Schwebenden Weihnachtsbaum aus Kugeln und Papier basteln + Anleitung

schwebenden Weihnachtsbaum aus blauen Kugeln und Angeldraht basteln

Die perfekte Weihnachtsdekoration für Besitzer kleiner Wohnungen und Minimalisten mit viel Phantasie! Der schwebende Weihnachtsbaum ist der neue Favorit unter den Weihnachts-DIYs auf Pinterest. Die schönen Christbaumkugeln werden an transparenten Fäden gebunden und scheinen wie in der Luft zu schweben. Wir zeigen Ihnen heute, wie Sie den neuen Deko-Trend umsetzen können. Sehen Sie sich diese einfachen Anleitungen an und probieren Sie doch selbst einmal aus, einen schwebenden Weihnachtsbaum zu basteln!

schwebender Weihnachtsbaum aus roten Kugeln minimalistisch

Einen schwebenden Weihnachtsbaum zu basteln, ist einfacher als es auf den ersten Blick scheint. Sie brauchen keine speziellen Handwerkzeuge. Die verwendeten Materialien sind eigentlich im Arsenal jeder Schneiderin zu finden. Sehen Sie sich die Anleitung an und probieren Sie es mal selbst, eine so ungewöhnliche Mobile zu basteln.

Materialien und Werkzeuge

Weihnachtsbaum aus Kugeln hängend basteln Anleitung

– Stickrahmen mit Klemme (30 cm im Durchmesser)
– Jutestoff
– Zirkel
– Schneidermaßband oder Lineal
– Angelschnur/ Nylonfaden
– Nadel und Perlen
– viele Weihnachtskugeln

Schritt 1. Bestimmen Sie die Größe Ihres schwebenden Weihnachtsbaumes

Weihnachtsbaum aus Kugeln basteln Größe Höhe bestimmen

Zunächst müssen Sie die Größe des Weihnachtsbaumes bestimmen und die erforderliche Anzahl an Weihnachtskugeln herausfinden.

Legen Sie einfach die Kugeln auf den Tisch vor sich hin. Beginnen Sie mit der höchsten Kugel, also der Spitze vom Baum. Lassen Sie etwa 20 Zentimeter Abstand zwischen dieser Kugel und der Ringform. Überlegen Sie sich, auf welcher Höhe die weiteren Reihen hängen sollen. Sollten die Kugeln dicht aneinander reihen? Oder Sie möchten mehr Luft zwischen den Reihen lassen?

schwebender Weihnachtsbaum selber basteln Anleitung

Auf dem Bild oben rechts sehen Sie einen schwebenden Weihnachtsbaum, der 120 Zentimeter groß und aus insgesamt 49 Weihnachtskugeln zusammengestellt ist. Entscheiden Sie sich besser für einen kleinen bis mittelgroßen Baum und kürzere Abstände zwischen den einzelnen Reihen. Es lohnt sich zu experimentieren und zu entscheiden, welche Maße in Ihrem Zimmer am besten passen würden.

Schritt 2: Die Basis für den schwebenden Weihnachtsbaum vorbereiten

Jutestoff Ringe messen

Als die Basis, die den schwebenden Weihnachtsbaum trägt, wird in dieser Anleitung einen Stickrahmen verwendet, in welchen Stoff straff gespannt ist. Das ist eine einfache und kostengünstige Variante. Sie können aber auch etwas Anderes in passender Größe verwenden wie zum Beispiel einen runden Kuchen- oder Grillrost, Kaninchendraht, rundes Spritzschutzsieb, rundes Lochblech etc. Wenn Sie allerdings mit Stoff arbeiten möchten, versuchen Sie, den elegantesten und dichtesten Stoff zu finden. Er sollte das Gewicht der Kugeln austragen können und nicht reißen.

Schritt 3. Wählen Sie das Design des zukünftigen Baumes

schwebender Weihnachtsbaum Anordnung der Kugel Möglichkeiten

Es gibt mehrere mögliche Möglichkeiten, Ihre Christbaumkugeln aufzuhängen und sie effektvoll in Szene zu setzen. Messen Sie aus, welche Höhe und welcher Abstand von der Mitte des Rahmens sinnvoll ist. Diese drei Beispiele helfen Ihnen, sich zu orientieren:

– Symmetrisch – In diesem Fall hängt jede neue Reihe von Kugeln gleichmäßig und im gleichen Abstand.

– Asymmetrisch – Es sieht wie der echte Weihnachtsbaum aus, wo die Kugeln in verschiedenen Höhen hängen.

schwebender Weihnachtsbaum Mobile Spirale Draht Karton



– Spiralförmig – Jede Kugel hängt etwas tiefer von der nebenstehenden, so dass sie von oben nach unten eine Spirale bilden. Um den Effekt zu unterstreichen, kann man einen zusätzlichen Halter in Spiralform zu verwenden.

Weihnachtsbaum aus Kugeln als Mobile selber basteln

Sobald der Stoff im Stickrahmen straff gespannt worden ist, markieren Sie den Mittelpunkt des Kreises und zeichnen Sie mithilfe des Zirkels die geplante Anzahl der Reihen. Der Stickrahmen hat einen Durchmesser von 30 Zentimetern, es sollte insgesamt 5 Reihen geben. Also ist ein Abstand von 6 Zentimetern zwischen den Reihen sinnvoll. Beachten Sie, dass die Markierungen auf der unteren Seite des Rahmens bleiben sollten. Wenn das Mobile an der Decke aufgehängt wird, kann man diese von unten sehen.

Maßband länge Angelschnur messen

Hier ist ein einfaches Schema für einen schwebenden Weihnachtsbaum in klassischer Form:

Für den Mittelpunkt: 13 cm (Abstand vom Mittelpunkt des Rahmens)
Für 1. Reihe: eine Kugel auf 18 cm, eine auf 23 cm, zwei auf 28 cm, drei auf 30 cm hängen lassen
Für 2. Reihe: zwei bei 36 cm, zwei bei 40 cm, drei bei 45 cm, vier bei 49 cm
Für 3. Reihe: drei bei 53 cm, drei bei 58 cm, vier bei 63 cm, fünf bei 66 cm
Für 4. Reihe: vier bei 71 cm, vier bei  76 cm, fünf bei 81 cm, sechs bei 84 cm
Für 5. Reihe: fünf bei 89 cm, fünf bei 94 cm, sechs bei 99 cm, sieben bei 101 cm
Für 6. Reihe: sechs bei 107 cm, sechs bei 112 cm, sieben bei 115 cm, acht bei 120 cm

Es ist am besten, den Rahmen für Ihren schwebenden Weihnachtsbaum sofort aufzuhängen, so dass es einfacher ist, die Kugeln anzuordnen.

weihnachtsbaum kugeln angelschnur beispiel knoten

Jetzt geht es zum Aufhängen der Kugeln. Nehmen Sie einen Nylonfaden in doppelter Länge, legen Sie diesen zur Hälfte und fädeln Sie ihn wie gezeigt. Auf dem Bild oben wird es mit einer schwarzen Schnur gezeigt, wie man die transparenten Nylonfäden binden soll. Dann fädeln Sie das andere Ende der Schnur in die Nadel ein und stechen Sie mit der Nadel von unten in den Stoff ein. Jetzt fädeln Sie eine Perle ein und binden Sie einen Knoten. Die Perle verhindert, dass der Nylonfaden vom Stoff  abrutscht. Außerdem wird es viel einfacher sein, Änderungen an der Anordnung der Kugeln vorzunehmen, denn mit Perlen muss man nicht blind nach der richtigen Kugel suchen.

weihnachtsbaum decke aufhängen ringe kronleuchter

Das Aufhängen der Kugeln erfordert eine Menge Geduld, aber das Ergebnis lohnt sich auf jeden Fall. Beachten Sie aber, dass der schwebende Weihnachtsbaum nicht geeignet für Menschen mit neugierigen Tieren und Kleinkindern ist und kann nicht an der Türen oder Fenstern montiert werden.

Schwebenden Weihnachtsbaum als großes Mobile basteln

hängender Weihnachtsbaum aus Metallfolie Drahtringe

Wir zeigen Ihnen auch eine zweite Variante des schwebenden Weihnachtsbaumes. Anstelle von Christbaumkugeln hängen Papierkreise in Metalloptik in der Luft.

Materialien:
Schneidematte
Papier in Metalloptik in Gold, Silber und Türkisblau (doppelseitig ist am besten)
Sprühkleber (wenn das Papier einseitig ist)
Kreisschneider für Papier
Lochzange 1 mm
Metallisches Stickgarn
4 Drahtringe für Kränze in vier verschiedenen Durchmessern zum Beispiel 20, 35, 50 und 60 cm
ein Metallring und ein S-Haken zum Aufhängen

Tipp: Wenn Sie sich das Ausschneiden der Kreise sparen möchten, können Sie fertige Kreisformen verwenden wie zum Beispiel Tortenscheiben in Gold und Silber. Diese sind in verschiedenen Durchmessern von 5 bis 40 cm erhältlich.

hängender Weihnachtsbaum Metallfolie Pailletten Draht

1. Schneiden Sie die Kreisformen mit dem Kreisschneider aus und variieren Sie ihren Durchmesser von 10 bis 20 Zentimetern. Die Kreise werden in abgestuften Größen am „Weihnachtsbaum“ hängen.

Vorlagen Kreise Tonkarton Schneidematte

2. Verwenden Sie die Lochzange, um jeweils ein Loch am oberen Rand des Kreise zu stanzen.

3. Um den Baum zusammenzustellen, schneiden Sie 3 Fäden für jede der 4 Reihen. Binden Sie die vier Drahtformen aneinander, der Abstand zwischen den einzelnen Ringen von oben nach unten beträgt 35, 45 und 50 cm. Schneiden Sie 3 zusätzliche Fäden, um den Baum aufzuhängen (in einer Länge, die Ihrer Deckenhöhe entspricht). Binden Sie die Fäden zu einem Knoten zusammen und befestigen Sie das Ende an einen Metallring oder S-Haken zum Aufhängen. Am anderen Ende binden Sie den kleinsten Drahtring.

4. Hängen Sie das Mobile auf und beginnen Sie den „Weihnachtsbaum“ zu dekorieren, indem Sie die Kreisformen an die Drahtringe binden. Dabei können Sie die Längen variieren. Beginnen Sie mit den kleinsten Kreisen am oberen Ring und nehmen Sie immer größere Kreise, während Sie nach unten weiter machen. Hängen Sie einen kleinen Goldkreis am kleinen Metallring, um die Spitze des Weihnachtsbaumes zu machen. Und fertig!

Von Ramona Berger