Veganer Schokoladenkuchen – süße Leckerei mit außergewöhnlichen Zutaten

veganer schokoladenkuchen schokoguss-kakaopulver-kokosblütenzucker-dinkelmehl-blume-stück


Sie ernähren sich vegan oder würden gerne die vegane Ernährung näher kennen lernen? Warum nicht ein veganer Schokoladenkuchen ausprobieren? In diesem Artikel haben wir für Sie einige Rezepte für den veganen Schokokuchen zusammengestellt, die nämlich genauso gut, wie herkömmliche Schokokuchen zum genüsslichen Kaffeetrinken schmecken.

Köstlicher Schokoladenkuchen – saftig und vegan

veganer schokoladenkuchen tortenplatte-glutenfrei-fettfrei-rohrzucker-kakopulver-edelbitter

Haben Sie Appetit auf einen schokoladigen, fluffigen und saftigen Schokokuchen, können Sie dieses einfache Rezept ausprobieren:

  • 300 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 400 ml Wasser
  • 125 ml neutrales Öl
  • 4 EL Kakaopulver
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 100 g vegane Bitterschokolade

Schokokuchen mit Puderzucker oder Nüssen garnieren

veganer schokoladenkuchen haselnüsse-torte-schokoglasur-tortenteller-geschichtet-schälchen-tortenheber

Alle Zutaten werden vermischt, mit einem Schneebesen glatt verrührt und in eine gefettete Springform gefüllt. Backen Sie den Kuchen bei 175°C circa 45 Minuten. Wenn Sie wollen, können Sie den Schokokuchen mit etwas Puderzucker bestäuben.

Veganer Schokoladenkuchen mit Glasur

veganer schokoladenkuchen zuckerfrei-glutenfrei-tortenheber-erdbeeren-himbeeren-brombeeren-schokoglasur

Damit der Kuchen extra fluffig wird, wird in diesem Rezept ein Esslöffel weißen Essig in den Teig gegeben. In der Kombination mit Natron sorgt er dafür, dass der schokoladige Nachtisch noch fluffiger wird. Die Zutaten, die Sie für den Teig benötigen sind:

  • 200 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 40 g Kakaopulver
  • 240 ml warmes Wasser
  • 80 ml geschmacksneutrales Öl
  • 1 TL Natron
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Apfelessig

Feine, schokoladige Glasur rundet den Geschmack ab

veganer schokoladenkuchen glasur-parisercreme-kakopulver-salzkristale-zartbittel-serviertablett


Für die Glasur:

  • 120 g Zucker
  • 4 EL Pflanzenmargarine
  • 2 EL Soja- oder Hafermilch
  • 2 EL Kakaopulver
  • 2 TL Vanille Extrakt

Veganer Schokoladenkuchen mit Früchten oder Kokosraspeln aufpeppen

veganer-schokoladenkuchen-mini-torte-kokosraspeln-creme-glasur-kakao-mehrschichtig


Sieben Sie für den Teig das Mehl und den Kakaopulver, fügen dann alle trockenen Zutaten und zum Schluss die feuchten Zutaten hinzu. Vermengen Sie alles mit dem Handrührgerät oder mit dem Schneebesen. Der Schokokuchen wird bei 180°C Ober-/Unterhitze circa 45 Minuten gebacken. Ist der Kuchen bereits ausgekühlt, können Sie alle Zutaten für die Glasur für 2-3 Minuten in einem Topf aufkochen und verrühren, bis eine homogene, glänzende Schokomasse entsteht.Verteilen Sie die Glasur auf den Kuchen und streichen sie glatt, bis die Masse noch warm ist. Verzieren Sie den leckeren Kuchen mit Zuckerstreuseln, Kokosraspeln oder Beeeren und stellen ihn in den Kühlschrank kalt.

Veganer Schokoladenkuchen mit cremiger Ganache

veganer-schokoladenkuchen-avocado-mandeln-nuss-kakaopulver-glutenfrei-ganache

Möchten Sie Ihren köstlichen Schokokuchen mit einem leckeren, cremigen Frosting garnieren, können Sie eine Pariser Creme aus folgenden Zutaten zubereiten:

  • 170 g vegane Schokolade
  • 180 ml Sojasahne
  • 1 EL vegane Butter

Den schokoladigen Geschmack mit sahniger Creme abrunden

veganer-schokoladenkuchen-parisercreme-avocado-ahornsirup-kokosblütenzucker-schokostreusel

Geben Sie die Schokolade in eine Schüssel und erhitzen die Sahne mit der Butter in einem Topf. Gießen Sie die Flüssigkeit über die Schokolade, lassen alles paar Minuten stehen und rühren die Masse glatt. Lassen Sie die Ganache eine Stunde abkühlen und schlagen sie auf.

Leckere Nuss-Vanille-Creme für Schokoladenkuchen

veganer-schokoladenkuchen-cashews-kokosmilch-datteln-creme-guss-vanille-kakopulver

Wenn Sie eine mehrschichtige Schokoladentorte zubereiten wollen, können Sie sie mit einer schmackhaften Vanille Creme in eine süße Verführung verwandeln. Für die Creme benötigen Sie:

  • 400 ml Kokosmilch
  • 70 g Cashews
  • 105 g Datteln
  • 50 g Kakaobutter
  • 1-2 TL Vanille Essenz oder Paste

Erlesene Geschmacks- und Aromenkombination

veganer-schokoladenkuchen-creme-vanille-nuss-kakao-teller-gabel-torte-löffel-serviette-glutenfrei

Weichen Sie die Cashew-Kerne für mindestens 4 Stunden im Wasser ein und tropfen sie dann ab. Mixen Sie alle Zutaten, bis eine glatte Masse entsteht und stellen sie für circa 3 Stunden in den Kühlschrank.

Veganer Schokoladenkuchen mit Dinkelmehl, Walnüssen und Birnen

veganer-schokoladenkuchen-mehrschichtig-kakao-schokoglasur-glutenfrei-walnüsse-birnen-teller

Für den köstlichen Kuchen mit schönem schokoladig-nussigen und fruchtigen Geschmack  werden folgende Zutaten verwendet:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 100 ml Sojamilch
  • 100 ml Öl
  • 200 g Zucker
  • 50 g Puderzucker
  • 200 g Walnüsse, gehackt
  • 1 große Birne
  • 4 EL Kakao
  • Prise Salz
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 TL Zimt

Schokokuchen mit fruchtig-nussiger Note

veganer-schokoladenkuchen-glutenfrei-nüsse-ganache-mandeln-haselnüsse-avokado-teller

Mischen Sie die trockenen Zutaten und unterheben die gehackten Walnüssen und die Birnenstückchen. Geben Sie dann die Soajmilch hinzu und fügen zum Schluss das Öl hinzu. Backen Sie den Kuchen bei 175 °C Umluft ca. 35 Minuten.

Vegane Mini-Schokoküchlein mit flüssigem Kern

veganer-schokoladenkuchen-muffins-zartbitter-kakaopulver-banane-teller-kokosmilch-glutenfrei

Für diese unwiderstehlich leckeren Schokotörtchen mit einem flüssigen Schokoladenkern benötigen Sie:

  • 140 g Mehl
  • 125 g brauner Zucker
  • 175 ml Reismilch
  • 50 ml Öl
  • 30 g Kakaopulver
  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • je 1 Prise Backpulver, Natron und Salz
  • 8 Muffin-Förmchen
  • 16 Stücke Zartbitterschokolade

Zart schmelzende Schokolade innen drin

veganer-schokoladenkuchen-muffin-himbeeren-kern-flüssig-zartbitterschokolade-teller-dessert-gabel

Mischen Sie zunächst alle trockenen Zutaten, geben dann nach und nach die Reismilch und das Öl hinzu. Fügen Sie die geschmolzene Kuvertüre zu und verrühren alles, bis eine homogene Teigmasse entsteht. Verteilen Sie die Hälfte des Teiges in acht Muffin-Förmchen und legen in jedes Förmchen jeweils zwei Stücke Schokolade drauf.

Schokoladige Muffins mit viel Zartbitterschokolade

veganer-schokoladenkuchen-muffins-vollkornmehl-hafermilch-kaffee-tasse-schokoladennips

Befüllen Sie die Muffins mit dem restlichen Teig und backen sie im vorgeheizten Backofen 12-15 Minuten. Circa eine Stunde bleibt der schokoladige Kern flüssig.

Veganer Schokoladenkuchen mit Kirschen und Mandeln

veganer-schokoladenkuchen-kakopulver-glasur-kirschen-schokoladenraspel-tortenplatte-glutenfrei-mandeln

Möchten Sie einen leckeren Schokokuchen mit leicht fruchtiger Note genießen und eine tolle Kombination ausprobieren, können Sie dieses Rezept mit Kirschen und Bananen ausprobieren. Je nach Geschmack können Sie die Kirschen durch Heidelbeeren ersetzen, oder ganz auslassen. Für die Zubereitung des Kuchens benötigen Sie:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 200 g Mandeln, gemahlen
  • 150 g Rohrzucker
  • 250 ml Pflanzendrink
  • 100 ml Kokosöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 6 EL Kakaopulver
  • 1 EL Zimt
  • sehr reife Banane
  • 1-2 Handvoll entsteinte Kirschen
  • 45 g Kakaonibs

Fruchtige Glasur mit Kirschen

veganer-schokoladenkuchen-schokoladennips-zartbitter-sahne-marmelade-kirschen-garnitur-blechkuchen

Zutaten für die Schoko-Glasur:

  • 500 ml Kokosöl
  • 1 EL Kakao
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 Johannisbrotkernmehl zum Andicken

Raffiniertes Dessert mit viel Kakao und Kirschen

veganer-schokoladenkuchen-blechkuchen-kirschen-frucht-kokosraspel-kakao-schnitte-glutenfrei

Geben Sie alle trockenen Zutaten in eine Schüssel und träufeln den Zitronensaft direkt aufs Natron. Geben Sie die restlichen Zutaten nach und nach hinzu und verarbeiten sie zu einem glatten Teig. Unterheben Sie zum Schluss 35 g Kakaonibs, den Rest streuen Sie über den Kuchen und drücken die halbierten Kirschen in die Kuchenoberfläche leicht an. Backen Sie den Kuchen bei 180°C circa 30-35 Minuten. Abkühlen lassen und mit der Schoko-Glasur garnieren.

Glutenfreier Schokokuchen ohne Zucker mit Himbeeren und Leinsamen

veganer-schokoladenkuchen-himbeeren-schokoladencreme-schokostreusel-kakao-sojamilch-glutenfrei

Für den Kuchenboden benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 2/3 Becher Reismehl
  • 1/3 Becher Maisstärke
  • 3 EL Leinsamen, fein geschrotet
  • 6 EL Wasser
  • 3/4 Becher pflanzliche Milch
  • 1/4 Becher Kokosöl
  • 2 TL Apfelessig
  • 1 TL Xanthan
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 1/4 Becher Kakaopulver
  • Prise Salz
  • evtl. Kokosblütenzucker
  • 1 Packung Himbeeren zum Belegen

Glasur aus Avocado und Kakao ohne Zucker

veganer-schokoladenkuchen-himbeeren-gefroren-schokoladenglasur-tortenheber-tortenplatte

Für die Creme:

  • 2 reife Avocados
  • 4-5 EL Kakao
  • Prise Salz
  • evtl. Kokosblütenzucker zum Süßen

Mischen Sie die trockenen Zutaten und verrühren sie gut mit der Milch, Kokosöl und Essig. Form mit Backpapier auslegen, Teig füllen und den Schokokuchen bei 180°C Ober-/Unterhitze 25-30 backen. Belegen Sie den ausgekühlten Kuchen mit den Himbeeren und verteilen gleichmäßig die Avocado-Creme drauf.

Glutenfreier Schokoladenkuchen mit Avocado und Datteln ohne Backen

veganer-schokoladenkuchen-tarte-mürbeteig-avocado-datteln-zartbitter-schokolade-glasur

Anbei das Rezept für eine tolle geschmackliche Kombination mit natürlicher Süße, cremiger Konsistenz und einem köstlichen, schokoladigen Geschmack:

Kuchenboden:

  • 160 g Kokosraspeln
  • 200 g Datteln, entsteint

Füllung:

  • 1 1/2 reife Avocado
  • 140 g Datteln
  • 25 g Kakaopulver
  • 30 g Kokosöl
  • 2 EL Kokosmilch
  • 1 EL Ahornsirup
  • Prise Salz
  • Kokosraspeln zum Bestreuen

Leckerer Kuchen aus ausgewählten Zutaten

veganer-schokoladenkuchen-glutenfrei-reismehl-rohrohrzucker-sojamilch-blumen-tortenplatte-teller

Vermischen Sie die fein geschnittenen Datteln mit den Kokosraspeln in einem Blender und legen die Form mit Frischhaltefolie aus. Verteilen Sie die Masse drauf, drücken die Dattel-Kokos-Mischung leicht an und stellen den Kuchenboden kalt. Pürieren Sie alle Zutaten für die Füllung schön cremig und geben die Füllung auf den Kuchen. Streichen Sie die Schokomasse glatt und bestreuen den Kuchen mit Kokosraspeln. Stellen Sie den leckeren Schokokuchen über Nacht in den Kühlschrank.

 Veganer Schokoladenkuchen mit Rote Bete schnell zubereitet

veganer-schokoladenkuchen-saftig-schokoraspeln-sojamilch-früchte-schokoglasur-kakao-dinkelmehl

Wer ein paar Kalorien gegenüber üblichen Schokokuchen sparren will und einen saftigen Kuchen mit außergewöhnlichen, gesunden Zutaten genießen möchte, kann auf dieses Rezept mit Roter Bete und einem farbenfrohen Guss zugreifen. Wenn Sie frische Rote Bete-Knollen verwenden wollen, müssen Sie sie erstmals 20 Minuten kochen. Sie brauchen folgende Zutaten:

  • 175 g Rote Bete
  • 200 g Dinkelmehl
  • 100 ml Rapsöl
  • 200 g Sojajoghurt
  • 175 g Rohrohrzucker
  • 100 g Puderzucker
  • 50 g Kakaopulver
  • 1 EL Weinsteinbackpulver
  • 25 g Edelbitter Schokolade
  • 1 TL natürliches Vanillearoma
  • Prise Salz

Farbenfrohe Kuchenglasur mit Rote Bete

veganer-schokoladenkuchen-rote-bete-geschichtet-frosting-glasur-lila-sojajoghurt-edelbitter

Pürieren Sie die Rote Bete und legen 1 EL davon für den Guss beiseite. Fügen Sie alle restlichen Zutaten bis auf den Puderzucker und die Schokolade hinzu und vermischen alles mit dem Handrührgerät gut. Die Schokolade fein hacken und unterrühren. Legen Sie eine Springform mit 20 cm Durchmesser mit Backpapier aus und füllen den Teig in die Form. Backen Sie den Kuchen bei 180°C circa 50-60 Minuten. Rühren Sie den Puderzucker mit dem Rote Bete Püree glatt un garnieren damit den Schokokuchen.

Veganer Schokokuchen mit Hafermilch ohne Fett zubereiten

veganer-schokoladenkuchen-gewürzmischung-lebkuchen-zimt-orangenschalen-puderzucker-geschnitten

Möchten Sie einen schön saftigen Schokoladenkuchen ausprobieren, der Ihren Geschmacksinn mit aromatischen Lebkuchengewürzen verwöhnt und ganz ohne Fett auskommt, können Sie dieses tolle Rezept für veganen Schokokuchen vom Blech nachbacken:

  • 400 g Mehl
  • 350 ml Hafermilch
  • 150 g Zucker
  • 50 g Pflaumenmus oder eine andere Marmelade
  • 10 g Natron
  • 10 g Zimt
  • 10 g Lebkuchengewürz
  • 10 g Kakaopulver
  • Prise Salz

Schokoladenkuchen ganz nach dem eigenen Geschmack garnieren

veganer-schokoladenkuchen-ganache-erdbeeren-kokos-geschnitten-torte-cremig-gitter-backpapier

Zum Garnieren:

  • 100 g Pflaumenmus oder Marmelade
  • 100 g Kuvertüre

Verrühren Sie alle Zutaten, bis ein homogener Teig entsteht und geben ihn auf den Blech oder in eine Backform. Backen Sie den fettfreien Schokokuchen 20-25 Minuten bei 200°C Ober-/Unterhitze. Bestreichen Sie dann den noch warmen Kuchen mit dem Pflaumenmus und geben die geschmolzene Kuvertüre drüber.

Veganer Schokoladenkuchen ohne Mehl

veganer-schokoladenkuchen-schwarz-bohnen-schokoladestückchen-kokosblütenzucker-messer

Anbei bieten wir Ihnen das Rezept für einen außergewöhnlichen, gesunden, veganen Schokoladenkuchen, der ganz ohne Mehl, Butter, Eier und Milch auskommt und köstlich schmeckt. Das Backrezept enthält eine Zutat, die man eigentlich nie in einem süßen Gebäck vermuten würde, nämlich schwarze Bohnen.

Gesunden und leckeren Teig mit schwarzen Bohnen zubereiten

veganer-schokoladenkuchen-nuss-kakao-glutenfrei-nüsse-birnen-mehl-kokosmilch

Für den Schokokuchen mal anders, der im Übrigen auch für Allergiker geeignet ist, benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 40 g Haferflocken
  • 240 g schwarze Bohnen
  • 80 g Zartbitterschokolade
  • 15 g Kakaopulver
  • Prise Salz
  • 1 TL Espresso
  • 80 g Agavendicksaft (alternativ Reissirup)
  • 40 g Kokosöl
  • Vanille Mark einer Vanilleschote
  • 1/2 TL Backpulver
  • 50 g Schokodrops zum Dekorieren

 Schokoladiger Kuchenteig ohne Mehl und Zucker

veganer-schokoladenkuchen-puderzucker-kakao-hafermilch-blechkuchen-teller-stücke

Lassen Sie die Bohnen abtropfen und mahlen die Haferflocken fein. Alle Zutaten werden zu einer sämigen Masse im Blender verrührt und über Nacht im Kühlschrank zum Durchziehen gelassen. Der vegane Schokoladenkuchen wird im vorgeheizten Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten gebacken.



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR
Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 37339 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 17682 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!