Gibt es stylische Arbeitskleidung und wo findet man sie?

Von Ramona Berger

Es gibt viele Berufe, in denen Arbeitskleidung üblich und auch aus verschiedenen Gründen verpflichtend ist. Sie kennen aus dem medizinischen Bereich den klassischen weißen Arzt- oder Schwesternkittel, die Arbeitsuniform von Sicherheitskräften oder auch die Arbeitskleidung von Bauarbeitern. Arbeitskleidung kann der Erkennung und Unterscheidung von Arbeitskräften dienen und auf eine Weisungsbefugnis hinweisen wie zum Beispiel bei Sicherheitskräften. Für Bauarbeiter steht dabei ganz klar der Sicherheitsaspekt im Vordergrund. Sie müssen für Kollegen auf der Baustelle durch Signalfarben oder Warnwesten leicht erkennbar sein und die Kleidung muss sie vor Gefahren schützen können. So kann der Helm und die Schuhe mit Sicherheitskappe vor herabfallenden Gegenständen schützen und die sogenannte Schnitthose vor Schnittverletzungen mit der Kettensäge.

Arbeitskleidung Elektrotechniker Arbeitshose mit vielen Taschen

Als weiterer wichtiger und typischer Aspekt von Arbeitskleidung kommt für alle Berufsbereiche Funktionalität hinzu. Funktionell sind natürlich viele verschiedene große Taschen direkt an der Kleidung, sodass man schnell die Arbeitsutensilien griffbereit hat. Medizinische Kleidung oder Kleidung, die stark verschmutzt wird, muss zudem sehr hohen Waschtemperaturen und chemischer Reinigung standhalten können. Arbeitskleidung kann natürlich nicht mit der neuesten Mode gehen, wie es zum Beispiel in der Corporate Fashion der Fall ist. Corporate Fashion wird in der Regel für Konzerne oder sehr exklusive Firmen gefertigt, die hochpreisige Produkte anbieten und auch auf Messen auftreten. Arbeitsbekleidung muss dennoch nicht auf Style und eine gewisse Raffinesse verzichten. Wenn Sie auch auf der Arbeit gern etwas hermachen, wird es Ihnen heute mit Arbeitskleidung in vielen verschiedenen Größen, Farben und Schnitten leicht gemacht – niemand muss sich mehr mit unansehnlicher, sackartiger Arbeitskleidung zufriedengeben. Schauen Sie sich als Beispiel die Arbeitskleidung bei Burgia.de an.

Worauf muss man bei stylischer Arbeitskleidung achten?

arbeitskleidung zimmermann

Im Fachhandel finden Männer und Frauen für beinahe alle Branchen das Richtige. Um stylisch auszusehen, sollten Sie zunächst auf die richtige Größe und Passform achten. Wer sehr schlank ist, sollte sich also nicht in einem XXL-Poloshirt verstecken. Auch das andere Extrem – zu enge oder zu kleine Kleidung, wirkt nicht schön. Man denke hier an das sogenannte „Maurerdekolleté“. Falls Ihnen etwas nicht mehr passt, versuchen Sie es lieber an Kollegen aus den gleichen Branchen secondhand zu verkaufen als es unbedingt auszutragen. Achten Sie auch darauf, dass Oberteil und Hose oder Rock in Material und Farben zueinander passen. Hier ist es sinnvoll direkt alles aufeinander abgestimmt im Set zu kaufen. Dies gilt auch, falls Sie zum Beispiel eine Kopfbedeckung oder ein Halstuch tragen müssen. Falls Ihnen etwas besonders gut passt, steht oder gefällt und es vielleicht sogar noch im Sonderangebot ist, kaufen Sie das Teil direkt zweimal.

arbeitskleidung puffweste und robuste schuhe

Das i-Tüpfelchen eines Berufs-Outfits sind die Schuhe. Viele Sicherheits- und Arbeitsschuhe sehen heute von außen aus wie normale Freizeitschuhe, entsprechen aber allen Sicherheitsbestimmungen, die zum Beispiel für handwerkliche Berufe nötig sind. Bevorzugen Sie also solche Lookalikes, um stylisch rüberzukommen. Auch macht es bei vielen Berufen Sinn, Kleidung für die jeweilige Jahreszeit bereitzuhalten, damit Sie die Arbeitskleidung nicht mit unpassender Freizeitkleidung kombinieren müssen.

Kosten und Auswahl der Arbeitskleidung

arbeitskleidung industrie lebensmittel


Jetzt mag der Einwand kommen, dass man eine ausladende Menge an Arbeitskleidung bräuchte, um jeden Tag gut auszusehen. Die Antwort lautet: Nein. Die Arbeitskleidung ist bei guter Auswahl so stylisch, dass sie auch als Freizeitkleidung verwendbar ist. Viele T-Shirts, Pullover oder Jacken sind äußerlich nicht von sportlicher Kleidung zu unterscheiden. Beziehen Sie auch diese Überlegung von Anfang an in Ihre Auswahl beim Kauf mit ein. Arbeitskleidung sollte nicht auch gleichzeitig für die Freizeit getragen werden. Zum einen, um für das eigene Wohlbefinden eine Trennung zwischen Arbeit und Freizeit zu schaffen, zum anderen um sich die Vergünstigung der Kleidung durch steuerliche Absetzbarkeit nicht entgehen zu lassen.

arbeitskleidung beispiele jeanshemd und arbeitshose mit hosenträger

Ist die Arbeitskleidung übrigens gesetzlich vorgeschrieben, muss der Arbeitgeber zahlen. Informieren Sie sich im Vorfeld, an welcher Stelle Sie durch solche Vergünstigungen sparen können. Falls Sie Ideen haben wie Sie Arbeitskleidung in Ihrer Firma aufpeppen können oder welche Modelle kleidsamer sind, sprechen Sie doch einfach in einer ruhigen Minute mit Ihrem Chef. Arbeitskleidung in der Firma muss ja zumeist mindestens farblich einheitlich sein und ist ein wichtiger Teil der Außendarstellung und Seriosität einer Firma. Mitarbeiter in stylischer Arbeitskleidung dienen also durchaus dem Ansehen der Firma. Das können Sie als Argument im Gespräch mit einbeziehen.

Geschäft oder online?

Telefonberatung zu Arbeitsbekleidung in Schreinerei


Ob Sie Ihre Arbeitskleidung im Fachgeschäft in Ihrer Stadt oder online beziehen, ist im Prinzip Geschmackssache. Das Fachgeschäft bietet direkt eine Beratung und erspart einen eventuellen Umtausch, das Online-Shopping kann bequem von Zuhause erledigt werden. Viele Onlineshops bieten eine Telefonberatung zu Ihren Produkten und zudem einen kostenlosen Umtauschservice. Beim Onlineshopping ist es natürlich immer einfacher, schnell viele Preise auf einmal zu vergleichen.

Falls Sie etwas unglücklich sind, jeden Tag Arbeitskleidung tragen zu müssen: Bitte nicht! Egal, ob Ihre Arbeitskleidung funktionell oder stylisch oder sogar beides ist, tragen Sie sie mit Stolz, denn Arbeitskleidung macht Sie zur Fachkraft!

stylische arbeitskleidung in der pflege

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig