Cocktailkleider für besondere Anlässe – Die Tradition hinter dem modischen Klassiker

Wenn Sie nach einem traditionellen und festlichen Kleid suchen, dann kommen Sie an einem Cocktailkleid nicht vorbei. Selbstverständlich eignen sich diese Kleider – wie der Name bereits aussagt – auch für Cocktailpartys. Allerdings kann diese Art von Abendkleid zu jedem Anlass getragen werden. Dabei sollten Sie aber berücksichtigen, dass es Cocktailkleider in verschiedenen Variationen auf dem Markt gibt und selbstverständlich auch in unterschiedlichen Farben. Für jeden Typen gibt es dabei eine andere Empfehlung hinsichtlich der Farbwahl.

Was sind Cocktailkleider?

Еin wundervolles Cocktailkleid mit funkelnden Applikationen am Top

Cocktailkleider sind ideale Sommerkleider, da sie maximal bis zu den Waden reichen. Farblich lassen die Cocktailkleider, wie bereits erwähnt, für jeden Anlass abstimmen. Die traditionellen Kleider sind jedoch eher mit einem Schwarzton oder in einem dunklen Rot zu finden. Beeindrucken können Sie mit dem kleinen Schwarze auf jeden Fall.

Generell sehr gefragt sind heutzutage aber Pastelltöne. Allerdings sollte der Fokus nicht nur auf die Farbe gelegt werden, sondern auch auf den Schnitt. Hier finden sich zahlreiche Varianten. Wenn das Cocktailkleid für eine Party getragen wird, dann empfehlen sich gewagtere Ausschnitte. Für den Abiball sollte eher auf ein eleganteres Kleid gesetzt werden.

Klassiker für alle Anlässe

pinkes Cocktailkleid mit Sandalen, Handtasche und Schmuck kombiniert

Cocktailkleider sind in der Regel figurbetont und eher eng anliegend und daraus resultiert der feminine Look. Dabei sind diese Kleider jedoch nicht aufreizend, weil der Körperbetonende Schnitt durch ein dezentes Dekolleté ausgemerzt wird.

Ob für die Jugendweihe, Konfirmation, Hochzeit, Party oder Abiball. Ein Cocktailkleid eignet sich fast für jeden Anlass. Selbst knallige Farben mit schrillen Muster sind hierbei möglich — jedoch eben nicht für jedes Anliegen.

Diese Cocktailkleider liegen im Trend

Cocktailkleider mit Spitze und Cut-Out liegen im Trend

Das gewöhnliche Schnittmuster eines Cocktailkleides ist immer in Mode. Jedoch gibt es wie bei allen Stücken auch andere Modelle und diese kommen und gehen. Um einen Fauxpas dem hinsichtlich zu vermeiden, sollte sich mit der Mode beschäftigt werden.

Cocktailkleider mit Blumenmuster

Im Sommer eignen sich Cocktailkleider mit Blumenmuster durchaus. Ebenfalls eignen sich diese für Geburtstagsfeiern, Grillpartys oder sogar auch bei Hochzeiten (je nach Dresscode). Kombiniert werden kann das Kleid mit Pumps oder auch mit Sandalen. Die Schuhe sollten farblich entsprechend abgestimmt werden.

Cocktailkleider mit Spitze

Nie aus der Mode werden vermutlich die Cocktailkleider mit Spitze kommen. Sie wirken äußerst edel und sind bei seriösen Anliegen sehr zu empfehlen. Das Spitzen-Cocktailkleid sollte aber nicht mit einer Spitzen-Jacke getragen werden — dies könnte zu verspielt wirken oder schlichtweg „too much“ sein.

