Wie oft kann man Tomaten mit Kaffeesatz düngen? Darauf sollten Sie achten!

Von Ramona Berger

Kaffeesatz wird von Hobbygärtnern weltweit für eine Reihe von Gartenproblemen empfohlen. Vom Düngen über Mulchen bis hin zur Schädlingsbekämpfung – es scheint nichts zu geben, was ein Löffel gebrauchter Kaffeesatz nicht tun könnte. Doch kann man auch Tomaten mit Kaffeesatz düngen? Wir erklären Ihnen, wie man das Hausmittel anwenden kann, sodass es Ihren Tomatenpflanzen auch nicht schadet.

Wie hilft Kaffeesatz den Tomatenpflanzen?

kann ich tomaten mit kaffeesatz düngen

Kaffeesatz liefert gute Mengen an wichtigen Nährstoffen, die alle für ein gesundes Wachstum benötigt werden und sollte noch den Tomaten zugutekommen, indem er:

  • den Nährstoffgehalt erhöht
  • den pH-Wert ausgleicht
  • die Bodentemperatur stabilisiert
  • die Wasserspeicherung erhöht
  • schädliche Bakterien und Pilze reduziert
  • die Keimung verbessert
  • die Wachstumsrate erhöht
  • die Regenwurmaktivität fördert
  • als natürliches und organisches Insektizid dient
  • Unkraut reduziert

Tomaten düngen um Nährstoffmangel zu vermeiden

Die wichtigsten Nährstoffe, die man mit Kaffeesatz dem Boden zuführt, sind:

  • Stickstoff
  • Phosphor
  • Magnesium
  • Kupfer

Da Stickstoff und Phosphor zwei der drei Hauptnährstoffe für Pflanzen sind (der andere ist Kalium), ist Kaffeesatz eine gute Möglichkeit, Ihre Tomatenpflanzen zu düngen. Während der Stickstoffgehalt variieren kann, ist er oft der wertvollste Nährstoff im Kaffeesatz.

Es gibt auch Belege dafür, dass Kaffeesatz gut für Regen- und Kompostwürmer ist, was wiederum zur Bodenverbesserung beiträgt.

Außerdem deuten Forschungen darauf hin, dass die natürlichen Bakterien und Pilze, die sich auf dem sich zersetzenden Kaffeesatz befinden, schädliche Pilze reduzieren und diese sogar daran hindern, dass sie sich im Boden von Tomatenpflanzen festsetzen.

Kaffeesatz soll Schnecken vom Gemüsebeet vertreiben

Schließlich kann Kaffeesatz auch als natürliches Insektizid verwendet werden. Grund dafür ist der darin enthaltene Koffein. Normalerweise haben Insektizide schädliche Auswirkungen, da sie auch nützliche Würmer und bestäubende Insekten töten, aber Kaffeesatz ist eine viel sichere und natürliche Alternative. Zum Beispiel gibt es einige Hinweise, dass Kaffeesatz Insekten wie Ameisen, Schnecken und Nacktschnecken vertreibt.

Allerdings gibt es immer noch Debatten über die Wissenschaft zu diesem Thema, da einige glauben, dass das Koffein nach dem Kaffeekochen verschwunden ist und andere sagen, dass noch viel im Kaffeesatz verbleibt.

Macht Kaffeesatz den Boden sauer?

Kann Kaffeesatz den Boden sauer machen


Tomaten sind ein säurehaltiges Lebensmittel, daher ist es keine Überraschung, dass sie einen leicht sauren Boden mögen. Tomatenpflanzen bevorzugen einen Boden-pH-Wert zwischen 6,0 und 6,8, während ein neutraler pH-Wert bei 7,0 gemessen wird.

Darüber, ob Kaffeesatz den Boden sauer macht, ist sich die Wissenschaft uneinig. Kurz gesagt, unbenutzter Kaffeesatz ist sauer, aber der größte Teil der Säure geht beim Brühen verloren. Das bedeutet, dass der gebrauchte Kaffeesatz nur einen leicht sauren pH-Wert von 6,5-6,8 hat. Da dieser pH-Wert allerdings genau im Bereich dessen liegt, was Tomatenpflanzen bevorzugen, erweist sich Kaffeesatz als eine großartige Ergänzung des Bodens.

Der pH-Wert von Böden, die mit Kaffeesatz behandelt werden, steigt in den ersten drei Wochen an und sinkt dann langsam ab. Aus diesem Grund ist es eine gute Idee, den pH-Wert des Bodens alle paar Monate zu überprüfen.

Wie man Kaffeesatz als Tomatendünger einsetzt

tomaten nur mit kaffeesatz düngen

Grundsätzlich gibt es drei Möglichkeiten, gebrauchten Kaffeesatz als Dünger oder Bodenverbesserer für Ihre Tomatenpflanzen zu verwenden:

  • Man kann ihn direkt auf dem Boden verteilen
  • mit Mulch mischen
  • ihn zuerst kompostieren

Grundsätzlich kann man den Kaffeesatz direkt auf die Erde Ihrer Tomatenpflanze geben. Doch Kaffeepulver kann leicht verklumpen, wenn man ihn in großen Mengen verwendet, und so Luft und Feuchtigkeit daran hindern, den Boden zu erreichen. Deswegen ist es am besten, den Kaffeesatz mit Mulch zu mischen oder ihn zuerst zu kompostieren. Laub, Rinde und Kiefernnadeln kann man gut als Mulch für Tomatenpflanzen verwenden.

Verteilen Sie eine 1,5 Zentimeter dicke Schicht gebrauchten Kaffeesatzes um die Basis Ihrer Tomatenpflanzen und bedecken Sie diese mit 5 bis 8 Zentimetern organischem Mulch.

Eine andere Möglichkeit, Tomaten mit Kaffeesatz zu düngen ist, 1 Tasse gebrauchten Kaffeesatz um die Basis Ihrer Tomatenpflanze zu streuen und ihn mit einer Kelle oder einem Kleingrubber in die oberen 5 bis 8 cm des Bodens einzuarbeiten. Dies regt die Zersetzung des Kaffeesatzes an und verhindert Probleme mit der Bodenverdichtung.

Kaffeesatz auf dem Komposter


Wenn Sie den Kaffeesatz zuerst kompostieren, können Sie ihn im Herbst auf den Komposthaufen geben, sodass er im Frühjahr gebrauchsfertig ist. Dabei sollten Sie auf drei Dinge achten:

  • Der Kaffeesatz sollte nicht mehr als 20 % des gesamten Komposts ausmachen.
  • Warten Sie 2-3 Monate, bis er sich zersetzt hat, bevor Sie ihn in Ihrem Garten ausbringen.
  • Tragen Sie den bereits fertigen Kompost in einer Schicht von 2 bis 5 cm auf den Boden Ihrer Tomatenpflanzen auf.

Egal, welche Methode Sie wählen, wichtig ist: Lassen Sie den Kaffeesatz (oder Kompost) nicht direkt mit der Tomatenpflanze in Berührung kommen. Das Gleiche gilt für Mulch. Sie sollten mindestens einen Abstand von 2 Zentimetern zwischen dem Kaffeesatz und den unteren Blättern lassen. Das liegt daran, dass Kaffeesatz und Kompost Schimmel verursachen können und ihr hoher Nährstoffgehalt die Pflanze chemisch verbrennen kann.

Wie viel Kaffeesatz sollten Sie für Ihre Tomaten verwenden?

tomaten mit kaffeesatz düngen wie viel

Kaffeesatz ist zwar großartig für den Boden und den Kompost, aber er kann auch zu viel des Guten sein. Sie sollten Kaffeesatz in Maßen verwenden. Der hohe Gehalt an Stickstoff und potenziellem Koffein kann den Boden oder Kompost aus dem Gleichgewicht bringen, wenn er im Übermaß verwendet wird.

Beschränken Sie den Anteil des Kaffeesatzes auf Ihrem Kompost auf maximal 20 Prozent. Kaffeesatz gilt als grünes Material, wie frischer Grasschnitt und Küchenabfälle, und muss mit braunem Material, wie getrockneten Blättern, vermischt werden. Wie man richtig kompostiert, können Sie hier lesen.

Für einen Standardkomposthaufen mit Maßen 90 x 90 x 90 cm bedeutet dies nicht mehr als 570 Tassen gebrauchten Kaffeesatzes. Wie Sie sehen können, wäre es ziemlich schwer, dieses Limit zu überschreiten.

90 x 90 x 90 cm = 0,72 Kubikmeter
20 % davon sind 0,144 Kubikmeter

Da 1 Kubikmeter = 4000 Tassen sind, macht das ungefähr 570 Tassen Kaffeesatz

Wann und wie oft sollten Sie Ihre Tomaten mit Kaffeesatz düngen?

Tomaten Jungpflanzen ins Freiland setzen

Sie können den Kaffeesatz einsetzen, wenn Sie die Jungpflanzen ins Freiland pflanzen und danach 1-2 Mal pro Monat. Typischerweise bevorzugen die meisten Pflanzen Dünger in ihrer Wachstumsperiode, kurz bevor sie Früchte tragen, aber auch jeder andere Zeitpunkt ist gut geeignet.

Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu viel Kaffeesatz verwenden, da dies die Häufigkeit der Anwendung beeinflusst. Überprüfen Sie regelmäßig den pH-Wert Ihres Bodens.

So können Sie Tomaten mit Kaffeesatz düngen:

  • Geben Sie den kompostierten Kaffeesatz in das Pflanzloch, um die Bodenzusammensetzung zu verbessern. Er wird als Langzeitdünger wirken und dem Boden über mehrere Wochen Stickstoff zur Verfügung stellen.
  • Mulchen Sie den ganzen Sommer über die Tomaten mit kompostiertem Kaffeesatz (oder Kaffeesatz + Mulch), um die Feuchtigkeit im Boden zu bewahren, Unkraut zu verhindern und dem Boden Nährstoffe zuzuführen.
  • Arbeiten Sie den Kaffeesatz im Herbst in den Boden ein und lassen Sie ihn direkt im Boden zersetzen. Experten empfehlen, den Boden zweimal im Jahr mit organischem Material wie Kompost, Mist oder Kaffeesatz anzureichern.
  • Für Tomaten im Topf: Vermischen Sie Kaffeesatz und Erde in einem Verhältnis von 1:1 und geben Sie das Gemisch in den Topf, sodass der Boden vollständig bedeckt ist. Lassen Sie das Kaffeepulver vor der Anwendung immer gut austrocknen, um Schimmelbildung zu vermeiden.

tomaten im topf mit kaffeesatz düngen

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig