Trockene Haare im Winter retten: Mit diesen Tipps & Tricks bleibt Ihre Mähne in der Kälte gesund und glänzend

Von Yoana Benz

Der Winter steht vor der Tür und obwohl die Saison ein Anlass für köstliche Genüsse, gute Laune und positive Emotionen ist, führt das kalte Wetter auch zu einem Verlust von Textur und Glanz im Haar. Also, wie können Sie trockene Haare im Winter retten? In diesem Artikel haben wir die besten Tipps und Tricks zusammengestellt, die Ihnen helfen können, Ihre Mähne während der kalten Jahreszeit gesund zu erhalten.

Trockene Haare im Winter – Wie können Sie sie vermeiden

Trockene Haare im Winter retten - Mit diesen Tipps bleibt Ihre Mähne in der Kälte gesund und glänzend

Haarkur für trockene Haare selber machen, in Form von Masken mit Hausmitteln, Umstellung der Ernährung und Haarbehandlung mit sanften Pflegeprodukten – das sind sichere Wege, um trockene Haare im Winter retten zu können.

Verzichten Sie auf chemische Haarbehandlungen & Silbershampoo

Trockene Haare im Winter retten- Verzichten Sie auf chemische Haarbehandlungen & Silbershampoo

Lassen Sie das Platinblond, wo es hingehört – im Sommer – und wählen Sie im Winter dunklere Farbtöne. Dunklere Haarfarben sind im Herbst und Winter nicht nur angesagter, sondern sorgen auch dafür, dass Ihr Haar in den kalten Monaten nicht so oft gebleicht werden muss – ein Vorgang, der dem Haar bekanntermaßen Feuchtigkeit entzieht. Wenn Ihr oberstes Ziel im Winter darin besteht, Trockenheit zu bekämpfen und glänzendes, gesundes Haar zu erhalten, dann tun Sie sich mit dem Blondieren keinen Gefallen!

Silbershampoo ins trockene Haar anwenden – Ist das Ok? Die kurze Antwort lautet: Nein! Leider ist trockenes Haar aufgrund seiner Porosität nicht gleichmäßig aufnahmefähig. In der Regel nehmen die Spitzen oder die hervorgehobenen Bereiche mehr Feuchtigkeit auf als das ungefärbte Haar in der Nähe der Wurzeln. Das kann zu einer sehr ungleichmäßigen Pigmentierung führen.

Verwenden Sie Trockenshampoo für das Haarstyling

Es gibt nichts Schlimmeres, als morgens eine frische Frisur zu stylen und dann den Hut abzunehmen, um eine zerzauste Frisur und schlaffes, trauriges Winterhaar zu sehen. Dies ist vor allem ein Problem für diejenigen, die fettiges Haar haben. Um Ihre Frisur wiederzubeleben, nehmen Sie eine kleine Flasche Trockenshampoo mit, tragen Sie eine kleine Menge am Ansatz auf und frisieren Sie Ihr Haar. Trockenshampoo öffnet den Haarschaft, hält die Haare voller und bringt wieder Leben in Ihre Frisur.

Hinweis: Waschen Sie Ihr Haar nicht jeden Tag. Verwenden Sie milde Shampoos, die frei von Sulfaten und Parabenen sind.

Wickeln Sie Ihr Haar in einen Seidenschal unter die Mütze

Im Winter wickeln Sie Ihr Haar mit einem Seidenschal unter der Mütze ein, um es vor Kräuseln zu schützen

Wir alle lieben es, uns mit unseren geliebten, warmen Wollmützen und Schals gegen die winterlichen Elemente zu wappnen. Aber wussten Sie, dass sie dafür bekannt sind, dass sie Haarbruch und statisches Haar verursachen? Passende Mützen können Öle an den Wurzeln einschließen und die Spitzen trocken und anfällig für Schäden machen.

Die Lösung: wickeln Sie Ihr Haar in einen Seidenschal, bevor Sie Ihre Lieblingsmütze aufsetzen. So wird Ihr Haar vor Kräuseln und statischer Aufladung geschützt und die gefürchteten Huthaare werden reduziert.

Da Seide von Natur aus hypoallergen ist, ist sie dafür bekannt, dass sie dünner werdendes, verknotetes Haar und Spliss verhindert, indem sie die Feuchtigkeitszufuhr stimuliert. Baumwolle und Wolle mögen sich zwar weich anfühlen, aber ihr Gewebe greift und zerrt an den einzelnen Strähnen, was zu Schäden und Haarbruch führen kann. Deshalb empfehlen wir Ihnen auch, nachts auf einem Seidenkissenbezug zu schlafen.