Cocktailkleider mit Cut-Out

Cocktailkleider mit Cut-Out sind für besonders mutige Trägerinnen, denn hierbei wird mehr Haut gezeigt, als eigentlich bei diesen Kleidern üblich. Besonders eignen sich hierbei auch dezenter Schmuck und einfache Schuhe, die farblich abgestimmt werden sollten.

weißes elegantes Cocktailkleid mit Off-Shoulder und Gürtel


Cocktailkleider mit Off-Shoulder

Bei Partys stets ein Modetrend: Cocktailkleider mit Off-Shoulder. Insbesondere im Sommer empfehlenswert, denn sie wirken elegant und luftig. Das Schlüsselbein und die Rückenpartie liegt dabei frei und wirkt somit sehr elegant. Idealerweise werden hierzu auch dezenter Schmuck getragen und Pumps oder Choker.

Farbenfroh oder Schwarz/Weiß?

Wie es oftmals so ist, sollte die Farbwahl darauf abgestimmt werden, um welchen Anlass es sich handelt. Zu farbenfroh kann durchaus ein Nachteil sein — Schwarz/weiß aber genauso. Farbenfrohe Cocktailkleider sind ein Hingucker bei Partys beinahe jeder Art. Hierzu kann auch auffälliger Schmuck getragen werden.

Welcher Schmuck kann dazu getragen werden?

rotes schulterfreies Cocktailkleid mit Herzausschnitt und Strassbesatz

Schöne kurze Cocktailkleider kombiniert mit dem richtigen Schmuck kommen niemals aus der Mode. Hinsichtlich dessen sollte aber auch auf die richtige Farbe geachtet werden. Weißer Schmuck passt nicht zu jeder Frau. Ebenfalls spielt die Haarfarbe eine Rolle, sofern es perfekt zusammenpassen sollte.

Im Fachhandel oder in Onlineshops findet sich eine große Auswahl an Schmuck, welcher sich für Cocktailkleider eignet. Doch nicht immer muss hierzu Schmuck getragen werden, dies ist eine Besonderheit bei diesen Kleidern. Hier ist weniger – meistens – mehr. Besonders beliebt sind weiterhin Strass-Steine oder auch bescheidender Schmuck aus Holz.

Accessoires weiterhin ein Must-have

Glänzende High Heels und mit Perlen und Strassstein verzierte Handtasche


Gemeinsam mit einem eleganten Gürtel kann ein Cocktailkleid (zum Beispiel als Ballkleid oder Abiballkleid) deutlich glamouröser und zeitloser wirken. Generell gelingt durch Accessoires eine individuelle Gestaltung, welche durch weitere Accessoires weiterhin aufgewertet werden können.

Generell gilt aber der Leitspruch „Pay attention to the sofisticated details“ (zu deutsch: „Achte auf die besonderen Details“. Vor allem als Abendkleid ist dieser Spruch sehr wertvoll. Insbesondere in Bezug auf die Wahl der richtigen Handtasche und Schuhe. Diese Accessoires können dem Kleid durch die Farbwahl angepasst werden.

Durch Hänge-Ohrringe kann ein schlanker Hals betont werden und Diamantohrringe können -, sofern sie dezent genug sind – für ein seriöses Auftreten sorgen. Geachtet werden sollte außerdem darauf, ob es sich um einen V-Ausschnitt handelt oder um einen Rundhals-Ausschnitt. Je nachdem ist vielleicht nicht jedes Accessoires passend.

Wenn es um einen runden Halsausschnitt geht, dann eignen sich die typischen Iced-Out-Halsketten (auch in mehrreihig). Beim V-Ausschnitt liegt der Schwerpunkt allgemein auf der Mitte. Hier bieten sich Perlenketten an, die ebenfalls v-förmig liegen.

Bei Off-Shoulder-Cocktailkleidern ist meistens eine asymmetrische Halskette ratsam. Diese sollte aber keinesfalls zu filigran sein und kann so lang sein, wie es der eigene Geschmack erwünscht. Der beliebte Wasserfallausschnitt ist auch bei diesen Kleidern meistens zu sehen. Hier sollte die Halskette stets dezent bleiben — also eher unauffällig. Ob Gold, Silber, Blauton oder ähnliches entscheidet sich nach dem Material.

Frau trägt schulterfreies, langes Cocktailkleid für Weihnachtsparty




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 75658 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN