8 der besten Wirkstoffe aus der Natur gegen trockene Haare

Autor: Ramona Berger

Trockenes Haar verfügt nicht über genügend Feuchtigkeit, um seine Textur und seinen Glanz zu behalten, und kann deswegen brüchig und spröde werden. Ursachen für trockenes Haar sind meist folgende Faktoren: Ernährungsmängel, übermäßige Sonneneinstrahlung, Kontakt mit Chlorwasser, übermäßiges Haarewaschen, zu heißes Föhnen und die Verwendung aggressiver oder für den Haartyp ungeeigneter Haarpflegeprodukte. Die gute Nachricht ist, dass es viel einfacher als früher ist, Ihr Haar wieder geschmeidig, stark und glänzend zu machen. Neue feuchtigkeitsspendende Produktformeln können ausgetrocknetes Haar sowohl reparieren als auch schützen. Sie kombinieren wertvolle Pflanzenextrakte, hochwertige Öle und effektive Inhaltsstoffe für die optimale Versorgung von Haar und Kopfhaut. Um Ihnen bei der Auswahl der richtigen Haarpflegeprodukte gegen trockene Haare zu helfen, haben wir 8 der besten Wirkstoffe aus der Natur zusammengestellt. Achten Sie auf die unten genannten Wundermittel, wenn Sie auf die Inhaltsstoffliste schauen.

Pflanzenbutter versorgt trockenes Haar mit Feuchtigkeit

was hilft gegen trockene haare im sommer

Pflanzenbutter ist bekannt für ihre einzigartigen Eigenschaften, die Haut und Haare pflegen. Besonders wertvoll sind die darin enthaltenen Fettsäuren, die aus gesunden Fetten bestehen und unserem Körper zahlreiche Vorteile bieten. Feste Conditioner mit pflanzlichen Ölen sind wunderbare Mittel, um Feuchtigkeit in den Haare zu binden und sie vor Austrocknung zu schützen.

Sheabutter – Sheabutter enthält Palmitin-, Öl-, Linolsäure, Arachidonsäure und Stearinsäure, was sie zu einem erstaunlichen natürlichen Feuchtigkeitsspender und Emulgator macht. Sie ist eine sehr schwere Butter, aber wirkt Wunder bei geschädigtem und brüchigem Haar, weil sie die Strähnen vom Ansatz bis in die Spitzen stärken.

Mangobutter wird aus den Mangokernen gewonnen

Mangobutter – Diese Butter kommt aus den tropischen Regenwäldern und wird aus den Mangokernen gewonnen. Sie enthält die Vitamine A, C und E, die freie Radikale bekämpfen. Dies ist eine großartige Alternative für Menschen mit Unverträglichkeiten oder Allergien gegen Sheanuss-Butter. Mango hat eine hohe Konzentration an Ölsäure (auch Oleinsäure), die extrem feuchtigkeitsspendend ist und sich hervorragend für Haare eignet, die viel Feuchtigkeit und UV-Schutz benötigen.

Kakaobutter verleiht Haaren und Kopfhaut eine schützende Feuchtigkeitsschicht

Kakaobutter – Dieses hellgelbe Pflanzenfett wird durch das Pressen von Kakaosamen gewonnen und findet Einsatz sowohl in der Küche, als auch in der Kosmetik und Pharmazie. Dank der Linolsäure und Palmitinsäure ist Kakaobutter ein natürlicher Weichmacher, d.h. sie verleiht Haaren eine schützende Feuchtigkeitsschicht. So liefert sie auch der Kopfhaut die notwendigen Nährstoffe, ohne die Poren zu verstopfen oder zu fetten.

Murumuru-Butter – Diese Butter wird aus den Früchten des Astrocaryum-murumuru-Baums gepresst, einer hohen Palme, die in Brasilien und anderen Regionen des Amazonas heimisch ist. Dank der Olein- und Myristinsäure gibt Murumuru-Butter beschädigten Haaren Feuchtigkeit und Elastizität zurück. Diese Butter eignet sich hervorragend für lockige und krause Haare und hilft, Spliss zu bekämpfen, Locken zu definieren und ihre Elastizität zu fördern.

Natürliche Öle für trockene Haare

trockene haare im winter verhindern


Bei vielen Haut- und Haarpflegeprodukten wird hochwertige Pflanzenbutter mit natürlichen Ölen kombiniert. So wird nicht nur eine bessere Textur, sondern auch eine synergetische Wirkung erzielt. Natürliche Öle pflegen auch Kopfhaut und Haarwurzeln, sodass die Haare richtig genährt und gestärkt werden.

Avocadoöl – Dieses nährstoffreiche Öl ist ideal für trockenes und strapaziertes Haar geeignet. Es ist vollgepackt mit wertvollen Inhaltsstoffen wie Aminosäuren, Mineralien und Vitaminen, die tief ins Haar eindringen und die geschädigte Haarstruktur reparieren können. Avocadoöl kann helfen, das Haar zu stärken und die Wirkung von Tiefenpflege-Haarkuren zu verbessern.

Kokosöl ist ein Wundermittel gegen trockene Haare

Kokosöl – Dieses Wundermittel ist nicht nur ein hervorragender Feuchtigkeitsspender für die Haut, sondern auch einer der besten Wirkstoffe aus der Natur für trockene Haare. Die darin enthaltene Laurinsäule, die zu den mittelkettigen gesättigten Fettsäuren zählt, bindet das Haarprotein und macht die Haare glänzend und geschmeidig.

Traubenkernöl – Dieses leichte und feuchtigkeitsspendende Öl enthält viele ungesättigte Fettsäuren, davon etwa 70 % Linolsäure. Weiterhin verfügt es über natürliche Antioxidantien wie Vitamin E und Procyanidine. Traubenkernöl schützt das Haar vor schädlichen Umwelteinflüssen und hilft auch gegen trockene Kopfhaut und Schuppen.

Traubenkernöl pflegt spröde Haare und hilft gegen Schuppen


Arganöl – Dieses Power-Öl ist ein Segen für Haut, Haare und Nägel. Es enthält viele für die Haare wichtige Fettsäuren, darunter 47 % Öleinsäure, 34 % Linolsäure, 15 % Palmitinsäure und 5 % Stearinsäure. Es ist auch eine sehr wertvolle Vitamin-E-Quelle. Arganöl lässt die Haare in gesundem, frischem Glanz erstrahlen, kräftigt sie und bietet Schutz. Das wertvolle Öl kurbelt die Zellerneuerung an und ist ein natürliches Mittel gegen Haarausfall.

Pflanzenbuttern versorgen trockene Haare mit Feuchtigkeit

Werbung



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig