Fliesen lackieren – Wichtige Tipps für ein perfektes Ergebnis

Badezimmer-Fliesen-lackieren-mit-bunten-Farben


Wenn Sie Ihr Badezimmer auffrischen möchten, ohne dabei ein Vermögen für das Entfernen der alten Fliesen und das Kaufen und Verlegen der neuen auszugeben, dann gibt es eine andere praktische Möglichkeit. Sie können die unerwünschten Fliesen nämlich auch ganz einfach in einer beliebigen Farbe lackieren und dem Bad so einen frischen und modernen Look verleihen. Dabei entfallen lästige Handwerksarbeiten, sowie Baustaub und Schutt und auch der Zeitaufwand ist um einiges geringer. Sie haben noch nie davon gehört? Na, dann wird es ja Zeit. Damit das Aufpeppen Ihres Badezimmers aber auch ein echter Erfolg wird, gibt es einige Dinge, die Sie beim Fliesen lackieren beachten sollten. Erfahren Sie hier, welche das sind.

Fliesen lackieren verlangt Einiges im Voraus zu planen

Badezimmer-Fliesen-lackieren

Das Ergebnis beim Fliesen lackieren ist dauerhaft. Bedenken Sie also, wenn Sie zur Miete wohnen, dass Sie diese, wie auch andere Renovierungsarbeiten, vorher mit Ihrem Vermieter absprechen und seine Einwilligung einholen. Planen Sie für das Fliesen lackieren ungefähr drei Tage ein. Klingt im ersten Moment viel, doch die meiste Zeit nimmt das Trocknen der einzelnen Schichten in Anspruch, nicht das Lackieren selbst.

Fliesen lackieren und was Sie brauchen

den-Boden-erfrischen-Fliesen-lackieren

  • Verwenden Sie beim Fliesen lackieren unbedingt Handschuhe. Die Lösungsmittel, die in den Farben und Lacken enthalten sind, greifen nämlich die Haut an.
  • Verwenden Sie eine Schaumstoffrolle, um den Lack beim Fliesen lackieren aufzutragen. Mit ihr gelingt auch Anfängern das Streichen sehr gut. Legen Sie außerdem am besten mehrere bereit, denn es kann passieren, dass sie durch die Lösemittel angegriffen und beschädigt werden.
  • Wie bei allen Maler- und Lackierungsarbeiten ist es erst einmal wichtig, dass die zu behandelnde Oberfläche für das Fliesen lackieren sauber, fettfrei und trocken ist. Dies erreichen Sie in diesem Fall am besten mit einem Seifen- oder Essigreiniger oder aber Sie verwenden einen speziellen Fliesenreiniger.
  •  Ist Silikon in den Bewegungsfugen vorhanden, sollten Sie dieses vor dem Fliesen lackieren entfernen. Verwenden Sie dafür ein scharfes Messer oder einen Silikonentferner. Diese Fugen werden zum Schluss wieder gefüllt. Sollten die Silikonfugen noch in einem guten Zustand sein, ist diese Prozedur nicht notwendig.

Fugenweiß verwenden

die-Art-undWeise-Fliesen-zu-lackieren

 Da mit der Zeit auch Risse in den anderen Fugen entstehen können, sollten Sie alle überprüfen. Stellen Sie solche fest, ist es wichtig, dass Sie sie ausbessern, bevor Sie mit dem Fliesen lackieren beginnen. Dazu verwenden Sie Fugenweiß. Die Fugen können Sie übrigens mit dem Lack gleich mit überstreichen. Einen hübschen Effekt können Sie aber erzielen, indem Sie sie mit einer anderen Farbe hervorheben. Das geschieht aber nach dem Lackieren der Fliesen.

Räumen Sie Mobiliar aus

Fliesen-lackieren-bunte-Akzente-setzen


In den anderen Räumen hat man meistens die Möglichkeit, alle oder zumindest einen Großteil der Möbel aus dem Zimmer zu räumen, um sie so vor Farbspritzern zu schützen. Im Bad ist dies aber nicht der Fall, da Wanne, Dusche und Toilette fest eingebaut sind und nicht mal eben umgestellt werden können. Um diese, aber auch den Boden beim Fliesen lackieren vor Tropfen zu schützen, verteilen Sie eine Schutzfolie. Sie haben mit demselben Lack auch die Möglichkeit, die Santitäranlagen gleich mit zu lackieren. Falls Sie das möchten, reicht es natürlich, nur die Armaturen wie Wasserhähne abzudecken.

Was noch zu beachten ist

mit-tollem-Look-Fliesen-lackieren


  • Außer dem eigentlichen Lack, brauchen Sie für das Fliesen lackieren auch eine Grundierung. Für beide sind Epoxidharzlacke zu bevorzugen. Die Grundierung wird noch vor dem Lack aufgetragen. Lassen Sie sie danach gut trocknen. Die kann je nach Grundierung mindestens 16 Stunden dauern. Gehen Sie aber sicher und lesen Sie sich die Angaben des Herstellers genau durch.
  • Vor der Grundierung die Fugen überprüfen! Dies machen Sie mit dem Dichtungslack. Sollten Sie feststellen, dass dieser abperlt, bedeutet das, dass die Fugen nicht zum Lackieren geeignet sind. In diesem Fall stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zu Auswahl. Entweder Sie kleben Sie ab und lassen sie beim Fliesen lackieren aus. Falls Sie aber Wert darauf legen, dass auch die Fugen lackiert werden, können Sie sie einfach mit einem geeigneten Fugenmaterial ersetzen.
  • Epoxidharzlacke zum Fliesen lackieren bestehen aus zwei Komponenten – dem Lack und einem Härter. Diese werden gut miteinander vermischt. Lassen Sie das Gemisch danach für ca. 15 Minuten ruhen und wirken, woraufhin Sie es wieder gut durchmischen. (Überprüfen Sie das vorher mit den Herstellerangaben. Es können Abweichungen zwischen den unterschiedlichen Marken auftreten.)
  •  Bei allen Malerarbeiten gilt: Von links nach rechts arbeiten (wie beim Schreiben) und von oben nach unten. Beginnen Sie mit dem Fliesen lackieren unten kann es nämlich passieren, dass Spritzer vom oberen Bereich auf den bereits lackierten unteren Bereich fallen und unschöne Tropfen entstehen, die Ihr ganzes Werk ruinieren können.

Ein paar Schichten gleichmäßig auftragen

mit-silbernem-Effekt

Eine gute Abdeckung beim Fliesen lackieren wird erreicht, wenn Sie eine zweite, bei sehr dunklen Fliesen sogar eine dritte Schicht auftragen. Zwischen den einzelnen Schichten ist eine Trockenphase von mindestens 12 Stunden notwendig. Sollte Ihnen aber der Effekt gefallen, der entsteht, wenn die alte Farbe durch die neue hindurchschimmert, können Sie es natürlich auch dabei belassen.Sind Sie vollständig mit dem Fliesen lackieren fertig, bedeutet das noch lange nicht, dass das Bad sofort wieder genutzt werden kann. Der Lack muss nämlich erst einmal ordentlich aushärten und dafür sind bis zu drei Tage nötig. Das Silikon wird erneuert und die Fugen können Sie mit Fugenweiß oder einer anderen Farbe füllen.

Die Pflege danach

handgemaltes-Design-Keramik-Fliesen

Der Lack, den Sie aufgetragen haben, ist natürlich empfindlicher, als die originale Farbe der Fliesen. Aus diesem Grund sind für die Reinigung nun mildere Mittel notwendig, die den Lack nicht beschädigen. Vermeiden Sie Scheuermittel.

 Bad und andere Räume mit Lack erfrischen

Lack-auf-dem-Badezimmer-Fliesen

Natürlich können Sie auch in anderen Räumen die Fliesen lackieren. Auf diese Weise können Sie wunderbar Ihre Küche oder aber das Wäschezimmer auffrischen. Auch wenn das Fliesen lackieren im Großen und Ganzen kein komplizierter Prozess ist, ist es empfehlenswert, dass Sie sich beim Kauf von einem Fachmann beraten lassen, denn bei den unterschiedlichen Lacken kann es zu Abweichungen kommen und auch die Perioden des Trocknens können unterschiedlich ausfallen.

Fliesenspiegel-in-der-Küche



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 52276 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 21490 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!