Trockene Haare retten im Winter – Nehmen Sie Omega-3 und Antioxidantien auf

Trockene Haare retten im Winter - Nehmen Sie Omega-3 und Antioxidantien auf


Antioxidantien und Meeresproteine wie Omega-3 sorgen dafür, dass Ihr Haar nicht ausdünnt. Um sicherzustellen, dass Sie eine ausreichende Menge an Omega-3 und Antioxidantien zu sich nehmen, sollten Sie Lachs, Austern, Sardinen, Thunfisch, Walnüsse, Brokkoli, Blaubeeren, Kidneybohnen, Tomaten usw. in Ihre Ernährung aufnehmen.

Wie können Sie Ihr Haarwachstum beschleunigen? Tipps und Tricks finden Sie hier!

Haarkur für trockene Haare selber machen – Wenden Sie DIY-Haarmasken an

Diese selbst gemachten Haarmasken bestehen aus natürlichen Zutaten, die mit wichtigen Nährstoffen angereichert sind, die das Haar wieder auffüllen und es gesund machen.

Hydratisierende Haarmaske mit Ei und Honig

Eigelb spendet trockenen Strähnen intensive Feuchtigkeit

Was Sie brauchen:

  • 1 Teelöffel Honig
  • Ein ganzes Ei
  • 1 Esslöffel Apfelessig

Zubereitung:

  1. Verquirlen Sie das Ei, bis es schaumig ist.
  2. Mischen Sie den gesamten Honig und den Apfelessig mit dem verquirlten Ei.
  3. Tragen Sie diese Mischung auf Ihr Haar auf.
  4. Lassen Sie es 30 bis 40 Minuten einwirken.
  5. Waschen Sie es mit kaltem Wasser und einem milden Shampoo aus.

Warum diese Maske für trockene Haare im Winter gut ist: Eigelb ist reich an Fetten, Proteinen und Nährstoffen, die es zu einer natürlichen Haarspülung machen. Es spendet trockenen Strähnen intensive Feuchtigkeit und stärkt Ihr Haar. Honig, ein natürliches Feuchthaltemittel, hilft dabei, die Feuchtigkeit einzuschließen, was zu gesunden und glänzenden Haaren führt. Apfelessig ist ein klärendes Mittel. Er hilft bei der Wiederherstellung des natürlichen pH-Gleichgewichts der Kopfhaut und sorgt so für eine gesunde und saubere Kopfhaut. Insgesamt hilft diese Maske dabei, Ihrer trockenen und stumpfen Mähne Feuchtigkeit, Öl und Glanz zu verleihen.

Hinweis: Wenn Sie bei der Anwendung von Apfelessig auf Ihrem Haar nicht vorsichtig sind, können Sie es übertreiben und Ihre Haar- oder Kopfhautprobleme verschlimmern. Verdünnen Sie ihn daher und verwenden Sie ihn in Maßen, um unerwünschte Reaktionen zu vermeiden.

Reparierende Haarmaske mit Kokosnussmilch

Haarkur für trockene Haare selber machen - Wenden Sie DIY-Haarmasken an


Was Sie brauchen:

  • 250 ml Kokosnussmilch
  • 2 Esslöffel Olivenöl

Zubereitung:

  1. Mischen Sie die Zutaten zusammen.
  2. Teilen Sie Ihr Haar in kleine Abschnitte auf.
  3. Tragen Sie die Mischung von den Wurzeln bis zu den Spitzen auf.
  4. Lassen Sie die Maske 15-20 Minuten einwirken.
  5. Spülen Sie sie mit kaltem oder lauwarmem Wasser ab.

Warum diese Maske für trockene Haare im Winter gut ist: Kokosnussmilch ist ein hervorragender Feuchtigkeitsspender für Ihr Haar. Außerdem ist sie sehr nährstoffreich und hilft, trockenes und geschädigtes Haar zu reparieren. Sie hilft dabei, das Haar zu entwirren, sodass Sie seidig weiche Locken haben. Anekdotische Hinweise deuten darauf hin, dass Kokosnussmilch das Haarwachstum fördern kann.

Welche ist die perfekte Länge für das kalte Wetter + weitere Tipps für Haarpflege im Winter können Sie hier finden!

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig