Rhododendron verblüht: Wie Sie ihn schneiden nach der Blüte und welche Pflegemaßnahmen noch zu ergreifen sind

Von Lina Bastian

Blühende Stauden sehen wunderschön aus, wenn sie in voller Blütenpracht stehen. Damit Sie Ihre Pflanzen in guter Form halten, müssen Sie die richtigen Pflegemaßnahmen ergreifen. Wenn es um den bei vielen Gärtnern und Hausbesitzern beliebten Rhododendron geht, gibt es einen wichtigen Schritt, den Sie nicht versäumen dürfen, wenn Sie eine üppige Pflanze genießen möchten. Ihr Rhododendron verblüht, was tun? Sie müssen Ihren Rhododendron schneiden nach der Blüte. Indem Sie die unansehnlichen abgestorbenen Blüten entfernen, werden sowohl das gesunde Wachstum als auch die ordentliche Aussicht der Pflanze gefördert. Damit Sie richtig vorgehen, befolgen Sie unsere Tipps.

Warum bei Rhododendron verblühte Blüten abschneiden

warum bei rhododendron verblühte blüten abschneiden

Rhododendren sind ziemlich pflegeleicht. Das Entfernen der verblühten Blüten nach der Blütezeit ist einfach und trägt zur Erhaltung der guten Form der Pflanze, zur Verhinderung von Pilzkrankheiten und zur Einschränkung der Samenbildung. Die neuen Triebe sind kegelförmig und bilden sich an der Basis der verblühten Blüten. Diese sollten Sie behalten, da sie die Blüten für das nächste Jahr hervorbringen.

Wie man Rhododendron nach der Blüte schneidet

wie man rhododendron nach der blüte schneidet

In der Regel ist es besser, keine Gartenschere zu verwenden, da die empfindlichen Triebe dadurch beschädigt werden können. Sie können die meisten Rhododendron Blüten abknipsen, indem Sie sie kurz über der Stelle abbrechen, an der sich die Blätter am Stiel bilden. Nehmen Sie einfach den ganzen Blütenkopf in die Hand und brechen Sie ihn zwischen Daumen und Zeigefinger ab.

Kürzen Sie die Zweige nach der Blüte bis auf ein Blattbüschel ein, damit Ihr Strauch nicht zu groß wird. So wird die Pflanze buschig wachsen und besser aussehen. Wenn Sie einen kleinen Formschnitt vornehmen möchten, ist der Zeitpunkt für die Blüte im nächsten Frühjahr entscheidend. Die Knospen, aus denen sich die Frühjahrsblüten entwickeln, bilden sich im Sommer des Vorjahres an den Stämmen, lange bevor man sie sehen kann. Wenn Sie das alte Holz Ihres Rhododendrons im Spätsommer bis zum Winter zurückschneiden, nachdem sich diese Knospen gebildet haben, entfernen Sie damit die Blütenknospen des nächsten Frühjahrs.

Rhododendron verblüht – wann verwelkte Blüten entfernen

rhododendron verblüht wie sie ihn schneiden nach der blüte

Sie sollten immer Rhododendren schneiden nach der Blüte, bevor sich neue Blütenknospen bilden, damit die Pflanze im Frühjahr optimal blüht. Tote oder beschädigte Zweige können Sie zu jeder Jahreszeit entfernen, aber große Beschneidungsarbeiten lassen Sie für den späten Winter, wenn die Pflanze in der Ruhephase ist. Denken Sie daran, dass ein später Rückschnitt gleichbedeutend mit dem Verlust von Blüten ist.

Wenn Sie die Größe und Form Ihres Rhododendrons reduzieren möchten, damit Sie die Pflanze in Form bringen, benutzen Sie eine saubere Gartenschere. Falls Sie einen alten Rhododendron haben, ist ein starker Rückschnitt möglich. Im Frühjahr schneiden Sie die Zweige bis auf eine der winzigen, schlafenden Knospen zurück.

Wichtige Pflegetipps für den blühenden Strauch

Damit die Pflanze gut gedeiht, braucht sie einige regelmäßige Pflegemaßnahmen. Hier zeigen wir, was Sie berücksichtigen müssen, damit Sie das gesunde Wachstum Ihres Strauchs fördern.

Wie Rhododendron gießen

was die bewässerung angeht, gießen sie, wenn sich der boden trocken anfühlt

Was die Bewässerung angeht, gießen Sie, wenn sich der Boden trocken anfühlt, die darunter liegende Erde aber feucht bleibt. Das bedeutet, dass Sie in heißen, trockenen Perioden mehr gießen und in kühleren, feuchten Zeiten weniger gießen. Wenn der Boden austrocknet, leidet die Pflanze, also lassen Sie die Erde nicht völlig austrocknen.

Wie viel Wasser benötigt Ihr Rhododendron? Gießen Sie tief und gründlich, sodass Ihre Pflanze pro Woche etwa einen Zentimeter Wasser erhält. Gießen Sie nur um die Wurzeln herum und verwenden Sie nach Möglichkeit eine Tropfbewässerung, um ein Ablaufen des Wassers zu vermeiden und Pilzkrankheiten vorzubeugen.

Rhododendron düngen – wann und wie

Etablierte Rhododendren brauchen Düngung zweimal im Jahr, einmal im zeitigen Frühjahr und ein weiteres Mal 12 bis 16 Wochen später. Kratzen Sie den Dünger vorsichtig in den Boden ein, ohne die oberflächlichen Wurzeln zu stören. Düngen Sie nicht zu viel, denn Rhododendronwurzeln reagieren empfindlich auf zu viel Dünger. Verteilen Sie die angemessene Menge über den Bereich um die Pflanze herum, etwa 5 cm über die Zweigspitzen hinaus.  Ein guter Qualitätskompost für Rhododendren enthält Eichenlaub, immergrüne Nadeln, Luzerne und gewaschenen Seetang. Zwischen den verschiedenen Schichten kann ein organischer Stickstoff wie Raps-, Fisch- oder Blutmehl hinzugefügt werden.

Rhododendron Krankheiten – Welche sind häufig und wie Sie die Pflanze schützen

rhododendron krankheiten welche sind häufig und wie sie die pflanze schützen

Rhododendren sind anfällig für Insekten und Krankheiten wie Rüsselkäfer, Wollläuse und Mehltau. Wenn eine Pflanze befallen wird, sind sichtbare Anzeichen wie weiße, flaumige Blätter, verwelkte und braune Blätter oder Löcher in den Zweigen zu sehen. Das Besprühen des Bodens von Rhododendren mit einem Streifen Neemöl hilft bei der Bekämpfung von Schnecken und Rüsselkäfern.

Sie können Mehltau mit Milch vorbeugen. Milch beschichtet die Blätter, sodass sich die Sporen nicht in die Blattoberfläche einnisten können.

Ein einfaches Rezept besteht aus 3 Tassen Wasser und 1⁄3 Tasse Milch, Vollmilch oder Magermilch. Wie man es anwendet? Schütteln Sie diese Mischung gut und sprühen Sie sie auf die Pflanzen, bis die Blätter abtropfen. Danach entsorgen Sie die Reste. Dieses Spray kann helfen, den Mehltau einzudämmen, wenn Sie die Pflanzen behandeln, bevor Sie Symptome sehen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig