Moorbeet anlegen und bepflanzen – Tipps und geeignete Pflanzenarten

Moorbeet anlegen -pflanzen-rund-gross-bottich-rasen


Für Hobbygärtner ist der Außenbereich, was die leere Leinwand für den Künstler ist. So kann man seiner Phantasie und Kreativität freien Lauf lassen und durch alternativen Ausdrucksmittel für einen tollen „Aha-Effekt“ sorgen. Eine interessante Gartengestaltung wird durch exotische Pflanzenarten und außergewöhnliche Anordnung erreicht. Um besondere Note dem Garten zu verleihen, können Sie ein Moorbeet anlegen und da Stumpfpflanzen anbauen.

Moorbeet anlegen – Miniatur Hochmoor für Terrasse und Balkon

Moorbeet anlegen -pflanzen-mini-moos-treibholz-dekorieren

Nachbildung eines Hochmoores wird nach dem eigenen Garten, bzw. Terrasse oder Balkon, gezogen und als kleinere, raffinierte Variante da gestaltet. Da werden winterharte Pflanzen angebaut, die den Nährstoffen des Grundwassers entziehen und durch Torfbildung wachsen. Diese benötigen meist nur wenig Nährstoffe.

Moorbeet anlegen – den passenden Standort aussuchen

Moorbeet anlegen -pflanzen-blumengefaess-ton-min-teich

Zuallererst muss man bedenken, ob es einen passenden Standort gibt und ob der ausgewählte allen Bedingungen entspricht. In der Nähe sollten sich keine Bäume oder Büsche befinden, da während der Laubfallzeit das Nährstoffangebot viel zu hoch wird. Eine optimale wäre wenn gegen Mittagszeit eine Mauer oder Haus Schatten auf dem Moorbeet wirft, aber morgens und abends steht es in voller Sonne. Hier kommt die Frage über die ausreichende Versorgung mit Regenwasser. Außerdem sollte das außergewöhnliche Pflanzenbeet im Gesamtbild eine gute Figur machen und für Blickfang sorgen. Eine halbschattige Stelle an der Nordwestseite des Hauses wäre optimal.

Moorbeet anlegen- selber bauen oder einen Bottich einsetzen

Moorbeet anlegen -pflanzen-behaelter-rund-bottich-tipps

Wenn ein passender Standort schon ausgesucht ist, sollte man sich eine Vorstellung machen, wie das Moorbeet aussehen soll und wie groß es wird. Die Form des Beetes sollte dem Gesamtbild des Gartens passen und prinzipiell sind alle möglich. Dann wird der Boden in der gewünschten Form etwa 40-50cm ausgegraben. Mehr wird nur bei größeren Anlagen erforderlich. Gerne lässt sich auch einen Bottich einsetzen und es wird so viel Erde ausgehoben, damit er im Boden genau reinpasst.

Moorbeet anlegen und üppig im Garten gestalten

moorbeet-anlegen-pflanzen-stehendes-wasser-winterhart-exotisch


Da wird aus dem ausgegrabenen Beet alle spitzen Steinen entfernt und mit circa 1mm starkem Teichvlies gedeckt. Wer einen Bottich aus Plastik verwendet, braucht keine Folie aufzulegen.  Dann wird Weißtorf gebraucht, der nicht gedüngt oder chemisch behandelt ist. Er wird an den Boden verteilt und in den oberen Schichten kommt eine Mischung aus grobem Quarzsand, Perlite, Seramis und Sphagnum bzw. Moos.

Moorbeet anlegen – die Pflanzen nicht komplett im Wasser stehen lassen

moorbeet-anlegen-pflanzen-eimer-fass-weiss-ueberlauf


Es kann so passieren, dass während der Regenzeit das Moorbeet überflutet wird. Wie der Name schon eindeutig zeigt, kommen Moorpflanzen mit mehr Wasser gut klar und überleben sogar, wenn sie für kurze Zeit komplett unter Wasser stehen. Trotzdem kann man sich mit einem kleinen Überlauf absichern. Ständig überschwemmt dürfen circa 15-20 sein. An einer guten Stelle wird einen Loch gemacht und da ein Plastikroh eingearbeitet, das das überschüssige Wasser mindestens mit 45° nach außen in kleines Kämmerchen führt. Das Kämmerchen wird etwas tiefer ausgehoben und locker mit Erde gefüllt. Ihre Oberfläche darf nicht fest gedrückt werden.

Moorbeet anlegen – natürliches Moor nachbilden 

moorbeet-anlegen-selber-bauen-pflanzen-steine-tipps

Im echten Moor entstehet auf eine natürliche Weise Hohlräume, die sich mit Wasser füllen und als Wasserspeicher dienen. Um dies natürliches Ereignis nachzubilden, kommen alte Töpfe gut zum Einsatz. Diese werden mit der Öffnung nach unten an den Boden gestellt. Wenn man sich eine offene Wasserstelle wünscht, ist zu überlegen, ob überhaupt zusätzliche Wasserspeicher benötigt werden und wenn ja, wie viel und wie groß.

Moorbeet anlegen und Pflanzen beliebig platzieren

moorbeet-anlegen-pflanzen-exotisch-fleischfressend-gartenarbeit

Der Torf deckt circa 15cm vom Boden und wird um den leeren Töpfen gut verteil, damit sie nicht umkippen oder zerdrückt werden. Nach etwa 1/2 – 1 Woche setzt sich der Torf ein bisschen  und wird, wenn nötig, noch dazugegeben. Nun ist es Zeit das Moorbeet zu arrangieren. Man kann Senken und Erhebungen gestalten und die Pflanzen beliebig platzieren. Hier ist vorzuwarnen, dass Moore mit den anliegenden Pflanzen und Tieren geschützt sind.

Moorbeet anlegen und bepflanzen – Moorpflanzen neben den fleischfressenden

moorbeet-anlegen-exotische-kleine-pflanzen-bepflanzen-regenwasser

Als geeignete Pflanzenarten zeichnen sich diese aus, die Fechte und stehende Nässe gut vertragen und bei dem sauren pH-Wert des Boden gut gedeihen. Für Zucht draußen sollten natürlich die Pflanzen winterhart sein und auch lichthungrig. Die Liste kann richtig lang sein, aber man entscheidet sich für diese außergewöhnliche Gartengestaltung meistens aus dem Grund, dass man gerne fleischessende Pflanzen (Karnivoren) züchten will.

Moorbeet anlegen – Regeln beim Bepflanzen

moorbeet-anlegen-selber-bauen-garten-pflanzen-steine

es bestehen keine außergewöhnliche Regeln bei der Bepflanzung des Moorbeets. Gewöhnlich werden die Pflanzen nach ihrem Lichtbedarf angeordnet – hinter kommen die größeren Sorten, die sonnenhungrigen – an die Nordseite des Beetes und die lichthungrigen – an die Südseite. Trotz der präzisen Ordnung ist diese in einem Moorbeet schwer zu behalten. Durch Wurzelausläufer und Selbstaussaat können die Pflanzen woanders auftauchen. Die Bekämpfung von Wucherndem und Unkraut ist auch eine Sache, die nicht verschont bleibt.

Moorbeet anlegen und bepflanzen – welche Pflanzenarten

moorbeet-anlegen-pflanzen-regenwasser-feuchte-topfpflanzen

Ein Moorbeet legen Hobbygärtner meistens aus dem Grund, dass es ideale Voraussetzungen bietet, fleischfressende Pflanzen anzulegen. Sie sind sehr lichthungrig und beding winterhart. Sie erhalten ihre Blätter den ganzen Winter und sterben erst im Frühjahr mit neuem Austrieb langsam ab. Zahlreiche heimische Moorpflanzen lassen sich neben den Fleischfressenden Pflanzen pflanzen.

Fleischfressende Pflanzen ins Moorbeet anlegen – Rote Schlauchpflanze 

moorbeet-anlegen-pflanzen-Sarracenia-purpurea-Rote-Schlauchpflanze

Sarracenia purpurea (Rote Schlauchpflanze) ist eine  fleischessende Pflanze, die ausschließlich aus einem langen, marmorierten Schlauch mit einer Haube besteht. Sie sammelt Regenwasser und lockt so ihre Beute, hauptsächlich Insekten, an. Im Unterschied von den anderen Arten aus der Gattung, hat diese keinen Deckel und das gesammelte Wasser nutzt sie, um die Insekten am Entkommen zu hindern. Sie ist in Nordamerika heimisch und kann Fröste von -30 Grad vertragen. Die Altpflanzen können bis 1 Meter hoch werden.

Fleischfressende Pflanzen ins Moorbeet anlegen – Langblättriger Sonnentau

moorbeet-anlegen-fleischfressende-pflanzen-Drosera-anglica-sonnentau

Drosera anglica (Langblättriger Sonnentau) ist eine fleischessende, winterharte Pflanze, die die Moore auch in Mitteleuropa besiedelt. Im Winter bildet sie Überwinterungsknospen und im Frühjahr treibt dadurch neu aus. Die Blätter sind mit 15-35mm langen, dünnen, rötlichen Tentakeln besetzt, die die Insekten anlocken. Hauptsächlich werden Fliegen, aber auch Libellen und auch Schmetterlinge gefangen.

Fleischfressende Pflanzen ins Moorbeet anlegen -Venusfliegenfalle

moorbeet-anlegen-fleischessende-pflanzen-Dionaea-muscipula-

Dionaea muscipula (Venusfliegenfalle) ist eine fleischessende Pflanze, die bei ausreichender Beleuchtung sich rot färbt. Dadurch produziert sie am Fallenrand süßen Nektar und lockt damit schnell Insekten an. Bei guter Zucht ist sie wuchsfreudig und kann 3-4 neue Falle im Monat bilden. Die Pflanze bildet tief in der Erde ihre Rhizome und kann dadurch natürliche Katastrophen überleben.

Fleischfressende Pflanzen ins Moorbeet anlegen – Kobralilie

moorbeet-anlegen-fleischessende-pflanzen-Darlingtonia-californica

Darlingtonia californica (Kobralilie)  ist eine fleischessende Pflanze, deren Kultivierung anspruchsvoll ist und aus diesem Grund eine wahre Rarität im Garten ist. Sie liebt sonnige Lage, aber ihr Wurzelbereich soll kühl gehalten werden. Bedingt ist sie winterhart, kann aber auch als Topfpflanze gezüchtet werden. Durch die Ähnlichkeit mit Kobra hat sie ihren Namen bekommen.

Typische Sumpfpflanzen ins Moorbeet anlegen – Fettkraut

moorbeet-anlegen-pflanzen-Pinguicula-grandiflora

Pinguicula grandiflora (Großblütige Fettkraut) ist eine niedrig wachsende entlang Bächen Pflanze, typisch für Westeuropa (Irland, Schweiz, Frankreich uns Spanien). Seine Rosetten stehen eng am Boden und erreichen bis zu 8 cm im Durchmesser. Sie vermehren sich durch Winterknospe.

Typische Sumpfpflanzen ins Moorbeet anlegen – Moosbeere

moorbeet-anlegen-pflanzen-Vaccinium-oxycoccos-moosbeere

Vaccinium oxycoccos (Moosbeere) wird nur wenige Zentimeter groß und kriecht dicht über  permanent durchnässtem Boden. Sie ist auch im Winter grün und blüht im Mai bis Juli. Aus den befruchteten Blüten entwickeln sich kleine Beeren, etwa 1cm groß, die nach dem ersten Frost auch essbar sind.

Typische Sumpfpflanzen ins Moorbeet anlegen – Moornelke

moorbeet-anlegen-pflanzen-Helonias-bullata-morrnelke

Helonias bullata (Moornelke) ist eine typische Teichpflanze, die relativ groß – 20 bis 70 cm wird. Sie ist voll frosthart, recht anspruchslos und genügsam. Sie mag es sonnige Stellen mit ausreichend Bewässerung und kalkarmem Substrat.

Typische Sumpfpflanzen ins Moorbeet anlegen – Moororchidee

moorbeet-anlegen-pflanzen-Pogonia-ophioglossoides

Pogonia ophioglossoides (Moor-Pogonie) ist typische Moorpflanze, die aus USA und China nach Europa übertragen wird. Sie ist auch bei uns winterhart und ist aus diesem Grund sehr beliebt. Noch Moororchidee genannt, bevorzugt sie sonnige Standorte und blüht im Juni-Juli zart rosa.

Typische Sumpfpflanzen ins Moorbeet anlegen -russisches Wollgras 

moorbeet-anlegen-pflanzen-Eriophorum-russelianum-russisches-wollgras

Eriophorum russelianum (Russisches Wollgras) ist ein dekoratives Ziergras, das in feuchte Standorte gedeiht, gewöhnlich am Teichrand. Es verträgt bis max. 5 cm Wasserstand und über die Blütezeit bekommt es orangefarbene Fruchtstände. Es wird 20-30cm groß.

Typische Sumpfpflanzen ins Moorbeet anlegen – Torfmoos

moorbeet-anlegen-pflanzen-Sphagnum-palustre-torfmoos

Sphagnum squarrosum oder auch als Bleichmoose, Torfmoose bekannt sind kalkfeindliche Moose, die an sumpfigen Stellen dichte Polster bilden. Über die Poren nehmen sie Feuchtigkeit schnell auf, die 30-fach mehr als ihre Trockengewicht sein kann.



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR
Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 64586 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 129552 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!