Welches Gemüse im Oktober pflanzen? Diese 10 Arten können jetzt ins Beet

von Marie Werth
Werbung

Viele Gärtner sind bereits damit beschäftigt, die Reste ihrer Sommerkulturen aufzuräumen und ihre Gärten für den Winter vorzubereiten. Der Herbst bietet aber auch eine weitere Chance, einige winterharte Pflanzen anzubauen. Welches Gemüse im Oktober pflanzen, erfahren Sie im Folgenden. 

Der Oktober ist da! Und da er auch den Übergang in die Herbstsaison bezeichnet, ist er ein guter Zeitpunkt, um einige der besten Gemüsesorten anzubauen, die bei kühleren Temperaturen und kürzerem Tageslicht gedeihen. Viele davon schmecken sogar besser, wenn sie später im Jahr gepflanzt und im Frühjahr geerntet werden. Erfahren Sie hier, welches Gemüse im Oktober gepflanzt wird, um die Voraussetzungen für einen ertragreichen Garten und eine köstliche Ernte in den kommenden Monaten zu schaffen.

Welches Gemüse im Oktober pflanzen? 10 Arten dürfen ins Freiland

Welches Gemüse kann man im Oktober pflanzen?

Oktober ist die beste Zeit, um für das nächste vorauszuplanen. Der Herbst gilt eigentlich nicht als die beste Wachstumsperiode, aber es gibt noch eine große Auswahl an Gemüsesorten, die Sie jetzt pflanzen können. Egal, ob Sie ein erfahrener Gärtner oder ein Anfänger sind, hier erfahren Sie welches Gemüse im Oktober zu pflanzen ist.

Salat

Salat im Herbst pflanzen

Werbung

Verschiedene Salatsorten, darunter Römersalat, Blattsalat und Kopfsalat können jetzt gepflanzt werden, um den ganzen Herbst und Winter über frische Salate zu genießen. Wenn Sie jedoch Feldsalat im Herbst anbauen wollen, sollen Sie daran denken, dass dieser jedoch eine geschützte Aufzucht im Gewächshaus benötigt. Der Anbau im Herbst hat auch seine Vorteile, der Salat wird nicht blühen.

Mangold

Mangold eignet sich für Herbstanbau

Wenn Sie ein vitaminreiches Grün schon im zeitigen Frühjahr erhalten wollen, säen Sie Mangold im Oktober aus. Achten Sie aber darauf, dass Sie ihn an einen vollsonnigen Platz im Garten säen und mulchen Sie ihn mit einer Schicht Stroh oder Laub, da er nur leichten und mittleren Frost verträgt. Um den Mittelzehrer mit den notwendigen Nährstoffen zu versorgen, legen Sie Kompost vor dem Anbau ins Beet an. Bewässern Sie Mangold regelmäßig, indem Sie aber Staunässe vermeiden. Nach acht bis zwölf Wochen kann diese Gemüsesorte geerntet werden.

Erbsen

Erbsen im Oktober aussäen

Erbsen können im Oktober ins Freiland ausgesät werden, um im zeitigen Frühjahr geerntet zu werden. Sie bevorzugen kühlere Temperaturen und sind daher die perfekte Wahl für diese Zeit des Jahres.

Sorgen Sie für einen vollsonnigen, windgeschützten Standort im Garten und einen humusreichen Boden, um die ersten Erbsen nach sieben Monaten zu ernten.

Knoblauch

Knoblauch im Herbst stecken

Werbung

Oktober ist ein guter Zeitpunkt, um Knoblauch zu stecken, damit er im nächsten Sommer starke, gesunde und große Zwiebeln tragen kann. Wählen Sie dafür größere Zehen und pflanzen Sie sie in einem Abstand von 15 cm. Der Knoblauch soll an einem gut durchlässigen Standort angebaut werden, damit er im Sommer geerntet werden kann.

Welches Gemüse im Oktober pflanzen? Spinat

Spinat im Herbst anbauen

Als Nächstes steht Spinat auf unserer Liste. Eine Aussaat im Herbst ist immer noch möglich, da das gesunde Gemüse nicht viel Hitze verträgt. Er wächst bei kühleren Temperaturen gut und ist eine nährstoffreiche Ergänzung zu Ihren Mahlzeiten. Nach sechs bis acht Wochen können Sie dann die ersten Blätter ernten.

Blumenkohl

Kann man Blumenkohl im Herbst pflanzen?

Wenn man Blumenkohl im Oktober pflanzt, kann er in den kühleren Monaten reifen, was seinen Geschmack und seine Konsistenz verbessert. Durch den Anbau im Herbst erzielen Sie auch einen größeren Ertrag, da dieses Gemüse im Sommer anfälliger für Schädlinge ist.

Der Blumenkohl benötigt einen gut durchlässigen Boden, einen vollsonnigen Standort und regelmäßige Bewässerung.

Grünkohl

Man kann Grünkohl im Herbst anbauen

Grünkohl ist frosthart und kann noch im Oktober gepflanzt werden. Die Jungpflanzen von der Aussaat im August eignen sich perfekt für den Herbstanbau. Der Starkzehrer benötigt einen nährstoffreichen Boden und einen sonnigen Standort, der weit entfernt von anderen Kohlsorten ist. Salat und Rote Bete eignen sich daher besser als Nachbarn im Beet.

Karotten

Bis wann kann man Karotten pflanzen?

Karotten lassen sich das ganze Jahr über anbauen und sind ein Herbstfavorit, da spät geerntete Exemplare viel süßer schmecken. Pflanzen Sie sie in einen gut durchlässigen Boden und genießen Sie nach etwa drei Monaten süße, knackige Karotten.

Radieschen

Herbstaussaat von Radieschen

Radieschen können im Oktober direkt ins Freiland ausgesät werden und wenn die Bedingungen gut sind und eine schnellwachsende Sorte gewählt ist, können Sie in einigen Wochen eine reiche Ernte bekommen. Im Herbst gepflanzte Radieschen brauchen einen sonnigen Standort im Garten.

Lauchzwiebel

Lauchzwiebel anbauen im Herbst

Eine Aussaat von Lauchzwiebel ist auch im Herbst möglich, da diese Gemüsesorte frosthart ist. Säen Sie die Samen an einen sonnigen bis halbschattigen Standort aus und sorgen Sie für einen nährstoffreichen Boden. Die grünen Blattstiele kann man schon im Winter schneiden, während die Zwiebelknollen erst im Frühjahr reif sind.

Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig