Mit diesen Design- und Deko-Tipps wird die Pergola noch schöner

Pergola Holz Rattan Terrassenmöbel Landhaus Flair Outdoor Kino Leinwand

Die Pergola avanciert mühelos zum Hauptdarsteller im Außenbereich. Doch es geht immer noch besser – mit den folgenden Tipps schaffen Gartenbesitzer maximale Effekte. Je nachdem, wie Sie Ihre Pergola gestalten wollen, stehen Ihnen ganz verschiedene Stile zur Auswahl. Ob romantisch, asiatisch oder modern: Wir zeigen Ihnen wie eine einfache Pergola noch schöner werden kann.

Variantenreiche Pergolen eröffnen viele Möglichkeiten

Pergola Vorhänge Sonnenschutz Holz Schwarz

Die Pergola erfüllt bekanntlich mehrere Aufgaben zugleich. Rein funktional gesehen ist sie ein Sonnenschutz; ein Schattenspender, der in so vielen Ausführungen und Designs existiert, dass es für jedes Engagement die richtige Lösung gibt. Gleichzeitig ist sie ein Blickfang, der das Ambiente des gesamten Außenbereichs erhöht. Ob mit Vorhängen oder nicht, ob im klassischen Holz-Look oder ganz modern, ob rechteckig oder rund: Pergolen haben die deutschen Gärten, Dachterrassen und Wintergärten im Sturm erobert.

Und aufgrund dieser Verbreitung ist auch der Wunsch nach individueller Verschönerung durchaus nachvollziehbar. An Möglichkeiten mangelt es nämlich nicht und schon das erste Beispiel zeigt, dass weder die Kosten noch der Aufwand besonders hoch sein müssen.

Einfach, aber umwerfend: Pergola mit Romantik-Flair

Pergola Romantik-Flair Rattan Möbel Steinsäulen

Eine Pergola eignet sich perfekt, um eine romantische Atmosphäre zu schaffen. Viele Varianten sorgen dafür schon ganz von selbst, doch mithilfe einer Lichterkette und eines Kamins wird der Effekt deutlich verstärkt. Besonders die Lichterkette sorgt für einen freundlichen, friedlichen Touch und setzt die Szenerie abends in ein glanzvolles Licht. Exklusivität und Eleganz sind also ebenfalls mit von der Partie.

Asiatisches Design als Paradebeispiel

geschlossene Pergola Asiatisch Zen Garten

Gerade im Garten-Design dienen asiatische Looks schon seit Jahrzehnten gerne als Vorbild. Und das ist kein Wunder: Japanische Gärten bestechen mit Liebe zum Detail, mit feinen Linien und mit genau dem richtigen Grad an Minimalismus. Es überrascht also nicht, dass auch Pergolen im Pagodenstil existieren. Kombiniert mit weiteren Elementen wie Pflanzen im Bonsai-Stil und Bambusmöbeln weht ein Hauch von Teezeremonie durch die Pergola.

Geschlossen, doch trotzdem freiheitlich

Pergolen werden automatisch mit sommerlichen Wetter und frischer Luft assoziiert. Doch das ist in Deutschland nicht immer der Fall. Geschlossene Pergolen bieten sich an, um auch außerhalb des Sommers Zeit in dem formschönen Unterschlupf verbringen zu können. Die genaue Ausgestaltung ist Geschmackssache, da es viele Möglichkeiten gibt. Sehr beliebt sind zum Beispiel Glasfronten, mit denen ein ebenerdiger Wintergarten entsteht. Auch rustikale Holzwände nach dem Vorbild einer Berghütte sind möglich, Naturstein kommt ebenfalls oft ins Spiel und sorgt für eine Vielfalt, dank der ein individuelles Wohnerlebnis entsteht.

Back to the roots: Pergolen mit natürlicher Ausstrahlung

Pergola Kletterpflanzen Landhaus Naturbelassen

Naturbelassene Designs sind stark auf dem Vormarsch. Sie stehen sinnbildlich für das natürliche Wohnen, das wiederum den Trend zur Nachhaltigkeit bestärkt. Selbstverständlich ist dies auch mit einer Pergola möglich. Verwittertes Holz erlaubt unzählige Kreationen, die Elemente müssen nicht einmal im Fachgeschäft gekauft werden, da die Natur selbst schon viel hergibt. Mit der richtigen Pflege erreichen Natur-Pergolen eine hohe Langlebigkeit und können ein tolles Preis-Leistungs-Schnäppchen sein. Ein Tipp dazu: Mit Bewuchs (zum Beispiel Efeu) sieht die Pergola nicht nur noch natürlicher aus, sondern wird sogar zum Lebensraum für Tiere wie Vögel oder Marienkäfer.

Pergola Pavillon Natur Romantisches Design Gehweg

Gute Nachricht: Pergolen sind keine Frage des Geldes

So verlockend sich die genannten Beispiele auch anhören, so klar ist gleichzeitig, dass sie immer mit etwas Zeit und Geld verbunden sind. Die finanzielle Belastung hält sich allerdings in Grenzen. Kleinere Pergolen sind bereits für deutlich unter 100 Euro erhältlich, größere Konstruktionen halten sich ebenfalls im Rahmen. Verglichen mit vielen anderen Anschaffungen für den Garten, etwa mit hochwertigen Teak-Gartenmöbeln, sind diese Kosten also beinahe zu vernachlässigen.

Das gilt natürlich umso mehr, wenn möglichst viel Eigeninitiative eingebracht wird, sei es bei den verwendeten Materialien oder beim Aufbau. Je nach Gestalt der Pergola ist die benötigte Materialmenge schließlich ebenfalls nicht besonders hoch. Die schlichte Natur der Pergolen wird damit auch zum finanziellen Vorteil, den immer mehr Gartenbesitzer geschickt ausnutzen.

Pergola modern gestalten Holz Aluminium Flachdach

Bild 1: ©istock.com/JamesBrey
Bild 3: ©istock.com/KatarzynaBialasiewicz
Bilder 2-6: ©pxhere.com CC0

Von Ramona Berger