Das Kochen der Zukunft – Roboter bereitet Speisen alleine wie Profikoch zu

Kochen der Zukunft roboterarme-speisen-zubereiten-alleine-jpg


Kochen kann für Berufstätige eine anstrengende Angelegenheit sein, denn nach einem langen Arbeitstag hat man kaum Wunsch komplizierte Rezepte zu verwirklichen. Doch das Kochen der Zukunft setzt auf praktische Küchenhelfer und automatisierte Assistenten, die langweilige Tätigkeiten in der Küche übernehmen sollten. Dabei geht der Stand der Technik weit über Backautomaten und Küchenmaschinen hinaus. Ende 2015 wurde auf der Hannover Messe ein Roboter vorgestellt, der selbst leckeres Essen zubereiten und danach sogar noch abspülen kann! Der vollautomatische Koch wurde von dem britischen Unternehmen Moley Robotics erfunden und soll 2017 auf den Markt kommen.

Kochen der Zukunft – „The Future is served“

Kochen der Zukunft app-roboterhände-spaghetti-bolognese

Zwei Roboterarme werden oberhalb der Kochplatte angebracht und mit 20 Motoren angetrieben. Sie können schneiden, rühren, Oberflächen durch eine Vielzahl von Sensoren erkennen und präzisen Druck ausüben. Jeder einzelne Handgriff wurde den Kocharmen von den Moley-Technikern beigebracht, wobei die typischen Küchenaufgaben wie „mit dem Löffel umrühren“ und „Mit dem Messer schneiden“ in Dateien und Algorithmen zum Einlesen transformiert.

Kochen der Zukunft von Roboter übernommen

spaghetti-bolognese-kochen-tomatensoße-roboter-alleine

Als Vorbild für die Programmierung der computergesteuerten Basisbewegungen fungierte der Gewinner der britischen Masterchef-Show in 2011 Tim Anderson. Er steckte seine Hände in sensorengespickte Handschuhe und seine Bewegungsabläufe wurden von den Technikern exakt abgezeichnet. Je nach gewünschtem Rezept werden diese Bewegungen miteinander kombiniert, so dass der Roboter Sterne-Menüs wie der Profikoch zaubern kann. Rund 2000 Rezepte stehen dem Nutzer zur Auswahl und er kann den Roboter über eine Smartphone-App schnell und einfach programmieren.

Rezept auswählen und Roboter per App steuern

kochen-app-zukunft-rezept-auswählen-roboter-kocht

In 2017 sollte ein alltagtaugliches Modell des Robochefs auf den Markt gebracht werden. Preislich liegt die Küche mit Roboterarmen bei knapp 70.000 Euro. Spätere Versionen des Roboters sollen auch über Kühlschrank oder Spülmaschine verfügen und mit Kameras ausgestattet werden. Auf diese Weise wird der Nutzer auch in der Lage sein, dem Küchenassistenten eigene Gerichte beizubringen. Das Kochen der Zukunft wird spannend!

Kochen der Zukunft roboter-automatisiert-app-steuerung


kochen-zukunft-roboter-herd-tomatensoße-zubereiten-alleine


kochen-zukunft-roboterhände-tomaten-schneiden

kochen-zukunft-roboter-sushi-zubereiten-soße

platten-garnieren-dekorieren-roboter-profikoch

Mehr über die Roboterküche efahren Sie auf der offiziellen Webseite von Moley Robotics



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR
Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 64586 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 129552 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!