3D Weihnachtskarte mit Tannenbaum basteln: Origami-, Pop-up-Technik und mehr

Pop up Weihnachtskarte mit Tannenbaum Rot Scrapbooking Papier

Ein beliebtes Motiv für selbstgebastelte Weihnachtskarten sind Tannenbäumen in allen Formen, Farben und Variationen. Mit ein paar einfachen Techniken kann man aus Papier echte Kunstwerke zaubern. Großer Beliebtheit erfreuen sich in letzter Zeit die sogenannten Pop-up Karten – ausfaltbare Karten, bei denen ein 3D Motiv erscheint, wenn man sie öffnet. Und auch die Origami-Kunst lässt viele verschiedene Varianten zum Falten des Weihnachtsbaumes zu. Lassen Sie sich von unseren tollen Ideen für eine Weihnachtskarte mit Tannenbaum inspirieren!

Pop-up Weihnachtskarte mit Tannenbaum

Pop up Weihnachtskarte mit Tannenbaum Vorlagen

Die Vorlage auf dickes grünes Papier entweder nachzeichnen oder ausdrücken. Das Blatt Papier in der Mitte falten, so dass sich der Umriss des Baumes außen befindet. Dann sorgfältig entlang der durchgehenden schwarzen Linien schneiden und jedes einzelne Segment nach hinten falten. Nun die Karte öffnen, umdrehen und alle fünf Segmente hindurch auf die andere Seite drücken. Dann ein rotes Blatt Papier in der Mitte falten und als Hintergrund kleben. Am Ende den Baum mit Glitzerkleber nach Geschmack verzieren und trocknen lassen.

Pop up Weihnachtskarte Tannenbaum einfach Kinder

Die Technik des Papierfaltens wie eine Zieharmonika oder ein Fächer ist bei Scrapbooking und anderen Bastelarbeiten sehr beliebt. Diese Idee für eine Pop-up Weihnachtskarte mit Tannenbaum lässt sich super schnell umsetzen und eignet sich auch für kleine Kinder. So geht es:

  1. Ein Blatt farbiges oder Scrapbooking Papier A4 zu einer Ziehharmonika falten. Der Abstand zwischen den Falten ist etwa 0,5 cm.
  2. Das gefaltete Papier in unterschiedlich große Stücke schneiden: 6 cm, 5 cm, 4 cm, 3 cm, 2 cm und 1 cm.
  3. Ein anderes einfarbiges Blatt Papier zu einer Karte falten und die Ziehharmonika-Streifen in die Mitte rein mit einem kleinen Abstand falten. Ganz oben können Sie natürlich noch einen Stern kleben.

3D Weihnachtsbaum auf der Grußkarte

Weihnachtskarte mit 3D Tannenbaum Ideen


Mit der gleichen Technik werden auch die nächsten zwei 3D Tannenbäume gefaltet.

Materialien und Werkzeuge:
Kartonpapier in Grün für den Tannenbaum und Motivkarton für die Grußskarte
Lineal
Schere
Cuttermesser
Motivstanzer Stern Ø 4 cm
Lochzange
1 Schaschlickspieß
doppelseitiges Klebeband
Heißklebepistole

  1. Aus Motivkarton ein Rechteck mit den Maßen 20 x 15 cm ausschneiden und in die Mitte falten. So entsteht die Grußkarte.
  2. Aus dem grünen Tonpapier ein Quadrat mit den Maßen 12 x 12 cm ausschneiden.
  3. Das Quadrat wie eine Ziehharmonika falten. Abstand von Falte zu Falte ca. 0,5 cm.
  4. Das eine Ende des gefalteten Papiers zusammendrücken und mit Leim festkleben.
  5. Den fertigen Weihnachtsbaum mit doppelseitigem Klebeband an der Karte befestigen.

3D Tannenbaum mit Schaschlick-Baumstamm

Weihnachtsbaum Papier Schaschlick Spieße basteln

  1. Aus Motivkarton ein Rechteck mit den Maßen 20 x 15 cm ausschneiden und in die Mitte falten. So entsteht die Grußkarte.
  2. Aus dem grünen Tonpapier ein Rechteck mit den Maßen 7 x 12 cm ausschneiden. Die Mitte auf der kürzeren Seite markieren. Diesen Punkt mit den Eckpunkten auf der anderen Seite des Rechtecks miteinander verbinden, so dass ein Dreieck entsteht.
  3. Das Dreieck wie eine Ziehharmonika falten. Abstand von Falte zu Falte ca. 1,5 cm.
  4. Mit der Lochzange ein Loch in der Mitte des gefalteten Papiers machen.
  5. Den Holzspieß durch das Loch ziehen und das Überschüssige abschneiden.
  6. Den fertigen Baum mit doppelseitigem Klebeband an der Karte befestigen und mit ausgestanzten Sternen verzieren.

Puzzle Weihnachtskarte mit Tannenbaum

Puzzle Weihnachtskarte mit Tannenbaum Glitterpulver

Der Weihnachtsbaum sollte nicht immer grün sein. Rosa wirk modern und lässt sich hervorragend mit Gold kombinieren. Die Äste dieser schönen Pinie erwachen buchstäblich zum Leben.

Materialien und Werkzeuge:

Vorlage
robustes Papier oder Kartonpapier in Hellrosa
Cuttermesser
Faden
Bastelkleber
Glitterpulver in Gold
Bleistift
Pinsel

  1. Die Vorlage auf die gewünschte Größe anpassen und ausdrücken. Das Kartonpapier in der gleichen Höhe wie die Vorlage zurechtschneiden. Die Vorlage auf den Karton übertragen und mit einem Cuttermesser entlang der Linie schneiden. So entstehen die zwei Puzzleteile.
  2. Je einen Faden in der Mitte des Baumes auf der Vorder- und Rückseite der Karte kleben. Sie sollen die „Wirbelsäule“ der Karte bilden. Leim trocknen lassen. Die zwei Enden zu einem Knoten an der Spitze zusammenbinden. Nach Wunsch noch ein paar Fadenstücke oder eine Quaste binden.
  3. Die zwei Puzzleteile leicht nach hinten biegen, so dass die Zweige und den Baumstamm nach vorne stehen. Um den 3D Weihnachtsbaum zu verzieren, Kleber mit einem Pinsel auftragen und darauf Glitzer streuen. Das Überschüssige abschütteln und trocknen lassen.

Puzzle Weihnachtskarte mit Tannenbaum Vorlage

3D Tannenbaum aus Krepppapier

Weihnachtskarte mit 3D Tannenbaum Krepppapier

Dank seiner strukturierten Oberfläche verleiht das Krepppapier jedem Bastelprojekt eine besondere Note. Hier werden unterschiedlich lange Kreppstreifen schichtweise übereinander geklebt, so dass ein wunderschöner Tannenbaum entsteht. Arbeiten Sie am besten von unten nach oben und schieben Sie dabei das Krepppapier immer wieder zusammen, damit sich schöne Rüschen ergeben. Sobald das Tannenbaum-Motiv fertig ist, können Sie die Karte nach Lust und Laune verzieren und beschriften.

Weihnachtskarte mit Origami Tannenbaum – 2 Methoden

Weihnachtskarte mit Tannenbaum Origami Anleitung

Mit Stampin’up Designerpapier und Origami lassen sich auch wunderschöne Weihnachtskarten mit Tannenbaum kreieren. Designerpapier sollte allerdings nicht zu stark sein, sonst wird es schwierig ordentliche Falten zu erhalten. Sehen Sie sich die Videoanleitung an und probieren Sie doch mal selbst eine Origami Tanne zu falten.

 

Schneiden Sie aus bedrucktem Papier 4 Quadrate mit den Seitenlängen 10 cm, 8 cm, 6 cm und 4 cm aus. Falten Sie jedes dieser Papier-Quadrate wie gezeigt. Nach dem Falten stecken Sie die Einzelteile des Tannenbaums zusammen und kleben sie fest. Am Ende befestigen Sie Ihr kleines Kunstwerk auf einer Karte.

Weihnachtskarte mit 3D Tannenbaum rosa Origami-Technik

Und hier ist eine andere Variante vom Origami-Tannenbaum. Das Motiv besteht diesmal aus 5 Origami-Grundfaltungen, aber die Falttechnik ist nahezu gleich. Mit etwas Übung geht es ganz leicht. Viel Spaß beim Nachmachen!

Von Ramona Berger