Dekorationstipp: wunderschöne Licht-Akzente setzen mit biegsamen LED-Strips

LED Streifen pink hinter Fernseher im Wohnzimmer am Sideboard geklebt

Früher wurden die Lichtstreifen üblicherweise mit Feiertagen und Partys assoziiert, doch heute sind sie im Bereich der Lichtplanung weit verbreitet. Die flexiblen LED-Strips bieten ausreichende Helligkeit und ermöglichen völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten. Diese vielseitigen Leuchten können überall eingesetzt werden: vom Wohnzimmer, wo farbige LED-Leuchten unterschiedliche Stimmungen erzeugen, bis hin zum Schlafzimmer, wo sanfte, indirekte Beleuchtung für eine ruhige und angenehme Atmosphäre sorgt.

Wo kann man LED-Strips anbringen?

LED Strips 12V orange am Schreibtisch als Ambientbeleuchtung angebracht

Kreativität ist der Schlüssel bei der Lichtgestaltung und beschränkt sich nur auf technische Aspekte, die bei der Umsetzung beachtet werden müssen. Jedoch sollte man den Wow-Effekt nicht übertreiben.

In den meisten Fällen empfehlen sich die LED-Strips dort zu installieren, wo sich Schatten bilden, wie Ecken, hinter und unter Möbeln. Die Lichtstreifen sind flexibel und können problemlos um eine Ecke gelegt werden. Bei Bedarf kann man diese auf die richtige Länge kürzen oder auch verlängern.

Die technischen Voraussetzungen für eine Beleuchtung mit LED-Streifen

flexible LED Streifen RGB lila als Meterware

Vor dem Kauf der LED-Strips ist es wichtig, sich die technischen Daten anzusehen. Die Dichte der LEDs auf dem Band bestimmt die Helligkeit der erzeugten Beleuchtung. Bei Hochleistungs-Streifen kann die Bestückungsdichte LED/m sogar 240-360 Dioden sein. Natürlich steigt mit der Anzahl der LEDs auch der Stromverbrauch. Die Versorgungsspannung der Bänder ist standardisiert. Die gängigsten Modelle sind für 12, 24 und 230 Volt ausgelegt. Dabei gelten Niederspannungsoptionen wie LED-Strips (12 Volt) als besonders kosten- und energieeffizient. Für den Anschluss benötigen Sie ein spezielles Netzteil bzw. ein Trafo, der Gleichspannung liefert. Die Schutzart IP kennzeichnet die Beständigkeit des LED-Streifens gegen äußere Einflüsse wie Fremdkörper und Wasser. Ein Modell mit der Schutzart IP20 zum Beispiel ist staubdicht, aber nicht gegen Feuchtigkeit geschützt. Im Bereich der Badewanne oder Dusche müssen die Leuchten die IP65 oder IP67 haben.

Einsatzmöglichkeiten flexibler LED-Streifen sind nahezu unbegrenzt

LED Strips als indirekte Deckenbeleuchtung Holzwandverkleidung besser in Szene setzen

Bevor Sie LED-Strips kaufen, müssen Sie nicht nur die Betriebsbedingungen kennen, sondern auch wissen, welche Wirkung Sie damit erzielen möchten – ob es sich um ein dekoratives Licht oder eine funktionale Beleuchtung handelt. Es gibt grundsätzlich vier Möglichkeiten, um attraktives Ambiente-Licht mit LED-Streifen zu erzeugen:

Indirektes Licht
Mit LED-Lichtstreifen wird indirekte Beleuchtung zum Kinderspiel. Montiert als Ambilight am Fernseher, unter dem Sideboard, hinter dem Badspiegel oder am Schreibtisch – die Lightstrips setzen Objekte perfekt in Szene. Durch Licht können Sie auch strukturierte Oberflächen wie z.B eine Steinwand betonen.

LED Strips kaltweiß unter der Waschtischplatte im Badezimmer


Funktionale Beleuchtung
Die LED-Strips überzeugen nicht nur optisch, sondern auch durch hohe Funktionalität. Aufgrund ihrer Vielseitigkeit können sie für diverse Beleuchtungsaufgaben eingesetzt werden. Die Strips sind vielleicht die beste Lösung für Unterschrankbeleuchtung in der Küche, denn sie zerstreuen das Licht gleichmäßig auf der gesamten Arbeitsfläche. Sie zeigen sich als Lichtquelle in einem dunklen Schrank ebenfalls besonders hilfreich.

Dimmer
Mit einem Dimmer können Sie die LED-Strips dimmen, um die perfekte Helligkeit für jede Situation zu finden. Zum Beispiel um sich einen Film anzusehen oder ein entspannendes Bad zu nehmen. Gedimmtes Licht wirkt schonend auf die Augen und verleiht dem Raum eine romantische Stimmung.

Bücherregal mit integrierter Beleuchtung Bücher in Szene setzen


Akzente setzen
Mit LED-Strips lassen sich attraktive Lichtakzente mit farbigem oder weißem LED-Licht setzen und bestimmte Bereiche hervorheben. Damit können Sie den Effekt des Schwebens oder Verwischens der Kanten erzielen. Das auffälligste Beispiel ist die Anordnung der LED-Leisten um den Umfang der Decke, wodurch die Illusion erzeugt wird, dass sie absolut schwerelos in der Luft schwebt und die angrenzenden Wände nicht berührt. Unter der Bettkante befestigte LED-Streifen verleihen dem Bett eine gewisse Leichtigkeit.

Wenn Sie nach einem zusätzlichen kreativen Flair suchen, setzen Sie auf farbige RGB-LEDs und nutzen Sie die Kraft der Farbpsychologie. Wenn Sie eine aufregende Stimmung im Raum erzeugen möchten, schalten Sie violettes Licht ein. Grünes Licht hingegen regt die Kreativität an. Es gibt nicht nur verschiedene Lichtfarben, sondern auch verschiedene Leuchtprogramme.

Ob bunt, warm- oder kaltweiß, LED-Lichter sind garantiert ein leuchtender Blickfang!

LED Strips hinter einem Glaspaneele an der Wand integriert

Bilderquelle: pixabay.com / unsplash.com



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 75658 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 55369 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!