Bio Enzyme als Quelle für Brennstoffe: Chemiker bilden Wasserstoffgas als umweltfreundliche Energiequelle nach

Derzeit wird Wasserstoffgas in einem sehr komplexen industriellen Prozess hergestellt und Bio Enzyme könnten eine alternative Quelle für Energie dazu sein. Dies macht ihre Attraktivität für den Markt der umweltfreundlichen Kraftstoffe größer, so die Forscher. Als Reaktion darauf suchen Wissenschaftler nach biologisch synthetisiertem Wasserstoff, dessen Herstellung weitaus effizienter als der derzeitige vom Menschen hergestellte Prozess ist. Das sagte der Chemieprofessor und Studienmitautor Thomas Rauchfuss.

Bio Enzyme für industrielle Kraftstoffe einsetzen

hydrogenase animierte darstellung mit biologischen zellstoffen und wassermolekülen

Bio Enzyme, oder die sogenannten Hydrogenasen, sind die Maschinen der Natur zur Herstellung und Verbrennung von Wasserstoffgas. Diese Enzyme gibt es in zwei Varianten: Eisen-Eisen und Nickel-Eisen, benannt nach den Elementen, die für die chemischen Reaktionen verantwortlich sind. Die neue Studie konzentriert sich also vor allem auf die erste Sorte, weil diese die Arbeit schneller erledigt, behaupten die Forscher.

Das Team kam mit einem allgemeinen Verständnis der chemischen Zusammensetzung der aktiven Zentren innerhalb des Enzyms in die Studie. Sie stellten die Hypothese auf, dass die Stellen aus 10 Teilen zusammengesetzt waren: Vier Molekülen Kohlenmonoxid, zwei Cyanidionen, zwei Eisenionen und zwei Gruppen einer schwefelhaltigen Aminosäure namens Cystein.

grüne energie dargestellt mit alternativen zu wasserstoffgas in der natur

Das Team stellte außerdem auch fest, dass der Motor des Enzyms eher aus zwei identischen Gruppen mit fünf Chemikalien bestand. Diese waren zwei Kohlenmonoxidmoleküle, ein Cyanidion, ein Eisenion und eine Cysteingruppe. Die Gruppen bilden somit eine fest verbundene Einheit und die beiden Einheiten ergeben zusammen 10 Teile für den Motor. Die Analyse des im Labor synthetisierten Enzyms ergab jedoch eine letzte Überraschung, sagte Rauchfuß. "Unser Rezept ist unvollständig. Wir wissen jetzt, dass 11 Teile erforderlich sind, um den aktiven Antrieb zu erstellen. Wir sind auf der Suche nach diesem einen letzten Bit."

Zukünftige Perspektive

umweltfreundliche energie aus grünen quellen und zukünftige perspektiven

Die Teammitglieder sind sich also nicht sicher, zu welcher Art von Anwendungen dieses neue Verständnis der Bio Enzyme führen wird. Die Forschung könnte jedoch einen Zusammenhang liefern, der für andere Katalysatoren-Projekte hilfreich sein wird.

"Die Erkenntnis aus dieser Studie ist, dass es eine Sache ist, sich vorzustellen, das reale Enzym zur Herstellung von Wasserstoffgas zu verwenden, aber es ist weitaus leistungsfähiger, sein Make-up gut genug zu verstehen, um es für den Einsatz im Labor reproduzieren zu können", so Rauchfuss. Forscher der Oregon Health and Science University haben ebenfalls zu dieser Studie beigetragen.

chemiker und forscher suchen nach alternativen energiequellen bio enzyme Den Artikel zur Studie finden sie hier.


Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 75658 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 55369 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!