Treppenlift gebraucht kaufen: Das spricht dafür!

Lässt die Mobilität im Alter nach, können Treppen zu einem unüberwindbaren Hindernis werden. Allerdings können auch Unfälle oder chronische Erkrankungen Gründe dafür sein, dass das Treppensteigen schwerfällt. Treppenlifte schaffen Abhilfe und verhindern unter Umständen, dass Sie Ihr geliebtes Eigenheim gegen eine barrierefreie Wohnung eintauschen müssen. Allerdings ist die Anschaffung eines Treppenlifts auch mit hohen Kosten verbunden. Einen Treppenlift gebraucht zu kaufen kann eine Möglichkeit sein, den Preis gering zu halten. Erfahren Sie alles über die Vorteile und Nachteile von gebrauchten Liften.

Welche Treppenlifte gibt es?

Treppen können im Alter zu einem unüberwindbaren Hindernis werden

Bevor Sie losgehen und gebrauchte Treppenlifte miteinander vergleichen, müssen Sie zunächst einmal entscheiden, welches Modell Sie benötigen. Je nach individuellen Bedürfnissen kommen unterschiedliche Lifttypen in Frage. Die Firma TS Treppenlifte im Raum Gera informiert über die Lift-Modelle.

Im Regelfall werden Treppenlifte in Stehlifte, Sitzlifte und Plattformlifte unterschieden. Diese zeichnen sich durch folgende Spezifikationen aus:
Der Stehlift: Sind Sie noch relativ gut zu Fuß unterwegs, haben allerdings Probleme mit den Knie- oder Hüftgelenken, könnte der Stehlift eine gute Wahl sein. Diese Lifte bestehen aus einer kleinen Plattform mit einem Haltegriff, die Sie stehend die Treppe hinauftransportiert. Diese Modelle sind aufgrund ihrer geringen Ausstattungserfordernisse meist die günstigsten.

Was kostet ein gebrauchter Sitzlift

Der Sitzlift: Treppenlifte mit integrierter Sitzeinheit sind hingegen für Personen gedacht, die sich schon beim Halten des Gleichgewichts schwertun. Schwache oder sehr alte Personen, genauso wie schwer kranke Menschen sind mit dem Sitzlift besser beraten, da dieser sie sitzend transportiert und keine weitere Kraftanstrengung von Nöten ist. Voraussetzung ist allerdings, dass die Person entweder keinen Rollstuhl benötigt oder sich eigenständig an Beginn und Ende der Treppe aus dem Rollstuhl herausheben und auch wieder hineinsetzen kann.
Der Plattformlift: Für Rollstuhlfahrer sind schließlich Plattformlifte die geeigneten Modelle. Der Lift verfügt über eine große Stellfläche, die ausreichend Platz für einen Rollstuhl bietet, sowie eine Sicherung um die Plattform herum, die ein etwaiges Herausrollen der Bewegungshilfe verhindert. Diese Treppenlifte benötigen den meisten Platz im Treppenhaus, können aber auch am längsten genutzt werden.

Was kosten gebrauchte Treppenlifte?

gebrauchte Treppenlifte mieten oder kaufen zu reduziertem Preis

Der entscheidende Vorteil, aus dem Sie sich für einen gebrauchten Treppenlift entscheiden, ist der Preis. Modelle aus zweiter Hand sind in der Regel wesentlich günstiger als neue Lifte. Sie können eine Preisersparnis von bis zu 50 % erzielen. Anbieter von gebrauchten Treppenliften im Zwickauer Land informieren über die Preise.

Gebrauchte Sitzlifte sind beispielsweise bereits ab 2.000 Euro erhältlich, je nach Treppenhaus inklusive der Schienen. Plattformlifte kosten aus zweiter Hand etwa ab 5.000 Euro, was gegenüber dem Neupreis von circa 9.000 Euro aufwärts eine erhebliche Ersparnis bedeutet.

Allerdings ist es mit dem Anschaffungspreis nicht getan. Hinzurechnen müssen Sie etwa die Montage, die um die 500 Euro kostet. Außerdem sollten Sie einen Wartungsvertrag abschließen, der mit 100 bis 300 Euro pro Jahr zu Buche schlägt. Beachten Sie außerdem: Nur in wenigen Fällen können Sie auch die Schienen gebraucht übernehmen. Handelt es sich um ein kurviges Treppenhaus oder ist die gerade Treppe länger als fünf Meter, werden Sie neue Schienen erwerben müssen. Diese fallen mit 3.000 Euro aufwärts stark ins Gewicht und schmälern die Ersparnis gegenüber dem Neukauf.
Für gerade Treppen mit einer Länge von bis zu fünf Metern hingegen können Sie das Schienensystem oft vom Vorbesitzer übernehmen.

Treppenlift gebraucht kaufen: Vorteile und Nachteile

Treppenlift gebraucht kaufen Vorteile und Nachteile vergleichen


Wollen Sie sich entscheiden, ob Sie den Lift gebraucht oder neu kaufen, gilt es einige Punkte gegeneinander abzuwägen, die wir im Folgenden zusammengefasst haben:

Vorteile
• Gebrauchte Treppenlifte sind günstiger.
• Der Kauf aus zweiter Hand ist nachhaltiger.
• Auch gebrauchte Treppenlifte werden von der Pflegekasse bezuschusst.
• Der Preis für gebrauchte Modelle kann evtl. durch Zuschüsse komplett abgedeckt werden – Sie brauchen selbst kaum etwas zu investieren.
• Gebrauchte Treppenlifte von Fachhändlern sind fachgerecht überprüft und genauso sicher und zuverlässig wie neue Modelle.

Nachteile
• Gebrauchte Lifte sind nicht an Ihre Bedürfnisse angepasst.
• Eventuell büßen Sie Komfort ein, wenn die Ausstattung nicht ganz Ihren Vorstellungen entspricht.
• Ältere Lifte sind anfälliger für Störungen.
• Meist ist die Anschaffung eigener Schienensysteme nötig.
• Die Auswahl an gebrauchten Treppenliften ist geringer als bei neuen Liften.
• Eventuell ist die Gewährleistungszeit kürzer.
• Ersatzteile sind gegebenenfalls schwerer zu erhalten.

Darauf müssen Sie achten, wenn Sie den Treppenlift gebraucht kaufen

Treppenlift gebraucht kaufen Wichtiges beachten

Auf der sicheren Seite mit Ihrem Lift sind Sie, wenn Sie sich an einen Fachhändler für gebrauchte Treppenlifte wenden. Überregionale Anbieter, wie etwa TS Treppenlifte, können Ihnen nicht nur eine größere Auswahl an Liften bieten, sondern stellen online auch Konfiguratoren zur Verfügung, die Sie direkt auf den Ansprechpartner in Ihrer Nähe verweisen. So können Sie sich direkt über die verfügbaren Lifte sowie eine mögliche Gewährleistung informieren.

Ein weiterer Vorteil solcher Fachhändler ist die professionelle Montage. Der Lift wird fachgerecht geliefert und eingebaut, sodass alle Sicherheitsstandards gewahrt werden. Schließen Sie zusätzlich einen Wartungsvertrag ab, bekommen Sie im Störungsfall schnelle Hilfe und können sichergehen, dass der Treppenlift immer in seinem optimalen Zustand ist.

Wartungshistorie beim kauf eines gebrauchten treppenlifts überprüfen


Bei einem Kauf von einer Privatperson sollten Sie auf eine lückenlose Wartungshistorie achten sowie überprüfen, ob alle Zubehörteile vorhanden sind. Vor allem die Fernbedienung und die Bedienungsanleitung sowie die Wartungsdokumentation sollten beiliegen. Ebenso spielen der Zustand des Motors sowie bereits aufgetretene Schadenfälle eine große Rolle bei der Wahl des gebrauchten Treppenlifts.

Sowohl bei Fachhändlern als auch bei Privatpersonen sollten Sie darüber hinaus die Möglichkeit nutzen, den Lift vor Ort auszuprobieren. Nur so wissen Sie sicher, dass der Treppenlift auch all Ihren Ansprüchen gerecht wird.




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 89362 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN