachtskugeln u.s.w.

Weihnachtsbaum aus Sukkulenten als Alternative zum klassischen Christbaum


Anleitung: Zuerst geben Sie das Spaghnum-Moos in den Eimer. Füllen Sie soviel Wasser ins Gefäß, dass es das Moos gerade bedeckt. Lassen Sie es im Wasser aufquellen lassen. Schneiden Sie das Vlies zurecht und legen Sie damit die Innenseiten des Kegels aus. Füllen Sie das Moos in den Kegel, wobei Sie zuerst das Naturmaterial leicht mit den Händen zusammendrücken. Dann können Sie den Kegel in die Mitte der Schüssel aufrecht stellen und die Lücken mit einer Mischung aus Moos und Substrat für Sukkulenten ausfüllen. Pflanzen Sie mehrere große Sukkulenten.

moderne Alternative zum Mini Tannenbaum basteln

Jetzt müssen Sie mit einer Schere oder mit einem Cuttermesser kleine Löcher ins Vlies schneiden und die Wurzeln der Sukkulenten in die Löcher stecken. Arbeiten Sie von unten nach oben und platzieren Sie zuerst die großen Pflanzen. Erst dann können Sie die kleinen Pflanzen arrangieren. Die Lücken können Sie mit Moos ausfüllen. Anschließend bleibt nur noch, den Weihnachtsbaum aus Sukkulenten beliebig zu dekorieren.

Am besten verwenden Sie weitere Dekorationen aus Naturmaterialien. Trockenblumen, Holzsterne, Girlanden aus Stoff fügen den letzten Feinschliff zum Design hinzu. Sie können aber auch auf zusätzliche Deko verzichten und den Mini-Weihnachtsbaum einfach im Naturlook zur Schau stellen.

Die Mini-Weihnachtsbäume sind perfekt zum Verschenken geeignet. Sie sind kompakt, anspruchslos und machen in jedem Interieur eine gute Figur. Insbesondere die Variante mit dem Steckschaum lässt sich problemlos transportieren. In unserem Büro haben sich die Kollegen für die Variante zum Bepflanzen entschlossen. Wir möchten demnächst versuchen, die Sukkulenten einzupflanzen. Dann heißt es, die Pflanzen ab und zu gießen und sonnig stellen. Da wir die Heizung über Nacht nicht laufen lassen, wird es nach dem Ende des Arbeitstages kalt und die Temperaturen fallen bis zu 8 Grad Celsius. Die Sukkulenten sollten sich also wohlfühlen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig