Sonnenschutzfolien für das Büro – Hitze-, Blend- und UV-Schutz

Sonnenschutzfolien für das Büro halbtransparent-tür

Sommer, Sonne und Hitze – so gerne diese Attribute im Urlaub oder in der Freizeit auf der Tagesordnung stehen, so sehr können sie während des Arbeitsalltags belasten. Denn direkte Sonneinstrahlung auf Glasflächen erzeugt natürlich einen Hitzestau, der in den Innenräumen zu nahezu unerträglich heißen Temperaturen führen kann. Doch auch die Tatsache, dass die Sonnenstrahlen bei der Bildschirmarbeit blenden, sind für alle, die Büroarbeit verrichten, nicht nur lästig, sondern haben erheblichen Einfluss auf die Produktivität. Abhilfe können hier die individuell passenden Sonnenschutzfolien schaffen. Sonnenschutzfolien für das Büro sind wirksam gegen Hitze und UV-Strahlen, erfahren Sie warum.

Sonnenschutzfolien für das Büro – Sonneneinfall von der Jahreszeit abhängig

Sonnenschutzfolien für das Büro fenster-muster-halbtransparent

Starke Sonneneinstrahlung, die noch dazu direkt auf die Glasscheiben der Fenster trifft, ist vorwiegend im Sommer fest zu stellen. Doch auch im Frühjahr und Herbst, wenn die Sonne tiefer steht und der Einstrahlungswinkel ungünstig auf die glatte Fläche trifft, ist der Einfluss erheblich. Der damit entstehende Wärmeeintrag und die Gefahr des Blendens sind dann meist noch größer. Sonnenschutzfolien können hier perfekt Abhilfe schaffen und nicht nur für angenehme Raumtemperaturen sorgen, sondern auch für ungehinderte Arbeit am Bildschirm. Damit ist konzentriertes Arbeiten wieder möglich, etwaige Konzentrationsprobleme oder sogar Kopfweh und Schwindel bei direkter Sonneneinstrahlung sind kein Thema mehr. Auch die Kosten für eine etwaige Klimaanlage können stark gesenkt werden.

Vorteile von Sonnenschutzfolien für das Büro klar erkennbar

sonnenschutzfolien-fenster-büro-muster-sterne

Sonnenschutzfolien für das Büro bieten neben der Wärmereduktion, die bis zu 60 Prozent betragen kann, auch eine entsprechende Minderung des Kälteeinflusses im Winter. Dieser Wert beläuft sich je nach Folienart und Verglasung der Fenster immerhin noch auf bis zu 25 Prozent und ist für effizientes Heizen keineswegs unerheblich. Wichtiger Faktor, der als Argument für das Anbringen von Sonnenschutzfolien gilt, ist auch die Reduktion der schädlichen UV-Strahlen. Diese können um bis zu 99 Prozent, also fast komplett, ausgeschaltet werden, was das Ausbleichen von Möbeln oder Teppichen in den Innenräumen stark verzögert.

Sonnenschutzfolien für das Büro innen oder außen anbringen

Sonnenschutzfolien für das Büro halbtransparent-fenster-weiss-gestreift


Wer sich im Fachhandel umsieht, wird feststellen, dass es unterschiedliche Optionen für Sonnenschutzfolien gibt. Ob sie innen oder außen angebracht werden, hängt unter anderem vom Glastyp der Fenster ab. Wer hier Einfachverglasungen hat, der kann ganz nach seinen technischen Möglichkeiten oder seinen persönlichen Vorlieben entsprechende Modelle auswählen und montieren.

Wann ist die Außenmontage zu empfehlen?

Sonnenschutzfolien für das Büro fenster-weiss-mattiert

Bei Doppelgläsern oder Mehrfachverglasungen, aber auch bei Schräg- und Dachfenstern oder sogar Überkopfverglasungen und Sicherheitsgläsern ist die Außenmontage zu empfehlen. Die Gründe liegen auf der Hand, denn die Zwischenräume in der Doppel- oder Mehrfachverglasung führen dazu, dass sich die Glasflächen unterschiedlich stark aufheizen. Damit kann es schnell zu Glasbruch kommen.

sonnenschutzfolien-fenster-büro-mauerwerk





Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 89362 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN