Pediküre selber machen zu Hause: Mit unseren Pflegetipps werden Ihre Füße zum wahren Blickfang im Sommer

Von Maria Lindner

Die Sommermonate bahnen sich langsam, aber sicher an. Zeit also, auch offene Schuhe zu tragen. Umso wichtiger ist es, die eigenen Füße ansehnlich zu präsentieren. Nun heißt es: Pediküre selber machen! Noch besser ist es aber, Ihre Füße in einen echten Hingucker zu verwandeln. Wir verraten Ihnen, wie es geht.

Warum die Fußpflege wichtig ist

die Pediküre selber machen kann sehr kreativ sein

Unsere Füße sind durch den Alltag ständigen Strapazen ausgesetzt. Umso wichtiger ist es, dass wir sie deshalb fürsorglich pflegen. Die kommenden Monate setzen unsere Füße durch das meist offene Schuhwerk zusätzlich zur Schau. Wir empfehlen daher, eine regelmäßige Pediküre in Ihre Beauty-Routine zu integrieren. So beugen Sie Beschwerden vor und können die Gesundheit Ihrer Füße erhalten, denn diese spielen im wahrsten Sinne des Wortes eine „tragende Rolle“ im Leben.

pinke Fußnägelfarben sind besonders im Sommer ein echter Hingucker

Sie stellen mit über 200 Sehnen und Bändern, 20 Muskeln und Knochen, wie auch 22 Gelenken ein ganzes Wunderwerk dar. Interessant ist auch, dass unsere Füße bei jedem gemachten Schritt ca. das Dreifache der eigenen Körpermasse abfedern müssen.

Pediküre selber machen – Anleitung zur Fußpflege

Nagelpflegezubehör ist für die Pediküre

Nun wollen wir Ihnen die gängigsten Schritte aufzeigen, wie Sie Ihre Pediküre selber machen können. Einen ähnlichen Ablauf haben Sie auch im Kosmetikstudio. Wir empfehlen Ihnen Geld zu sparen und lieber die Pediküre selber zu Hause durchzuführen.

Auch, wenn Sie die Pediküre selber machen, gilt: Füße gut einweichen lassen

Füße sollten vor der Pediküre gut eingweicht werden


Zuerst gilt es, die Füße gut vorzubereiten. Hierfür ist es wichtig, dass Sie diese in eine Fußbadewanne mit lauwarmem Wasser mit Zusätzen gut einweichen. Dadurch kann sich die Hornhaut besser lösen. Auch ein Peeling können Sie hier schon anwenden, sodass die Haut zusätzlich zarter wird. Hierbei massieren Sie die Peelingcreme gut in die Füße ein, sodass Hautschüppchen besser entfernt werden. Anschließend spülen Sie die Füße kurz ab und trocknen sie sorgfältig. Wir empfehlen bei verhornten Stellen eine für diesen Zweck vorgesehene Feile oder sogar einen Bimsstein anzuwenden.

Die Zehennägel kürzen und feilen

die Pediküre mit dem geeigneten Nagelpflegeset einfach selber machen

Nun können Sie mit dem klassischen Pediküre-Vorgang starten. Dazu kürzen Sie die Zehennägel nach Belieben. Zunächst bringen Sie die Nägel mit einer Zange in die gewünschte Länge und feilen Ecken und Kanten je nach Geschmack ab. Anschließend entfernen Sie abgestorbene Nagelhaut mit einer dafür ausgelegten Schere oder schieben mit einem Rosenholzstäbchen die Nagelhaut vorsichtig zurück. Wichtig ist, dass Sie sowohl die Nägel, wie auch die Haut drum herum richtig, sprich der natürlichen Form entsprechend, schneiden. Sonst riskieren Sie, dass Nägel ins Nagelbett einwachsen. Dies ist dann kontraproduktiv, da es das eigentliche Ziel der Pediküre zur Gesundheitserhaltung der Füße verfehlt und Schmerzen entstehen. Ebenso sollten Sie sehr darauf achten, die Hornhaut vollständig zu entfernen. Sonst können sich mit der Zeit Risse bilden. Diese wiederum stellen einen idealen Nährboden für Bakterien und Pilze dar. So besteht eine große Gefahr, dass entzündliche Reaktionen und starke Schmerzen die Folgen sind.

Fußmassage fördert die Durchblutung

Fußpflege ist wichtig für das Wohlbefinden


Jetzt ist auch der Zeitpunkt, um sich eine Fußmassage zu gönnen. Da Sie die Fuß-Pediküre selber machen, nehmen Sie sich einfach eine geeignete Creme und massieren diese in die Haut ein. Wichtig ist, die Nagelpartie auszusparen, falls Sie anschließend die Fußnägel lackieren möchten. Falls nicht, dann können Sie das Nagelbett mit einem nährenden Öl bearbeiten.

Nagel lackieren will gelernt sein

beim Lackieren der Fußnägel den Pinsel immer mittig ansetzen

Wenn Sie sich jedoch für Nagellack entscheiden, dann empfehlen wir vom Nagelansatz zur Spitze zu lackieren und den Pinsel nie direkt an der Nagelhaut anzusetzen. Optimalerweise setzen Sie den Pinselstrich direkt über die Nagelmitte an. Dann lackieren Sie die rechte und anschließend die linke Seite. Um die Farbe noch sättigender zum Ausdruck zu bringen, sollten Sie darüber eine zweite Schicht auftragen.

knallige Fußnägelfarben sind besonders im Sommer beliebt

Sobald der Nagellack getrocknet ist, raten wir Ihnen, Ihre Füße mit einer reichhaltigen Creme zu massieren. So regen Sie zusätzlich die Durchblutung an. Um den Pflegeeffekt zu steigern, können Sie die Creme über Nacht einwirken lassen, indem Sie feine Söckchen anziehen. Wir empfehlen, die Pediküre alle drei bis vier Wochen zu wiederholen.

French Pediküre selber machen

die french Pediküre ist ein absoluter Klassiker

Falls Sie die Pediküre selber machen und einen French Look anstreben, so gilt es erstmal die Fußpflege nach Anleitung durchzuführen.

Beim Lackieren sollten Sie als Erstes einen Unterlack auftragen und für 10 Minuten trocknen lassen.

Zehentrenner verschaffen beim Lackieren der Fußnägel eine große Abhilfe

Um die French Pediküre zu erleichtern, empfehlen wir Ihnen, einen sogenannten Zehentrenner zu benutzen. Sie sollten ebenso, damit der berühmte weiße Strich gut sitzt, Schablonen verwenden. Diese kleben Sie mittig auf den Nagel. Das obere Ende setzen Sie dort an, wo auch das natürliche Weiß des Nagelbetts beginnt. Jetzt tragen Sie ein wenig weißen Lack mittig auf. Dann ziehen Sie den Pinsel von links nach rechts bis hin zu den äußeren Nagelspitzen. Lassen Sie das Ganze gut trocknen. Bleiben Sie geduldig, denn nur bei einer wirklich getrockneten Schicht, können Sie die Folien ohne Bedenken abziehen. Wenn jedoch der Nagellack etwas verlaufen ist, so lässt sich dies mithilfe eines Nagelkorrekturstiftes beseitigen. Diesen erhalten Sie für gewöhnlich in jedem Drogeriemarkt.

Der vorletzte Schritt ist es, eine letzte Schicht durchsichtigen, rosé- oder nudefarbenen Nagellacks aufzutragen und das Ganze für ca. 30 Minuten gut trocknen zu lassen. Wenn Sie einen milchigeren French Look anstreben, so streichen Sie den Farblack nochmals darüber. Abschließend wird zum Schutz ein Klarlack aufgetragen. So können Ihre Füße in neuer Frische und sommerlich schönem Glanz erstrahlen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig