Wie wird der richtige BH zum unsichtbaren Kleidungsstück? Tipps und Tricks für einen gesunden Tragekomfort

Ein guter BH sollte sich im Idealfall beim Tragen gar nicht bemerkbar machen und fast unsichtbar sein. Doch schlecht sitzende BHs, die kratzen, abschnüren und einfach nicht so richtig passen wollen, sind leider eher im Alltag vertreten. Denn den richtigen BH zu finden ist gar nicht so einfach. Unterschiedliche Faktoren wie die Körbchen-Form, das Unterbrustband, die Form der Bügel oder die Breite der Träger sind ausschlaggebend für einen guten Sitz und eine schöne Optik.

Die richtige BH-Größe bestimmen

 richtige BH Form finden Kauftipps für Unterwäsche

Diese Frage treibt jede Frau von Zeit zu Zeit um. Doch zum Schluss bleibt die BH-Größe oftmals nur eine vage Vermutung und ist ein Grund, weshalb das Kleidungsstück alles andere als unsichtbar ist. In Deutschland setzt sich die BH-Größe aus 2 Komponenten zusammen: aus dem Brustumfang (z. B. 75) und der Körbchengröße (z. B. C) Doch wie wird die richtige BH-Größe ermittelt? Die korrekte Körbchengröße wird aus der Differenz von Brustumfang minus Unterbrustweite ermittelt. Beim Messen des Brustumfanges sollte das Maßband an der höchsten Erhebung der Brust angelegt werden, um einen richtigen Messwert zu garantieren. Übersichtliche Tabellen können helfen, die eigene Größe schnell anhand der genommenen Messwerte herauszufinden. Doch auch bei der BH-Größe gilt, nichts ist für immer. Der Körper verändert sich stetig und damit auch die Größe des BHs.

Der richtige BH: Die Qual der Modell-Wahl

richtige BH Größe wählen nützliche Tipps für mehr Tragekomfort

Wenn Frau das Dessous-Geschäft betritt wird sie überwältigt von einer Fülle an schönen Modellen und raffinierten Schnitten. Da fällt es nicht nur schwer, sich für eine Variante zu entscheiden, sondern es gilt auch herauszufinden, welches Modell das Passende ist. Natürlich sind die Geschmäcker und die Bedürfnisse unterschiedlich. Für eine kleine Oberweite eignen sich z. B. bügellose Triangel-BHs oder auch trägerlose BHs, denn die stützende Eigenschaft kann hier vernachlässigt werden. Bei einer größeren Brust sind BHs mit stützender Wirkung eher angeraten, da sie zudem auch den Rücken entlasten. Auf Modelle mit breiten, bequemen Trägern und einem gut sitzenden Unterbrustband sollte hier Wert gelegt werden. Dabei kann mit einem BH-Mythos schnell aufgeräumt werden: Auch Frauen mit einer großen Oberweite können auf die lästigen Bügel verzichten und einen bügellosen, gut sitzenden BH wählen.

Das A und O bei der BH-Wahl: Träger, Bügel und Co.

richtige BH Form Köfpchengröße und Farbe finden

Die Wahl der richtigen Träger und Bügel ist nicht nur für eine schöne Optik unerlässlich, es können auch gesundheitliche Probleme vermieden oder beseitigt werden. Ein schmerzender Rücken, Verspannungen im Nackenbereich oder gar Hautprobleme können durchaus von einem (falschen) Büstenhalter ausgelöst werden. Mittlerweile werden auch Stimmen aus den Bereichen Mode und Gesundheit laut, die zu einem „BH-losen“ Leben raten, bzw. dringlich auf den Tragekomfort hinweisen. Ein paar kleine Regeln helfen schon, die passende Wahl zu treffen:
· Wie können zu kleine oder zu große Cups vermieden werden? Faustregel: Die Körbchengröße ist ein relatives Maß, denn Körbchen mit der gleichen Bezeichnung (z. B. A) werden bei steigendem Unterbrustumfang ebenfalls voluminöser. Das bedeutet, je kleiner das Unterbrustband ist, desto größer werden die Cups und umgekehrt.

richtige BH Größe bestimmen und die passende Form finden

· Der Steg, das Band zwischen den Schalen, sollte optimal flach am Körper anliegen. Steht der Steg ab, ist die Körbchengröße zu klein. In diesem Falle kann der BH anfangen zu scheuern.
· Wann passen die Träger richtig? Faustregel: Die Träger sollten am Rücken parallel oder leicht v-förmig anliegen. Die falschen BH-Träger können unangenehm in die Haut einschneiden, Verspannungen oder auch Kopf- und Rückenschmerzen verursachen.
· Auch ein nicht richtig sitzendes Unterbrustband führt zu Rückenschmerzen und Verspannungen. Doch nicht nur der richtige Sitz, sondern auch das passende Material ist entscheidend. Weiche, anschmiegsame oder auch atmungsaktive Stoffe wie Baumwolle oder Mikrofaser sind ratsam.

Mit oder ohne?

 richtige BH Modell finden mit oder ohne Träger


Zugegeben, der BH wird natürlich am besten zum unsichtbaren Kleidungsstück, wenn er erst gar nicht vorhanden ist. Dennoch gibt es Zeiten, wie z. B. während und nach einer Schwangerschaft oder während des Sports, wo es aus gesundheitlichen Aspekten geraten ist, nicht auf den BH zu verzichten. Ansonsten sollte natürlich die jeweilige Situation berücksichtigt werden, ob der BH weggelassen werden kann. Doch Vorsicht sollte bei einer großen Oberweite generell geboten sein, denn eine große Brust kann sehr viel wiegen und Rückenschmerzen und Haltungsschäden verursachen. Da kann dann ein BH mit einem hohen Tragekomfort Abhilfe verschaffen. Zuletzt bleibt es also eine individuelle Entscheidung, die von dem jeweiligen Körper und der Haltung abhängig gemacht werden sollte.



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 75658 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 55369 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!