Der Japan Garten – Arten und Geschichte

von Lina Arabella
Werbung
japanischer Garten-Korakuen Okayama

Der japanische Garten unterliegt ganz bestimmten Regeln. In der Vergangenheit haben nur Leute aus dem Oberschicht-Milieus solche Gärten gehabt – Aristokrate, Mönche oder Politiker. Den japanischen Garten haben sie zu unterschiedlichen Zwecken genutzt, wie z.B. zu Freizeitbeschäftigungen, religiösen Rituals oder zum Meditieren. In den verschiedenen Arten Japangarten sind einige zeitgenössische, kulturelle und religiöse Merkmale der historischen Epochen Japans wieder zu erkennen. Während einige dieser Gartenarten im Laufe der Zeit verschwunden, haben andere bis heute überlebt. Der Japan Garten druckt die Philosophie und Geschichte der Japaner aus. Wir bieten Ihnen eine kurze Zusammenfassung.

Die verschiedenen Arten vom japanischen Garten

Schreine Steine-Zen Garten Design

Werbung

Der populäre Zen Garten ( 0 bis 794) entstand vor ca. 2000 Jahren, als die Leute ihre heiligen Orte in der Natur durch Steine markiert haben (Shinto-Schreine). Er führt auf den Taoismus und Yin Yan Prinzip zurück – die vier Hauptelemente sind Steine, Wasser, Moos und Bäume, ohne große Pflanzen. Das Element Wasser wurde oft durch Kies und Sand ersetzt. Der Zen-Garten ist ruhig, geordnet und einfach und hat eine bestimmte Funktion – zum Meditieren. Sie sollte die Konzentrationsfähigkeit und Kreativität fördern.

Der Teich-Garten ( ca. 1100)

Japanisch Garten-Heijo Palace

Werbung
Wintergarten-Innenhof Glaswand
Landschaftsbau

Gestaltungsideen für Outdoor Wintergarten

Der Wintergarten ist eine kleine eine kleine Oase der Entspannung. Die beliebtesten Wintergärten sind eine Vergrößerung von dem Haus und bestehen vor allem

Der ursprüngliche Japan Garten ist der Teich-Garten – mit großen Teichen, Inseln, Bogenbrücken. Der Chinesische Stil und Buddhismus haben großen Einfluss. Aus der chinesischen Gartengestaltung wurden viele Elemente übernommen und weiterentwickelt. Während dem friedigen Heian Period (794-1185) war Kyoto die Hauptstadt. Die Bau Shinden Gärten waren sehr beliebt für private Palästen und Villen. Sie enthielten Teichen, Inseln, Brücken und Wasserfällen. Kein Shinden Garden hat bis heute überlebt. (Rekonstruirt wurden wenig- Osawa Pond at Daikakuji Tempel in Kyoto).

Kamakura and Muromachi Perioden (1192-1573)

Ryoanji Japanischer-Garten Kyoto Trockene Gärten

Der Garten wurde oft zum Tempel Gebäude gebaut zur Meditation und religiöse Weiterentwicklung. Die Gärten wurden kleiner und einfacher, aber haben alle Elemente beibehalten. Viele Gärten aus dieser Zeit sind heute zu sehen -Ryoanji, Daitokuji, Tenryuji und Kokedera. Der Trocken-Garten (Kare sansui) ist eine Art Zen-Garten (entstand um 1513 nach dem Onin-Krieg). Steinen und Sand sind die zwei wichtigsten Elemente, manchmal sind auch trockene Wasserläufe zu sehen, aber ohne Pflanzen, höchsten ein wenig Moos um die Steine herum. Das verleiht dem Japan Garten, das zur Meditation dient ein Abstraktes Asymetrisches Zeitloses aussehen.

Der Tee-Garten – Azuchi-Momoyama Periode (1573-1603)

Japan Tee-Garten-Kotoin Tempel Kyoto

In Zusammenhang mit den Teezeremonien hat sich auch der Tee-Garten (Chaniwa) entwickelt. Dazu gehören kleine Teehäuser, Steinlaternen, Bambus-Bäume und Waschbecken (tsukubai). Typisch sind die rustikale Einfachheit und beruhigende Atmosphäre. Das Tor, durch das man in den Garten eintritt, bedeutet, dass man alles Materielle hinter sich lassen muss.

Edo Periode (1603-1867)

Teich Garten-Heian Periode-Osawa Daikakuji

Während der Edo-Zeit entwickelte sich das Garten-Design aus dem Minimalismus der Muromachi-Periode in eine extravagante Kunst mir Ziel- Erholung. Die große Bummeln mit Teichen, Inseln und künstliche Hügel haben auch welche Elemente der Teegärten übernommen. Zu den bekanntesten Bummeln Gärten sind Kanazawa Kenrokuen, Okayama die Korakuen, Takamatsu der Ritsurin Koen, Kyoto Katsura Imperial Villa und Tokios Rikugien und Koishikawa Korakuen. Der Tsuboniwa Mini Japan Garten ist heute wie früher eine beliebte Art bei Menschen, die eine kleine Grünfläche in ihre Häuser aufnehmen möchten.

Moderne Gärten (1868 bis heute)

moderne Gärten-Adachi Kunst Museum

professionele-landschaftgaertner-koennen-unkrautvlies-verlegen-und-optimale-bodenverhaeltnisse-erzielen
Landschaftsbau

Wie und warum Unkrautvlies verlegen? Vorteile und Tipps zur Verwendung von Folie in Gartenbeeten

Erfahren Sie hier, wie Ihre Pflanzen und Gartenböden davon profitieren können, wenn Sie Unkrautvlies verlegen und worauf Sie dabei achten sollten!

In der Meiji-Periode hat die Modernisierung und die westliche Kultur Japan stark beeinflusst. Westlichen Elemente wie Blumenbeete und offene Rasenflächen werden mit dem traditionellen japanischen Stil gemischt.

Hügelige Landschaft in Kumamoto

Suizenji Park-Kumamoto landschaft

Hiraizumi Park

Japan Teich-Garten Hiraizumi

Tsuboniwa

Tsuboniwa Haus Japanischer Garten

Sichtschutzzaun im Garten –23 Ideen, wie Sie die Privatsphäre bewahren

Lina ist in Valencia, Spanien geboren und aufgewachsen. Sie lebt seit 1999 in Deutschland und hat ihr Studium in Bildungswissenschaften an der Universität Bonn absolviert.

Sie schätzt Traditionen, Disziplin und individuelle Prinzipien.