Ombre Hair selber machen – Anleitungen für Blond, Brünett & den Ansatz

ombre hair selber machen hellbraun-dunkelblond-wellen-longbob

Ob lange Haare, kurze Haare, mittellang oder Bob-Frisur, die Ombre Haare sind bei jeder Frisur und Haarlänge zu finden und bleiben auch weiterhin ein großer Trend. Daher ist es möglicherweise auch überflüssig zu erwähnen, dass es sich hierbei um einen gleichmäßigen Übergang von einer dunkleren Haarfarbe in eine hellere handelt oder gern auch umgekehrt. Es gibt auch viele Variationen mit bunten Haarfarben. Da das Färben der Haare aber beim Friseur recht viel Geld kostet und auch relativ häufig nachgefärbt werden muss, möchten immer mehr Damen es lieber einmal selbst zu Hause ausprobieren. Und sollten Sie schon etwas Erfahrung mit dem eigenständigen Färben haben, steht Ihnen eigentlich auch nichts im Wege. Nutzen Sie einfach unsere hilfreichen Anleitungen, mit denen Sie problemlos Ombre Hair selber machen können und schaffen Sie den einzigartigen Look einfach selbst.

Wie kann ich Ombre Hair selber machen?

ombre hair selber machen ohren-färben-zwei-haarfarben-einfach



Möchten Sie das Ombre Hair selber färben haben Sie bei der Wahl der Farben zwei Möglichkeiten. Entweder Sie nutzen Ihre eigene Haarfarbe als die Grundfarbe und kaufen ein bis zwei weitere, die jeweils ungefähr eine beziehungsweise zwei Farbnuancen heller beziehungsweise dunkler (beim Reverse Ombre) ist oder Sie überfärben auch Ihre Naturhaarfarbe. Dann sollte die zweite Farbe natürlich je nach der gewählten Grundfarbe gewählt werden. Ansonsten benötigen Sie natürlich noch die typischen Hilfsmittel für das Färben und zwar Pinsel, Handschuhe, ein Handtuch zum Abdecken der Schultern, eine Haarspange und in diesem Fall auch Alufolie.

ombre hair selber machen dezent-kupfer-blond-spitzen-idee-diy

Wichtig ist auch, den richtigen Zeitpunkt zu finden. In der Regel gilt, dass die Haare nicht frisch gewaschen sein sollten. Stattdessen sind mindestens zwei Tage nach der letzten Haarwäsche am besten geeignet. Bei Blondierungen kommt es nicht selten vor, dass die Haarspitzen einen unschönen Grünstich bekommen. Ein solches Ergebnis können Sie vermeiden, indem Sie ein sogenanntes Silbershampoo verwenden.

Wie genau Sie das Ombre Hair selber machen, hängt von der Ausgangsfarbe ab. Aus diesem Grund haben wir auch unterschiedliche Anleitungen zusammengestellt, nach denen Sie sich richten können.

Ombre für Braun oder dunkelbraune Haare

ombre hair selber machen balayage-schwarz-braun-schimmer

Um einen perfekten und gleichmäßigen Übergang zu schaffen, empfiehlt es sich, nicht nur eine Nuance zum Aufhellen zu verwenden, sondern eine weitere, die als Übergang zwischen dem Dunklen und den hellen Spitzen dient. Dementsprechend sollte aufgrund der zwei Haarfarben auch etwas mehr Zeit für den Färbungsprozess eingeplant werden, wenn Sie dieses Ombre Hair selber machen. Ansonsten wird aber wie gewohnt gefärbt und das auch mit den üblichen und bereits erwähnten Utensilien.

1. Möchten Sie das Ombre Hair für Braun selber machen, müssen als erstes einzelne Haarpartien eingeteilt werden. Zum einen stecken Sie die Deckhaare oberhalb der Ohren hoch. Für das Trennen der Partien können Sie die Spitze Seite des Färbepinsels verwenden. Die unteren Haarpartien, die Sie nicht hochgesteckt haben, teilen Sie wiederum in zwei Teile ein, indem Sie einen Mittelscheitel gestalten. Diese beiden Teile legen Sie einfach über Ihre Schulter. Sind Ihre Haare dafür zu kurz, können Sie auch Haarklemmen oder -spangen zu Hilfe nehmen.

2. Benötigt wird zum Ombre Hair selber machen als erstes die hellere der beiden Nuancen, mit denen Sie die Spitzen färben. Wenn Sie diese unteren Haare färben, beginnen Sie am besten auf Kinnhöhe und arbeiten sich weiter nach unten vor. Sind Ihre Haare kürzer, können Sie auch weiter unten beginnen. Die fertig gefärbten Spitzen werden in Alufolie eingewickelt, was die Deckhaare vor unerwünschten Färbungen schützt und außerdem garantiert, dass die gefärbten Strähnen nicht stören.

ombre-hair-selber-machen-lange-haare-blond-brünett-pony-seitenscheitel

3. Nun machen Sie nämlich mit dem Deckhaar weiter. Beginnen Sie wieder auf derselben Höhe, die Sie auch für die unteren Haarpartien gewählt haben. Wickeln Sie auch das Deckhaar in Alufolie und lassen Sie dann die Farbe so lange einwirken, wie auf der Verpackung angegeben.

4. Bevor Sie mit der Farbe für den Übergang weitermachen, waschen Sie noch die erste Farbe aus. Möchten Sie ein perfektes Ombre Hair selber machen, sollten Sie nun noch die zweite Nuance verwenden. Mischen Sie diese hierfür.

5. Die Haare werden wieder wie auch für die erste Haarfarbe hochgesteckt beziehungsweise über die Schultern gelegt. Die zweite Nuance kommt auf den Bereich über der vorherigen Farbe. Ein gleichmäßiger Übergang entsteht, indem Sie sie auch in ein wenig in die erste Farbe einstreichen. Beginnen Sie erst mit den unteren Haarpartien und machen Sie dann wieder mit den Deckhaaren weiter. Verwenden Sie auch wieder Alufolie und lassen Sie die Haarfarbe wie angegeben einwirken.

6. Nun spülen Sie die Haarfarbe aus, waschen auf Wunsch Ihre Haare und verwenden unbedingt den beigelegten Conditioner, um Ihre Haare zu pflegen. Haarkuren sind einmal wöchentlich Pflicht, um das Brechen der blondierten Haarspitzen zu vermeiden.

Ombre selber machen – Anleitung für Ombre für Blond

ombre-hair-selber-machen-reverse-blond-ansatz-braun-spitzen-idee

Stellt Blond die Grundfarbe für das Ombre dar, können Sie diese mit einer dunkleren Haarfarbe kombinieren. Diese Variante nennt sich dann Reverse Ombre, also sozusagen das umgekehrte Ombre. Wer sich traut, kann aber auch statt der dunklen Nuance ein Pastellrosa, -grün oder -blau verwenden und damit ein ausgefallenes Ombre Hair selber machen. Auch das liegt sehr im Trend und ist recht häufig als Frisur bei Damen anzutreffen. Die Art und Weise des Färbens unterscheidet sich ein wenig von der für braune Haare mit Ombre, da hier nur eine neue Farbnuance verwendet wird.

ombre-hair-selber-machen-reverse-platinblond-pink-rosa-lila

1. Zum Haare färben im Ombre Look teilen Sie wieder wie oben beschrieben die Haare ein. Dann können Sie loslegen und das Ombre Hair selber machen wie folgt:

2. Mischen Sie die gewählte Haarfarbe nach Anleitung auf der Verpackung und beginnen Sie, diese auf die Spitzen aufzutragen. Beginnen Sie hierbei wieder je nach Haarlänge auf Höhe der Ohren.

3. Den Übergang gestalten Sie dieses Mal nicht mit einer zweiten Nuance. Stattdessen benötigen Sie einen Kamm. Die Farbe, die Sie auf die Spitzen aufgetragen haben, ziehen Sie mit seiner Hilfe nach oben. Die Haare werden dabei unregelmäßig bedeckt und das ist auch das Ziel. Der Mix aus natürlichen und gefärbten Haaren schafft nämlich den perfekten Übergang.

4. Wickeln Sie das Haar wieder in Alufolie ein, wiederholen Sie Schritt 2 und 3 auch mit den Deckhaaren und lassen Sie die Haarfarbe wirken. Zum Schluss spülen Sie noch die Farbe, waschen auf Wunsch die Haare und verwenden eine Pflegespülung.

Ombre Look selber machen – Ansatz färben

ombre-hair-selber-machen-anleitung-einfach-beach-style

Auch wenn Sie das Ombre Hair selber machen und dafür auch Ihre natürliche Haarfarbe übergefärbt haben, ist irgendwann der Ansatz an der Reihe. Die Einwirkzeit beginnt ab dem Moment, an dem Sie beginnen, die Haarfarbe aufzutragen. Diese mischen Sie wie in der Verpackung beschrieben. Formen Sie einen Mittelscheitel und beginnen Sie am Haaransatz der rechten Seite. Geben Sie mit dem Fläschchen Farbe auf den Ansatz und streichen Sie sie mit Pinsel nach unten. Arbeiten Sie sich bis auf Höhe der Ohren vor.

Danach massieren Sie sie dann noch einmal gut mit den Fingern ein. Das ganze wiederholen Sie mit der linken Seite und dem Hinterkopf. Ist die Farbe gut verteilt, ziehen Sie sie mit den Fingern noch weiter nach unten (bis ungefähr auf Kinnhöhe), um den Übergang zu gestalten. Dann wieder einwirken lassen, auswaschen und pflegen. Eine tolle Anleitung erhalten Sie auch im Video oben.

Von ViP