Forschung mit Stammzellen aus der Sehne könnte die Genesung von Verletzungen revolutionieren und OP verhindern

Die Forschung mit Stammzellen hat die Existenz von solchen in der Sehne entdeckt. Diese können entsprechend zu Verbesserungen bei der Behandlung von Sehnenverletzungen führen und dem Patienten eventuelle Operationen ersparen.

Neueste Stammzellen Forschung

forschung mit stammzellen therapie bei springerknie oder knieschmerzen neue studie

Der Aufbau von Narbengewebe macht die Genesung von gerissenen Rotatorenmanschetten, Springerknien und anderen Sehnenverletzungen zu einem schmerzhaften und herausfordernden Prozess, der häufig zu sekundären Rupturen führt. Neue Forschungsergebnisse belegen die Existenz von Sehnen-Stammzellen. Diese kann die Medizin möglicherweise zur Verbesserung der Sehnenheilung und sogar zur Vermeidung von Operationen nutzen.

mann hält seinen fuß nach verletzung beim laufen

"Sehnen sind Bindegewebe, das unsere Muskeln mit unseren Knochen verbindet", erklärte Chen-Ming Fan, der Leiter dieser Studie. "Sie verbessern unsere Stabilität und erleichtern die Kraftübertragung, mit der wir uns bewegen können. Sehnen sind aber außerdem auch besonders anfällig für Verletzungen und Beschädigungen."

Unglücklicherweise erholen sich Sehnen nach einer Verletzung nur selten vollständig. Das kann zu eingeschränkter Mobilität führen und erfordert oft eine langfristige Schmerztherapie oder sogar eine Operation. Schuld daran sind faserige Narben, die die Gewebestruktur der Sehne stören. In Zusammenarbeit mit Tyler Harvey und Sara Flamenco von Carnegie deckte Fan alle Zelltypen auf, die in der Patellasehne unterhalb der Kniescheibe vorkommen, einschließlich zuvor undefinierte Stammzellen.

Medizinische Perspektiven

bunte darstellung labor aufnahme narbengewebe stammzellen sehne

Stammzellen sind also "leere" Zellen, die mit nahezu jedem Gewebetyp assoziiert sind. Diese haben sich jedoch nicht vollständig in eine bestimmte Funktionalität differenziert. Sie können sich außerdem auch selbst erneuern und einen Pool bilden, aus dem sich neu differenzierte Zelltypen bilden können. Somit können diese die Funktion eines bestimmten Gewebes unterstützen. Beispielsweise können Muskelstammzellen in Muskelzellen differenzieren. Bisher waren Stammzellen für die Sehne unbekannt.

Überraschenderweise zeigten die Forschungen des Teams, dass sowohl fibröse Narbengewebe-Zellen, als auch Sehnen-Stammzellen im selben Bereich entstehen - den Schutzzellen, die eine Sehne umgeben. Darüber hinaus sind diese der Teil eines kompetitiven Systems mit Vorläufern fibröser Narben. Das erklärt, warum die Heilung von Sehnen eine solche Herausforderung darstellt.

Das Team demonstrierte, dass sowohl Sehnen-Stammzellen als auch Narbengewebe-Vorläuferzellen durch ein Protein namens Thrombozyten-Wachstumsfaktor A stimuliert werden. Wenn  derartige Stammzellen so verändert werden, dass sie nicht auf diesen Wachstumsfaktor reagieren, bildet sich nach einer Verletzung nur Narbengewebe und keine neuen Sehnenzellen.

genesung von verletzungen forschung mit stammzellen aus der sehne Mehr darüber können Sie hier lesen.



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 89362 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN