Schädlinge bekämpfen: So werden Sie Ungeziefer in der Wohnung wieder los!

Autor: Lisa Hoffmann

Der Frühling ist endlich da und wir alle freuen uns auf das schöne Wetter. Doch mit den steigenden Temperaturen können sich leider viele unerwünschte Gäste bei uns im Haus und Garten tummeln. Seien wir ehrlich – nichts ruiniert einen Grillabend so sehr wie Wespen und Mücken und es gibt nichts Schlimmeres, als morgens Kakerlaken in der Küche zu entdecken. Schädlinge und Ungeziefer sind der wahre Alptraum eines jeden Hausbesitzers und jeder von uns hatte schon mindestens einmal damit zu tun. Allerdings sind Schädlinge im Haus nicht nur ein Ärgernis, sondern können auch unsere Gesundheit beeinträchtigen. Egal, wie sehr wir auf die Sauberkeit achten, uns allen sind schon mal einige davon untergekommen. Die gute Nachricht ist aber, dass Sie mit den richtigen Tipps die Schädlinge bekämpfen können. Mit welchen Hausmitteln sich Ungeziefer am besten aus der Wohnung vertreiben lassen, verraten wir Ihnen im Folgenden!

Schädlingsbekämpfung Dienst Stuttgart Schädlinge bekämpfen Tipps

Ungeziefer im Haus, Garten oder in der Wohnung können einem das Leben zur Hölle machen. Damit wir die eigene Gesundheit und unsere Möbel und Vorräte schützen können, müssen wir jedoch immer schnellstmöglich handeln. Jeder weiß, wie Kakerlaken, Ameisen oder Wespen aussehen. Doch was sollen wir tun, wenn sich unbekannte Gäste bereits häuslich eingerichtet haben? Um Ungeziefer erfolgreich zu vertreiben, muss man erstmal herausfinden, um welche Art von Schädlingen es sich handelt. Und wenn Sie dies nicht alleine schaffen, dann sollten Sie professionelle Schädlingsbekämpfung beanspruchen. Die erfahrenen Fachkräfte können nach einer Hausbesichtigung die Art des Ungeziefers bestimmen und eine nachhaltige Strategie entwickeln, um dieses ein für alle mal zu vertreiben.

Schädlinge bekämpfen: So werden Sie Kakerlaken im Haus los

Hausmittel gegen Kakerlaken Schädlinge bekämpfen Tipps

Kakerlaken und Schaben aller Arten sind einfach eklig und machen sich besonders über Vorräte im Keller und in der Küche her. Selbst wenn wir unsere Wohnung regelmäßig putzen, ist das immer noch keine Garantie dafür, dass wir von einem Befall verschont bleiben werden. Da die Tiere immer in Gruppen auftreten, müssen wir möglichst schnell handeln, wenn wir diese erst einmal im Haus haben. Kakerlaken sind nicht nur schwer zu vertreiben, sondern können auch Krankheitserreger, Parasiten und Würmer übertragen. Zum Glück gibt es einige altbewährte Hausmittel, mit denen Sie die Schädlinge bekämpfen können. Kakerlaken können den Geruch von Lorbeer und Katzenminze nicht ausstehen. Verteilen Sie also einfach ein paar Lorbeerblätter an den Stellen, wo sie es sich gemütlich gemacht haben. Auch mit Essig und Pfeffer lässt sich das Ungeziefer aus der Wohnung vertreiben. Die Mischung funktioniert wie eine Barriere, die die Kakerlaken nicht gerne überqueren. Zudem lieben Schaben Feuchtigkeit und daher ist sehr wichtig, die Küche und das Badezimmer regelmäßig zu lüften und kein Wasser in der Dusche oder Badewanne stehen zu lassen.

So lassen sich Wespen bekämpfen

Wespen vertreiben Tipps Schädlinge bekämpfen Hausmittel

Während Wespen wichtig für das Ökosystem und die Umwelt sind, können Sie einem ganz schön auf die Nerven gehen. Spätestens im Sommer stellen sich viele Menschen die Frage, wie Sie die Schädlinge bekämpfen und vom gedeckten Tisch entfernen können, um ungestört den Grillabend im Garten genießen zu können. Ein sehr erfolgreiches Hausmittel gegen Wespen, das jeder von uns im Haus hat, ist Kaffeepulver. Dafür einfach etwas davon in eine feuerfeste Schale geben und mit einem Feuerzeug anzünden, bis es anfängt, zu glimmen. Auch den Duft von Basilikum, Knoblauch, Lavendel und Zitrusfrüchten können Wespen nicht ausstehen. Um die Insekten fernzuhalten, stellen Sie einfach einige der genannten Mittel auf den Tisch.

Schädlinge bekämpfen und Fruchtfliegen vertreiben

Hausmittel gegen Fruchtfliegen Schädlinge bekämpfen Tipps


Etwas Obst auf die Küchenablage stellen und schon tummeln sie sich scharenweise darum – sobald die warme Jahreszeit beginnt, halten die lästigen Fruchtfliegen wieder Einzug in unsere Küche. Das Ungeziefer kommt selten allein und wenn es schön warm wird, entwickelt es sich binnen weniger Tage zu einer echten Massenplage und kann bis zu 400 Eier legen. Um das Problem in den Griff zu bekommen, sollten Sie zuerst alle Lebensmittel entfernen, die von den Fruchtfliegen befallen wurden und die Küchenoberflächen reinigen und abwischen. Die Mischung aus Essig, Spülmittel und Wasser ist ein altbewährtes Mittel, um die Schädlinge zu bekämpfen. Dafür eine kleine Schale mit Apfelessig, 2 Tropfen Spülmittel und etwas Wasser füllen und neben den Obstkorb stellen. Die Kombination aus Zitronen gespickt mit Nelken ist eine echte Wunderwaffe, die nicht nur gegen Fruchtfliegen hilft, sondern auch Wespen und Mücken im Frühling vertreiben kann.

Was hilft gegen Ameisen im Haus?

Hausmittel gegen Ameisen in der Wohnung Schädlinge bekämpfen Tipps

Auch wenn Ameisen sehr nützliche Tiere sind, die das Wachstum der Pflanzen fördern, können sie oftmals eine Belastung für das Wohnraumklima darstellen. Eine Ameise im Haus macht noch kein Problem, richtig schwierig wird es aber, wenn es sich mehrere davon in den eigenen vier Wänden gemütlich machen. Damit Sie die Schädlinge bekämpfen, müssen Sie zuerst den Ameisenstraßen folgen und das Nest ausfindig machen. Sprühen Sie dann etwas Essig darauf oder stellen Sie ein Schälchen vor die Fenster und Türen, durch die die Ameisen in die Wohnung dringen. Auch der intensive Duft von einigen Kräutern wie Salbei, Lavendel, Thymian und Minze wird von den Tieren gemieden. Um die Schädlinge zu vertreiben, wäre es zudem sinnvoll die undichten Stellen im Haus abzudichten und Lebensmittel und Tierfutter nicht offen stehenzulassen.

Schädlinge bekämpfen Ungeziefer in der Wohnung vertreiben Tipps


Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig