Die Matratze wechseln: Wann ist es Zeit für eine neue Matratze?

wie oft Bett und Matratze wechseln Tipps


Man verbringt durchschnittlich ein Drittel seines Lebens im Schlaf. Für den gesunden, erholsamen Schlaf spielt die gute Matratze eine wichtige Rolle. Sie sollte weder zu weich, noch zu hart sein und der persönlichen Bedürfnissen entsprechen. Doch wie lange hält eine Matratze? Die durchschnittliche Lebensdauer von 10 Jahren kann je nach Materialqualität und Beanspruchung stark variieren. Wann und wie oft Sie Ihre Matratze wechseln sollten, verraten wir im heutigen Artikel. Weiterhin geben wir Ihnen ein paar Hinweise und nützliche Tipps, wie Sie die Haltbarkeit der Schlafunterlage verlängern können.

Wie lange halten Matratzen?

Matratze wechseln Gründe Schlafkomfort verbessern

Wegen Staub, Hautschuppen und Schweiß verschmutzt jede Matratze mit der Zeit und sollte nach gewisser Zeit ausgetauscht werden. In Abhängigkeit von der Qualität beträgt die Lebensdauer von Matratzen von 5-8 Jahren für preiswerte Varianten, bis zu 14 Jahren bei hochwertigen Produkten. Danach ist selbst die beste Matratze durchgelegen und verliert an Stützkraft. Handelt es sich jedoch um die Matratzen im Gästezimmer oder in der Villa, die nicht täglich genutzt werden, dann hängt die Lebensdauer von der Beanspruchung ab.

Bett und Matratze wechseln Schlafzimmer Einrichtung

Für einen Matratzenwechsel spricht nicht nur die überschreitete Lebensdauer. Aus hygienischer Sicht sollte man die Matratze jede 5 bis 7 Jahre austauschen, insbesondere wenn der Bezug nicht abnehmbar ist. Wegen großer Gewichtsveränderungen oder geringer Qualität können sich weiterhin Kuhlen bilden, die Schlafstörungen und Schmerzen verursachen. Deshalb ist es wichtig, die Matratze rechtzeitig zu wechseln, um den dauerhaften Schlafkomfort sicherzustellen.

Ist die Zeit für den Matratzenkauf gekommen, dann sollte man sich die passende Variante aussuchen, die zu den eigenen Bedürfnissen passt. Ob Kaltschaum, Federkern, Viscoschaum oder Latex – die Auswahl ist riesengroß. Manchmal kann es sogar sinnvoll sein, das ganze Bett zu wechseln, zum Beispiel beim Umzug in einer neuen Wohnung. Auf betten-abc.de steht ein großes Angebot an Betten, Matratzen, Lattenrosten und Möbeln für das Schlafzimmer zur Verfügung, so dass jeder fündig wird.

Wann sollte man die Matratze wechseln?

Matratze durchgelegen Gründe Pflegehinweise

Sie können nicht gut schlafen und haben Rückenschmerzen? Daran kann Ihr Bett schuld sein. Wegen Überbeanspruchung oder überschreiteter Lebensdauer bilden sich auf der Matratzenoberfläche Liegekuhlen, die zu geringerer Schlafqualität führen. Dabei handelt es sich um Vertiefungen, die nicht mehr von selbst zurückgehen. Diese können weiter zu gesundheitlichen Problemen führen, da der Körper nicht ausreichend gestützt wird. Ist also schon eine Kuhle vorhanden, dann sollen Sie der Gesundheit zuliebe die Matratze wechseln.

Auch wenn keine sichtbaren Verschleißerscheinungen vorhanden sind, ist der Matratzenwechsel aus hygienischen Gründen ratsam. Im Laufe der Jahre lagern sich verschiedene Verschmutzungen wie Schweiß und Hausstaub ab, welche den perfekten Nährboden für Milben und Bakterien bilden. Wegen solcher Verunreinigungen entsteht mit der Zeit auch ein unangenehmer Modergeruch. Deshalb raten die Experten, die Matratze oder zumindest den Matratzenbezug jede 5 Jahre auszutauschen.

wie lange hält Matratze Tipps Matratzenwechsel


Sie sind sich noch nicht sicher, ob Sie die Matratze wechseln sollten? Im Folgenden haben wir die Zeichen zusammengefasst, die darauf hinweisen.

– Die vom Hersteller angegebene Lebensdauer der Schlafunterlage ist überschritten.

– Die Matratze ist durchgelegen und weist Liegekuhlen auf.

– Sie leiden an Rückenschmerzen und Verspannungen wegen Schlafprobleme.

– Der Matratzenbezug hat sichtbare Gebrauchsspuren, wie Schmutz oder geharkte Nähte und ist schwer zu reinigen.

– Das Bett bietet nicht mehr den notwendigen Liegekomfort.

Wie lässt sich die Haltbarkeit der Matratze verlängern?

wann Matratze wechseln Tipps Lebensdauer


Haben Sie eine neue Matratze gekauft, dann lässt sich ihre Haltbarkeit mit einigen Tricks verlängern. Wenn Sie sie alle zwei Monate sowohl längs als auch quer drehen und wenden, können Sie die Kuhlenbildung vermeiden oder zumindest verzögern. Den Matratzenbezug sollten Sie ebenfalls einmal im Jahr bei 60 Grad waschen, falls er abnehmbar ist. Weiterhin kann das regelmäßige Auslüften die Bildung von Schimmel verhindern. Erreicht die Matratze das vom Hersteller empfohlene Alter, ist es jedoch schon höchste Zeit, die Neuanschaffung in Betracht zu ziehen.

Schlafkomfort verbessern neue Matratze wann



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR
Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 37339 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 17682 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!