Die richtige Bank fürs Wohnglück: Nützliche Tipps für ein stilvolles und komfortables Esszimmer

Von Olga Schneider

Eckbank oder Sitzbank? Oder doch lieber ein Sessel? War früher eindeutig ein Sessel der Partner vom Esstisch, so erfreut sich die Bank immer größerer Beliebtheit. Sie ist gemütlich, platzsparend und wenn mal unerwartet Besuch kommt, geht sich doch noch ein Gast mehr darauf aus. Wir erklären, wie Sie die richtige Bank finden und worauf Sie dabei achten sollten.

Die richtige Bank für jede Größe

Esstisch mit Leder gepolsterter Sitzbank

Entscheidend für die Wahl der richtigen Bank ist die Größe des Raums – das gilt für Esszimmer und Garderobe gleichermaßen. Stehen Bänke an der Wand, so wirken sie zierlicher als mitten im Raum. Alternativ ist eine Eckbank die perfekte Lösung für kleine Räume. Auf ihr können mehrere Besucher sitzen und sie nimmt wenig Platz ein. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie sehr gemütlich wirkt!

Mit oder ohne Lehne?

Vor einem Tisch sind Bänke ohne Lehne eine stylische Alternative. Sie bringen den nordischen Stil ins Speisezimmer und wirken sehr aufgeräumt. Der Tisch bietet die Möglichkeit, sich vorne abzustützen und so gemütliche Stunden zu verbringen. Sind die Bänke nicht in Verwendung, so können sie einfach unter den Tisch geschoben werden, was gerade bei kleinen Wohnungen ein großer Vorteil ist.

Mit Lehne wird es aber noch entspannter. Sich zwischen den Gängen zurückzulehnen oder beim Plaudern einfach die Arme auf der Lehne abzustützen, herrlich! Das geht nur bei Bänken mit Lehne. Sie strahlen eine Ruhe aus und laden förmlich ein, es sich auf ihnen so richtig gemütlich zu machen. Auch sie können etwas unter den Tisch geschoben werden, wenn sie nicht gebraucht werden. Einzig optisch wirkt das nicht so ansprechend. Die Lehne macht die Bank imposanter, wodurch sie einen größeren Abstand zum Tisch braucht.

Für ältere Menschen oder Kinder?

gepolsterte Sitzbank und Stühle und Holztisch

Kinder und Junggebliebene lieben Bänke ohne Lehne. Einfach von hinten zusteigen, auch mal quer sitzen, all das ist nur mit einer solchen Sitzgelegenheit möglich. Sie regen zu Spontanität an, stehen für einen lockeren Lebensstil.

Sitzen viele ältere Menschen am Tisch, so ist die Lehne sicherlich die richtige Entscheidung. Diese Bank symbolisiert Stabilität und Sicherheit. Auf ihr kann man sich so richtig niederlassen und nutzt beim Aufstehen vielleicht die Lehne als kleine Hilfe!

Die richtige Bank: Holz oder Stoff?

Die Wahl zwischen Holzbank und fertig bezogener Sitzbank mit Stoff muss wohlüberlegt sein. Während der Stoff die Optik des Möbelstücks für die gesamte Zeit der Benützung vorgibt, lässt die Holzbank vieles offen. Verschiedene Polster können durch die Farbwahl den Raum kostengünstig verändern. Die Qualität der Polster – Leder oder Leinen, Samt oder Baumwolle – kann den Stil der Einrichtung unterstreichen. Sogar passend zur Jahreszeit und der Dekoration kann variiert werden.

Der Nachteil: Polster rutschen gerne von der Bank. Oft ist es schwierig, die richtige Größe zu finden, damit das Ensemble harmonisch wirkt.

Pflegeleicht und langlebig!

Essplatz mit Sitzbank gestalten nützliche Tipps und Materialien


Leder vereint als Oberfläche die Wünsche nach Langlebigkeit und Komfort. Gleichzeitig steht es für klare Formen und modernen Style. Farblich meist in Nude-Tönen passt es zu vielen anderen Farben und lässt sich hervorragend kombinieren.

Tisch und Bank, beste Freunde!

Essplatz gestalten mit Lederbank und Stühlen

Bei der Wahl der idealen Kombination aus Tisch und Bank gilt es ein paar Punkte zu beachten. Der Stil muss harmonieren! Egal ob Landhaus oder urbane Loft-Wohnung. Die Esszimmer-Gruppe muss zum Ambiente der Wohnung und zueinander passen. Der nächste Punkt ist die Größe – weder sollte der Tisch zu wuchtig sein und die Bank zum Nebendarsteller degradieren, noch die Bank den Tisch übertönen. Das gilt sowohl für die Maße als auch die Gestaltung.

Kein Wirrwarr mit den Füßen!

Essplatz mit Sitzbank einrichten welche Möbel wählen


Bank und Tisch treffen bei den Beinen nahe aufeinander. Hier ist wichtig, dass sie sich nicht gegenseitig im Weg stehen. Der Besucher darf nicht behindert werden und in Gefahr sein, hängenzubleiben und zu stolpern. Ob die Wahl auf eine Bank mit vier Füßen oder die U-Form fällt, ist Geschmacksache. Die U-Form ist die moderne Variante und steht für einen urbanen Style. Gerne wird sie aus Metall gefertigt, was den kühlen Stil unterstreicht.

Verwandlungskünstler Bank

Essplatz mediterran mit Sitzbank ohne Lehne

Eines ist die Bank mit Sicherheit – ein Verwandlungskünstler. Sie ist perfekter Partner für einen Esstisch, passt aber ebenso ins Vorzimmer oder auch vor das Bett im Schlafzimmer. Durch die unterschiedliche Gestaltung aus Materialien und Formen unterstreicht sie jeden Stil, schafft Atmosphäre und bringt Abwechslung in den Raum. Nach Jahren, wo der Stuhl sie vom Tisch verdrängte, ist sie heute wieder im Zentrum der Inneneinrichtung – ihre Vielseitigkeit macht sie zu einem beliebten Gestaltungselement für jeden Raum!

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig