Medikamente Recycling behebt Blutgefäßschäden bei Diabetes

Autor: Charlie Meier

Medikamente Recycling aus ehemaligen Arzneimitteln zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit könnten nach neuen Forschungsergebnissen neu eingesetzt werden. Somit lässt sich die Schädigung der Blutgefäße bei übergewichtigen oder an Typ-2-Diabetes leidenden Menschen verhindern oder sogar umkehren. Viele Menschen leiden an einer Reihe von Erkrankungen. Die Medizin bezeichnet manche davon als metabolisches Syndrom. Darunter zählen Typ-2-Diabetes, Bluthochdruck, hoher Cholesterinspiegel und Fettleibigkeit. Dies kann zu einer Versteifung der Blutgefäße führen, wodurch die Patienten einem erhöhten Risiko für Herzinfarkt oder Schlaganfall ausgesetzt sind.

Medikamente Recycling zum Einsatz

arzt hält eine orangenfarbene pille vor seinem laptop

Bei einem Durchbruch haben Wissenschaftler der University of Leeds und der University of Dundee einen Schlüsselmechanismus entdeckt, der Veränderungen in den Blutgefäßen auslöst, die schließlich zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen können. Dies geschieht, wenn Menschen anfangen, ein Enzym namens BACE1 zu überproduzieren. Dementsprechend erzeugt dieses wiederum ein Protein namens Beta-Amyloid. Erhöhte Beta-Amyloid-Spiegel sind mit einer Schädigung der Auskleidung der Blutgefäße, des Endothels, verbunden. Dies stört die normale Funktion der Blutgefäße und führt zu Bluthochdruck und Arteriosklerose sowie zur Bildung von Plaque entlang der Wände der Blutgefäße.

medikamente recycling bei diabetes schäden von blutgefäßen beheben

Die Forscher untersuchten die Wirkung einer experimentellen Verbindung namens M-3, die die Wirkung von BACE1 stoppt. In Studien an Mäusen, die fettleibig waren oder Diabetes hatten, wurde gezeigt, dass sie Krankheiten in den Blutgefäßen nicht nur stoppen, sondern auch umkehren. Die angehängten Bilder wurden von Laserscans der Haut von Mäusen mit Diabetes aufgenommen. Sie zeigen den Blutfluss durch die kleinen Blutgefäße in der Haut. Die blauen Farben bedeuten eine geringe Durchblutung. Rote, gelbe und grüne Farben stehen für eine höhere Durchblutung.

Medizinische Perspektiven

rote und weiße blutkörperchen sowie leukozyte fließen im blutgefäß

Die therapeutischen Wirkungen des experimentellen Medikamente Recycling waren ausgeprägt, wobei dies das Fortschreiten der Krankheit in stark beschädigten Blutgefäßen umkehrte. Dies eröffnet die Möglichkeit, dass Wissenschaftler ein Medikament entwickeln können, das die Wirkung von BACE1 hemmt. Es kann sogar darauf hinweisen, dass es das Fortschreiten von Krankheiten in den Blutgefäßen nicht nur stoppen, sondern auch umkehren könnte.

diverese arzneimittel in ihren verpackungen medikamente recycling bei alzheimer krankheit

BACE1 hat zuvor die Aufmerksamkeit der Pharmaindustrie auf sich gezogen, da es bei der Entwicklung einer weiteren schweren Krankheit, der Alzheimer-Krankheit, eine Rolle spielt. Der Wirkstoff steht in direktem Zusammenhang mit der Entwicklung von Beta-Amyloid im Gehirn von Menschen, die an dieser Krankheit gestorben sind. Pharmaunternehmen haben mit der Entwicklung von BACE1-Inhibitoren begonnen - bisher waren sie bei der Bekämpfung von Alzheimer unwirksam.

typ 2 diabetes bluthochdruck hoher cholesterinspiegel herz und fettleibigkeit mit kapseln behandeln

Diese Ergebnisse legen also die aufregende Möglichkeit nahe, dass vorhandene Medikamente, die in klinischen Studien zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit leider keinen Nutzen gezeigt haben, stattdessen zur Behandlung von Gefäßerkrankungen bei dieser Personengruppe eingesetzt werden können. Durch Diabetes verursachte Blutgefäßschäden beschleunigen und verschlimmern Herz- und Kreislauferkrankungen. Diese Ergebnisse identifizieren also einen neuen Weg, auf den bereits Medikamente Recycling zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit abzielt.




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig