Haare tönen oder färben? – Was sind die Unterschiede und was sollten Sie wählen?

Von Lisa Hoffmann

Ob Goldblond, tiefes Schwarz oder feuriges Rot – Haarfärben macht richtig Spaß und eine neue Haarfarbe ist immer eine tolle und einfache Möglichkeit, um unseren gesamten Look aufzupeppen. Und mit dem Herbst gleich um die Ecke könnten wir alle eine kleine Veränderung gut gebrauchen, oder? Ganz egal, ob Sie nur Ihren Ansatz ein wenig auffrischen oder gleich etwas Neues ausprobieren möchten – es gibt eine Vielzahl von Produkten, mit denen Sie Ihre Mähne neu strahlen lassen können. Okay, aber sollten Sie Ihre Haare tönen oder doch lieber färben? Und was ist überhaupt der Unterschied zwischen einer Haartönung und Coloration? Die Antworten verraten wir Ihnen im Folgenden!

Haare tönen: Was ist eine reguläre Tönung?

natürliche Haarfärbemittel Tipps Haare tönen oder färben

Sie haben Lust auf einen frischen Anstrich und wissen nicht, ob Sie zur Tönung oder Coloration greifen sollten? Welche Methode für Sie besser wäre, hängt vor allem davon ab, was genau Sie erreichen möchten. Doch bei so vielen verschiedenen Produkten auf dem Markt kann man schnell den Überblick verlieren. Glücklicherweise gibt es Webseiten, wie etwa klier-hair-world, wo wir wirklich alles für unsere Mähne finden können. Ganz egal, ob eine spezielle Haartönung, eine professionelle Bürste oder hochwertige Pflegeprodukte – es gibt garantiert das passende Produkt für alle Bedürfnisse! Sie haben gefunden, was Sie brauchen? Prima! Dann nutzen Sie einfach den Code „Deavita“ und profitieren Sie sofort von einem 5 Euro Rabatt für die Erstbestellung! Ausgeschlossen davon sind bereits reduzierte Artikel, Elektrogeräte sowie Sondergrößen und Sets.

Haare tönen oder färben Unterschied Haarfärbemittel Vergleich

Wenn Sie sich eine neue Haarfarbe wünschen, Sie Ihr Haar aber nicht so stark strapazieren möchten, dann wäre es besser, wenn Sie Ihre Haare tönen. Mit einer Tönung können Sie ganz bequem von Zuhause aus Ihre Haarfarbe auffrischen, ohne gleich eine große Farbveränderung durchzuführen. Bei einer regulären Tönung legt sich die Farbe nur äußerlich auf das Haar und dringt nicht in die Haarstruktur ein – dadurch bleibt unsere Mähne schön strahlend und glänzend. Einer der größten Vorteile von Haartönungen ist, dass die Farbe sich nach sechs bis acht Haarwäschen wieder auswäscht. Darüber hinaus entsteht kein lästiger Ansatz wie beim Färben. Wichtig zu wissen ist, dass Sie mit einer Tönung Ihre Haare nicht aufhellen können. Wer sich also eine kurzfristige Abwechslung wünscht oder einfach seine Mähne nicht so stark beanspruchen möchte, der wäre mit einer Haartönung bestens beraten. Für ein möglichst natürliches Ergebnis verwenden Sie Produkte, die zu Ihrer Haarfarbe passen oder sich nur geringfügig davon unterscheiden.

Was ist eine Intensivtönung?

Haarfärbemittel im Vergleich Haare tönen Vorteile

Okay, Sie möchten Ihre Haare tönen und wissen nicht, ob Sie eine reguläre oder eine Intensivtönung dafür verwenden sollten? Nun, eine Intensivtönung ist weder eine herkömmliche Tönung, noch eine richtige Coloration – sie liegt irgendwo dazwischen. Obwohl es sich dabei um keine permanente Färbung handelt, wäscht sich die Farbe erst nach ungefähr 6 bis 8 Wochen aus. Obwohl Sie mit einer Intensivtönung die Haare nicht aufhellen können, könnten Sie damit Ihre natürliche Haarfarbe um bis zu 3 Nuancen verdunkeln oder auch Ihre grauen Haare abdecken. Der Grund dafür ist der darin enthaltene Wasserstoffperoxid, dessen Konzentration zwar nicht so stark, aber dennoch ausreichend ist, um die Farbpigmente zu verändern.

Dauerhafte Coloration

Haarfärbemittel Vergleich Haare tönen oder selber färben


Wer sich eine intensive und langfristige Veränderung wünscht, der sollte lieber zu herkömmlichen Haarfärbemitteln greifen. Eine dauerhafte Coloration öffnet die Schuppenschicht und sorgt dafür, dass die Farbe tiefer ins Haar eindringt und sich dort festsetzt. Zudem waschen sich Haarfärbemittel nicht aus, sondern wachsen mit der Zeit heraus. Permanente Haarfarben sind auch die beste Möglichkeit, um graue Haare erfolgreich zu kaschieren. Da das regelmäßige Färben die Haare stark angreift, sollten Sie in hochwertige Haarpflegeprodukte investieren und Ihrer Mähne regelmäßig eine Haarkur gönnen.

Haare tönen in der Schwangerschaft?

Haare tönen Zuhause Haarfärbemittel im Vergleich

Viele werdende Mütter haben Angst davor, dass die in den Haarfärbemitteln enthaltenen Inhaltsstoffe dem ungeborenen Kind schaden könnten. Dabei müssen Sie auf eine strahlende Mähne trotz Schwangerschaft nicht unbedingt verzichten. Da Tönungen in der Regel weniger schädliche Inhaltsstoffe enthalten und sanfter zur Haarstruktur sind, könnten auch Schwangere problemlos ihre Haare tönen. Und wer dennoch auf Nummer sicher gehen möchte, der wäre mit natürlichen Haarfärbemitteln auf Pflanzenbasis bestens beraten.

Haare tönen in der Schwangerschaft Haarfärbemittel Vergleich


Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig