Wohnräume gestalten: So kreieren Sie ein Wohlfühlambiente!

„Hygge“ heißt der Wohntrend aus Dänemark, der zum Ziel hat, ein Zuhause möglichst gemütlich zu machen. Doch was entscheidet darüber, dass sich ein Mensch in einem Raum wohlfühlt? Ganz gleich, ob es sich um ein Arbeitszimmer, ein Bad, das Wohn- oder Schlafzimmer handelt – folgende Faktoren ausschlaggebend dafür, wie wohl sich die Personen fühlen, die in diesem Raum arbeiten, sich erholen oder mit anderen zusammen sein möchten: das Licht, die Einrichtung und die Temperatur beziehungsweise das Raumklima. Mit diesen Tipps können Sie auch wie die Profis Ihre Wohnräume gestalten!

Wohnräume gestalten: Licht aus mehreren Quellen

Wohnräume gestalten in Beerentönen einrichten für ein behagliches Ambiente und mehrere Lichtquellen kombinieren

Im Arbeitszimmer sollte ebenso wie im Badezimmer stets eine Mischung aus direkten und indirekten Lichtquellen eingesetzt werden. Ein warm beleuchteter Hintergrund sorgt für eine angenehme Atmosphäre, während der gut ausgeleuchtete Schreibtisch für eine angenehme Arbeitsatmosphäre sorgt. Als Faustregel gilt: In Wohnräumen ist es ratsam, mindestens drei Lichtquellen einzusetzen. Neben einer dimmbaren Deckenleuchte lassen Steh- oder Wandlampen sowie Kerzen ein Wohlgefühl aufkommen. Wer schon einmal in Dänemark oder einem anderen skandinavischen Land Urlaub gemacht hat, wird bemerkt haben, dass dort in nahezu allen Räumen, selbst in Cafés und Geschäften, Kerzen auf den Tischen und Fensterbrettern stehen. Das sieht nicht nur romantisch aus, sondern hilft auch, den Winterblues zu vertreiben.

Wohnräume gestalten: Gekonnt einrichten

Wohnräume gestalten und Luftfeuchtigkeit regulieren gemütliches Schlafzimmer mit Holzmöbeln einrichten

Es gibt unendlich viele Einrichtungsstile, die für einige Jahre in Mode kommen und genauso schnell wieder verschwinden, wie sie aufgekommen sind. Dass sich mit dem Bauhaus im Innendesign klare Formen und Funktionalität dauerhaft durchsetzen konnten, ist kein Zufall. Je klarer die Einrichtung, desto einfacher lässt sich ein Raum mit einigen stilvollen Wohnaccessoires nach dem eigenen Geschmack gestalten. Beim Möbelkauf gilt deshalb, sich bei der Anschaffung extravaganter Möbelstücke zurückzuhalten. Je zeitloser die Möbel, desto freier können Vorhänge, Wohndecken, Kerzenleuchter, Bilder und Vasen zu einem kunstvollen Ensemble arrangiert werden, in dessen Mitte man sich sofort zu Hause fühlt.

Wohnräume gestalten: Das perfekte Raumklima

Wohnräume gestalten Raumklima im Home Office regulieren Tipps

Jeder, der schon einmal mit anderen Menschen in einem Büro zusammengearbeitet hat, weiß, dass regelmäßig Streits darüber entbrennen, wie oft und wie lange gelüftet beziehungsweise wie stark geheizt werden sollte. Im Wohnzimmer wird in der Regel eine Raumtemperatur von 21° bis 23° empfohlen. Wie hoch die Raumtemperatur im Büro sein sollte, ist Ansichtssache.

Die Luftfeuchtigkeit ist über das Wohlbefinden entscheidend

Schlafzimmer im modernen Landhausstil einrichten und mit Infrarotheizung heizen


Neben der reinen Temperatur entscheidet die Luftfeuchtigkeit über das Wohlbefinden. Hier sind bauliche Bedingungen ausschlaggebend: In Altbauten, die nicht perfekt isoliert sind, herrscht meist eine höhere Luftfeuchtigkeit als in Niedrigenergiehäusern. Wer einen Hausbau plant, hat die Wahl zwischen verschiedenen Heizmitteln. Von der Pellets- über die Gasheizung bis hin zum Kamin oder der Infrarotheizung stehen zahlreiche Optionen zur Auswahl. Wer Fragen hat, sollte sich nicht scheuen, zu den Experten für die jeweiligen Heizungsarten zu gehen und sich eingehend beraten zu lassen. In diesem Artikel haben wir bereits ausführlich dargestellt, warum die Infrarotheizung besonders in Badezimmern eine angenehme Alternative zu herkömmlichen Heizungen darstellt.
Spezialisiert auf diese Art von Heizung sind unter anderem die IR Experten, die auf ihrer Seite einen Überblick über die verschiedenen Infrarotheizungen bieten, die auch außerhalb des Badezimmers eine Wohlfühlatmosphäre schaffen. Auch hier kann man fündig werden, wenn man sich zunächst gründlich über die Vor- und Nachteile von Infrarotheizungen informieren möchte. Anders als die Fußbodenheizung sind Infrarotheizungen im Badezimmer auch für Menschen, die unter Venenproblemen oder Krampfadern leiden, gesundheitlich unbedenklich.

Bei der Heizung kommt es auf die gute Planung an

Wohnräume gestalten Schlafzimmer zeitlos einrichten in grau und pastellfarben

Die Infrarotheizung ist dezent, kommt ganz ohne unschöne Heizkörper aus und erzeugt eine Wärme, die von vielen Menschen als besonders natürlich empfunden wird. Eine Infrarotspiegelheizung ist nicht nur im Bad, sondern auch in größeren Räumen einsetzbar. Je nach Größe und Leistung der Heizraum ist die Reichweite dieser Heizungen mittlerweile relativ hoch. Nicht die Raumluft wird erwärmt, sondern Wände, Personen und Gegenstände in der Nähe der Heizfläche. Wer in Betracht zieht, eine Infrarotheizung in größeren Wohnräumen oder auch in Büros einzusetzen, sollte die Montage der Heizungen gut planen.
Die Größe einer Wohnung oder eines Hauses spielt keine Rolle bei der Frage, ob ein Zuhause behaglich wird. Wer seine Einrichtung, die Beleuchtung und das Heizsystem klug plant, schafft in jedem Umfeld eine Atmosphäre, in der sich Menschen rundum wohlfühlen.




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 89362 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN