Minimalismus im Badezimmer – einfach, stilvoll und schön

Autor: Ramona Berger

Minimalismus macht glücklich, denn er befreit von Überflüssigem und schafft Freiheit, sich auf das wirklich Wichtige zu besinnen. Sie suchen auch in Ihren vier Wänden einen Ort der Entspannung ohne Chaos? Mit einem minimalistischen Badezimmer können Sie sich solch einen Bereich der Ruhe einfach schaffen.

Klares und funktionales Design im Badezimmer

Minimalismus im Badezimmer rechteckige freistehende Badewanne ebenerdige Dusche mit Glaswand Einbau-Duschsystem

Verzichten Sie bei Ihrem Baddesign auf ausladende Details und Verzierungen – greifen Sie stattdessen auf klare Linien und glatte Formen zurück, um einen minimalistischen Look zu kreieren. Eine stilvolle Minimalismus-Badgestaltung gelingt Ihnen beispielsweise, wenn Waschbecken, Wanne oder Dusche einer einheitlichen Design-Linie entsprechen. Das können geradlinige, kantige Elemente sein – aber auch eine Badausstattung mit abgerundeten, eher organischen Formen. Wichtig ist, dass das Badezimmer auf seine Funktionalität beschränkt wird und dass Sie sich dennoch wohlfühlen. Unnötige Dekoelemente und zu viele verschiedene Farben haben in einem minimalistischen Bad keinen Platz, denn sie verursachen Unruhe. Setzen Sie stattdessen kleine farbliche Akzente wie z.B. durch Armaturen in metallischen Tönen wie Kupfer oder Gold.

Mit einfachen Mitteln mehr Raum schaffen

Minimalismus im Bad bodenebene Duschwanne und Duschsystem für Wandeinbau in Messing-Look

Minimalismus bedeutet auch, genügend Platz in seinen Räumen zu schaffen. Besonders gut funktioniert dies, wenn Sie sich für Möbel entscheiden, die an der Wand angebracht werden. Durch wandhängende Badelemente entsteht eine großzügige Raumwirkung, die Ihr Badezimmer optisch größer macht, als es eigentlich ist.

Auch in kleinen Badezimmern kann Freiraum entstehen: Verzichten Sie dafür auf unnötige Möbelstücke und konzentrieren Sie sich auf das, was wirklich in ein Badezimmer gehört. Mit einer Dusche ohne Duschabtrennung vergrößern Sie Ihr Bad optisch noch einmal zusätzlich.
Mit der farblichen Gestaltung kann die Raumwirkung darüber hinaus beeinflusst werden: statt mit einem wilden Farbmix Unruhe zu erzeugen, vergrößern und beruhigen Sie Ihr Badezimmer mit leichten und hellen Farben wie Beige oder Creme sowie stilvollen Grautönen.

Ordnung mit System

Einfache Reinigung von Badewanne und Waschbecken durch kluge Materialauswahl

Offenliegende Gegenstände und Krimskrams können in einem Badezimmer Unruhe erzeugen und sollten deshalb vermieden werden, wenn Sie Ihrem Bad einen minimalistischen Charakter geben wollen. Sorgen Sie anstatt mit offenen Regalen lieber mit versteckten Schränken für genügend Stauraum, sodass alle notwendigen Utensilien griffbereit, aber dennoch unsichtbar sind. So bleibt Ihr Bad funktional und wirkt trotzdem nicht überladen, sondern stilvoll. Sortieren Sie von Zeit zu Zeit Ihre Schubladen und Badschränke aus, damit sich gar nicht erst zu viel unnötige Sachen anhäufen können. Verfolgen Sie dabei das Motto: So wenig wie möglich, so viel wie nötig.

Einfache Reinigung durch kluge Materialauswahl

Eckdusche mit ebenerdiger Duschwanne in Schwarz


Wenige Möbel, ein schlichtes Design und keine Dekoelemente bedeuten gleichzeitig, dass Sie weniger Zeit für die Badreinigung brauchen, denn was offen herumsteht, muss auch geputzt werden. Achten Sie ebenfalls auf die Materialien für Ihr minimalistisches Badezimmer, denn damit können Sie sich zusätzlichen Aufwand in der Reinigung sparen und den Fokus auf die Funktionalität legen.
Verzichten Sie bei ebenerdigen Duschen z.B. auf kleinteilige Fliesen, denn in den Fugen kann sich schnell Dreck sammeln. Glasierter Titan-Stahl dagegen ist beispielsweise porenfrei und bietet somit Schmutz und Bakterien keine Fläche. Das hygienische Material passt durch seine glatte Oberfläche in jedes minimalistische Badezimmer und zu jeder Designlinie.

Auf einen Blick: So gestalten Sie Ihr Badezimmer minimalistisch

Badezimmer minimalistisch gestalten in weiss und minze Oase der Ruhe ohne Chaos

• Klare, schnörkellose Linien
• Funktionales Design
• Keine Dekoelemente
• Wenige, ruhige Farben
• Freiraum schaffen
• Unnötige Möbelstücke vermeiden
• Wandhängende Möbel
• Stauraum für Badutensilien
• Einfach zu reinigende Materialien

Minimalismus im Bad: Weshalb Sie auf das Designkonzept vertrauen sollten

minimalistisches Bad kombiniert Betonoptik und Holz


Mit einem minimalistischen Badezimmer schaffen Sie sich eine Ruheoase, in der dank der klaren Linien und klugen Ordnungslösungen nur Platz für das Wesentliche vorhanden ist. Weder zu viel Deko noch Beauty-Produkte oder andere Gegenstände, die nicht unbedingt ins Bad gehören, stehen sichtbar herum und schaffen Chaos. Stattdessen wirkt Ihr Badezimmer stilvoll und aufgeräumt – einfach, aber funktional. Das minimalistische Badezimmer kann Ihnen also helfen, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, Stress abzubauen und erleichtert Ihnen schon am Morgen den entspannten Start in den Tag.

Werbung



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig