Vegane Pizza zubereiten – Rezept für den Teig & Belag-Ideen

von Anne Seidel
Werbung

vegane pizza familie-backen-idee-ohne-tierprodukte

Sollten Sie die Nase voll von Fertigpizzen aus dem Supermarkt haben, empfehlen wir Ihnen, Ihre Pizzen ab sofort selbst zu backen. Es gibt nichts über hausgemachtes Essen und es ist zudem auch viel gesünder. Passend dazu haben wir einige tolle Rezepte zusammengestellt, mit denen Sie eine vegane Pizza zubereiten können. Rufen Sie Ihre Familie zusammen und backen Sie gemeinsam! Den fertigen Teig teilen Sie einfach so ein, dass Mini-Pizzen entstehen und schon kann jeder seine Pizza so belegen, wie er es gern hätte.

vegane pizza zutaten-belag-pilze-paprika-rot

Werbung

Wir stellen Ihnen zuerst ein Rezept für den Teig vor, den Sie für jede beliebige vegane Pizza nutzen können. Danach haben wir einige tolle Ideen für den Pizzabelag, die so lecker sind, dass wir Ihnen empfehlen alle einmal auszuprobieren. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Kneten und Backen und viel Spaß mit der Familie!

Vegane Pizza – Rezept für den Teig

pizza-vegane-italienisch-tradition-tomaten-avokado-mix

Werbung

– 2 TL trockene Hefe
– 500 ml lauwarmes Wasser
– 1 TL Zucker
– 640 g Vollkornmehl
– 1 Prise Salz

pizza-vegane-mini-idee-kinder-abendessen

1. Geben Sie das Wasser, den Zucker und die Hefe in eine kleine Schüssel Vermengen Sie alles gut miteinander. Daraufhin lassen Sie das Gemisch 5 Minuten stehen. In dieser Zeit löst sich die Hefe im Wasser auf und es entsteht Schaum.

pizza-vegane-hefe-teig-rezept-einfach-ofen-backen

2. Nun benötigen Sie eine größere Schüssel. In diese geben Sie das Mehl und das Salz, das Sie mit einem Löffel vermengen. Formen Sie eine Kuhle in der Mitte des Mehls und geben Sie dort das Hefe-Gemisch hinein. Vermengen Sie mit dem Löffel, bis ein glatter Teig entsteht. Dieser ist zu diesem Zeitpunkt noch sehr klebrig.

pizza-vegane-gesunde-ernaehrung-snackrezept-idee

vegane Pizza
Vegane Rezepte

Vegane Waffeln zum Frühstück backen - 9 köstliche Rezept-Ideen

Vegane Waffeln sind einfach zuzubereiten und können jeden Tag auf andere Weise verzehrt werden: mit Schokolade, Marmelade, Puderzucker oder frischen Frücht

3. Auf einer Arbeitsplatte verteilen Sie nun Mehl. Darauf legen Sie den noch klebrigen Teig und beginnen ihn zu kneten. Das sollten Sie für ca. 5 Minuten tun. Ziel ist ein Teig, der nicht mehr klebrig ist und sich leicht zu einer Kugel formen lässt. Sie können jederzeit Mehl, beziehungsweise, Wasser hinzufügen, falls der Teig zu klebrig oder zu trocken ist.

pizza-vegane-familie-rezept-teig-kneten-tipps

4. Verteilen Sie Öl in der großen Schüssel und legen Sie den kugelförmigen Teig hinein. Bedecken Sie die Schüssel nun mit einem feuchten Tuch oder mit Frischhaltefolie und stellen Sie sie für ca. 45 Minuten an einen warmen Ort. Der Teig sollte in dieser Zeit ungefähr doppelt so groß werden.

vegane-pizza-schwarze-bohnen-ananas-idee-hawaii-originell

5. Geben Sie wieder ein wenig Mehl auf die Arbeitsplatte, denn nun wird der Teig ein weiteres Mal geknetet. Übertreiben Sie es mit dem Mehl aber nicht. Kneten Sie ca. 2 Minuten, bis der Teig wieder seine vorherige Größe erhält. Wenn Sie fertig sind, sollte der Teig außerdem nicht an den Fingern oder der Arbeitsplatte kleben bleiben, sodass Sie ihn leicht ausrollen können.

vegane-pizza-backen-belag-idee-kichererbsen

6. Der Teig sollte für zwei Pizzen mit einem jeweiligen Durchmesser von 30 cm reichen. Gern können Sie aber auch kleinere Pizzen zubereiten. Teilen Sie den Teig also in beliebig viele Stücke, die Sie dann zu Kugeln formen. Danach rollen Sie sie zu einem Pizzaboden aus, wofür Sie am besten eine Kuchenrolle verwenden, nachdem Sie jede Kugel schon einmal im Voraus mit der Hand flachgedrückt haben. Verwenden Sie alternativ ein Glas, um den Teig auszurollen.

pizza-vegane-tofu-inspiration-basilikum-wuerzen-belag-idee

7. Nehmen Sie zwei runde Backformen und legen Sie den Teig hinein. Mit den Fingern dehnen Sie, wenn nötig, den Teig noch ein wenig weiter und drücken ihn in den Rand der Form. Bevor Sie die vegane Pizza belegen, backen Sie den Teig schon einmal vor und zwar im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad für 5 bis 10 Minuten. Fügen Sie danach den Belag hinzu und backen Sie bis zu weitere 10 Minuten.

mit Kichererbsen und Kürbis

pizza-vegane-kichererbsen-zwiebeln-gewuerze-ohne-fleisch

Stampfen Sie den Kürbis zu einem Püree und würzen Sie ihn mit etwas Salz und Pfeffer. Das Püree verwenden Sie anstelle von Tomatenpüree zum Bestreichen des Pizzabodens. Die Kichererbsen können Sie ebenso würzen bevor Sie sie auf der Pizza verteilen. Gern können Sie noch andere Zutaten wie Zwiebeln hinzufügen.

pizza-vegane-toskanisch-inspiration-tomanten-schwarz-oliven-sosse-zubereiten

Kochen Sie kleingehackten Knoblauch und Cannellini Bohnen, die Sie mit Salz und Pfeffer abschmecken, in Olivenöl. Zerstampfen Sie alles zu einem Püree, rühren Sie Basilikum unter und bestreichen Sie damit den Pizzaboden. Darauf verteilen Sie frische Tomatenscheiben, Oliven und einige frische Basilikumblätter.

Idee mit scharfer Zucchini-Soße

pizza-vegane-zucchini-mariniert-kaese-lecker-zutaten-backidee

Vermengen Sie eine beliebige scharfe Soße mit 2 TL Tamari (Sojasoße) und 2 TL Balsamessig. Zwei Zucchinis schneiden Sie in dünne Scheiben und geben diese in die Soße. Vermengen Sie alles gut und lassen Sie sie darin ziehen, während Sie den Teig zubereiten. Bestreichen Sie erst mit Tomatensoße, verteilen Sie die marinierten Zucchinischeiben und danach einen veganen Käse.

Veganer Feta Käse

pizza-vegane-mandel-feta-gelbe-cherrytomaten-champignons

seidentofu rezepte desserts vegane schokomousse mit seidentofu
Vegane Rezepte

Seidentofu Rezepte: 4 leckere vegane Ideen, die Sie unbedingt probieren sollten!

Hätten Sie Lust auf vegane Spiegeleier? Oder doch lieber eine vegane Schokomousse? Entdecken Sie hier 4 köstliche Seidentofu Rezepte, die Sie lieben werden!

Sie benötigen gelbe Cherrytomaten, Pilze, Oliven und Mandel-Feta, der soja- und glutenfrei ist, um diesen Belag zuzubereiten. Verteilen Sie alles gleichmäßig auf dem Boden und würzen Sie mit mediterranen Gewürzen.

Jalapeno Chilischoten

pizza-vegane-japaleno-mexikanisch-gemuese-kaese

Schneiden Sie die Jalapeno Chilischoten, sowie Pilze und Kohl klein. Bestreichen Sie den Boden mit Knoblauchsoße, verteilen Sie die Chilischoten, Pilze und den Kohl und würzen Sie eventuell mit etwas Salz.

Ratatouille Pizza backen

pizza-vegane-ratatouille-gemuese-zucchini-aubergine-paprika-zutat-zwiebel

Wie Sie sich anhand des Namens bestimmt schon denken können, benötigen Sie dafür viel Gemüse. Verteilen Sie Zucchini, grüne und gelbe Aubergine, Knoblauch, rote Zwiebeln, Tomaten, Thymian, gelbe, grüne und rote Paprika auf dem im Voraus mit Tomatensoße bestrichenen Pizzaboden. Würzen Sie mit frischer Petersilie und Basilikum.

mit Spinatsoße

pizza-vegane-spinat-cherrytomaten-avokado-spinat-sosse

Verarbeiten Sie eine Tasse Spinat, 1/2 Tasse Basilikum, 1/2 Tasse Olivenöl, 1/4 Tasse Cashew, den Saft einer halben Zitrone und 1/4 TL Salz mit einem Pürierstab zu einem Püree. Diese Soße verteilen Sie gleichmäßig auf dem Pizzaboden, woraufhin Sie ihn mit Tomaten- und Avokadoscheiben. Basilikum und Paprikaflocken belegen.

Gemüse Pizza mit Salsasoße

pizza-vegane-salsasosse-exotisch-geschmack-oliven-mais

Bestreichen Sie den Boden mit Salsasoße. Raspeln Sie einen beliebigen veganen Käse und verteilen Sie ihn auf der Soße. Fügen Sie danach frischen Spinat, Zucchini, Pilze, Paprika, Oliven und frischen Basilikum hinzu. Erst dann sind die Frühlingszwiebeln und die Gewürze an der Reihe. Diese stellen einen Mix aus jeweils einer Prise Kreuzkümmel, gelber Ingwer, Cayenne, Zitronenpfeffer und rosa Meersalz.

Belag mit Broccoli

vegane pizza broccoli-gelb-paprika-spinat-vegetarianisch

Wer ein Fan von Broccoli ist, kann dieses Rezept in Erwägung ziehen. Verwenden Sie Tomatensoße, rote Zwiebelringe, Paprika aus allen drei Farben, Broccoli, getrocknete Tomaten, Mais und frischen Spinat und Basilikum. Auf Wunsch können Sie die vegane Pizza mit veganem Käse bestreuen.

Margherita

pizza-vegane-margherita-klassiker-rezept-einfach

Die Pizza Margherita ist der Klassiker unter den Pizzen. Sie ist überhaupt die erste Pizzasorte, die gebacken wurde und außerdem die schlichteste, weshalb Sie einen Platz in unseren Rezepten verdient hat. Alles, was Sie hierfür benötigen, ist eine Tomatensoße, Tomatenscheiben und einen veganen Käse. Das ist alles, was zum Belegen einer Margherita benötigt wird. Gern können Sie als Alternative zum Käse auch eine vegane Soße aus Cashew und dem Käse zubereiten und einige Kleckse auf der Pizza verteilen.

Anne Seidel ist 1987 in Frankfurt am Main geboren, was auch Ihre Leidenschaft für Großstädte erklärt. Nichtsdestotrotz liebt sie die Natur und Aktivitäten wie Bergsteigen und Camping, weshalb sie auf Umweltfreundlichkeit großen Wert legt - auch, was den Haushalt betrifft. Durch ihr großes Interesse in verschiedensten Themenbereichen wie Garten, Kochkunst, Beauty, Gesundheit und Fitness hat sie sich viel Wissen angeeignet, das sie dank der Arbeit bei Deavita seit 2014 mit ihren Lesern teilen kann.