Diese Maori Tattoos gefallen uns für eine Frau besonders gut!

von Ramona Berger
Werbung

Maori Tattoos Polynesische Frauen Frangipani Rücken Schlüsselbein

Werbung
Traumfänger Tattoo blaue Perlen Rücken Groß
Tattoo Ideen

Das Traumfänger Tattoo und seine Bedeutung + Ideen für alle Körperstellen

Was bedeutet das Traumfänger Tattoo? Wir verraten es Ihnen und geben Ideen für die besten Körperstellen. Oberschenkel, Rücken, Bein und Unterarm sind die

Bemerkenswerte Männer, Krieger und Jäger der polynesischen Völker trugen die Tätowierungen nicht nur im Gesicht, sondern auch auf den Oberschenkeln, Waden und auf dem Rücken und Gesäß. Im Gegensatz dazu trugen Frauen das Tattoo nur am Kinn, auf den Lippen und seltener auf der Stirn, auf dem Rücken und Schenkeln.

Viel später, schon in der Mitte des 19. Jahrhunderts, wurden Maori-Traditionen von Seefahrern nach Europa gebracht – so verbreitete sich diese antike Kunst allmählich in der ganzen Welt. Maori Tattoos sind heute sowohl bei Männern als auch bei Frauen beliebt und sehen sehr attraktiv aus. In diesem Artikel haben wir für Sie einige interessante Symbole zusammengestellt, die sich besonders gut für Frauen eignen.

Ramona aus Frankfurt ist Mutter der zweijährigen Kaia. Ihre Leidenschaften sind Zumba, Natur und Gärtnern, was sie in ihrem Hinterhofparadies auslebt. Sie sucht ständig nach Mama-Hacks und Kochtipps, um den Alltag effizienter zu gestalten. Kreative Ideen für Kinderentwicklung und aktuelle Trends in Mode und Ernährung begeistern sie ebenfalls. Seit 2013 schreibt Ramona für Deavita, stets gründlich recherchiert und oft durch Experteninterviews gestützt. Sie hat Psychologie in Freiburg studiert.