Medikament gegen Covid-19: „Tempol“ mit vielversprechenden Ergebnissen in der Testphase

Autor: Olga Schneider

Forscher aus dem National Institute of Health haben ein neues Medikament gegen Covid-19 bewertet. „Tempol“ kann die Enzyme, die das Coronavirus für seine Vermehrung braucht, hemmen und so sein Replizieren im menschlichen Körper verhindern.

Neues Medikament gegen Covid-19 gibt den Forschern Hoffnung

Medikament gegen Coronavirus gibt Hoffnunf

Während der Testphase stellten die Forscher fest, dass das Medikament effektiv die Ausbreitung des Virus im menschlichen Körper verhindern konnte. Obwohl Tempol keine präventive Wirkung hat, kann er nach einer Ansteckung eingenommen werden und zu einem milden Verlauf beitragen. Das Arzneimittel wurde in Zellkulturen getestet. Dr. Diana W. Bianchi, die Leiterin des NIH’s National Institute of Child Health and Human Development, erklärt: „Wir brauchen dringend effektive Medikamente gegen Covid-19. Ein Arzneimittel, das die Viruslast in unserem Körper reduzieren kann, wäre ein wichtiges Mittel, den Schweregrad der Coronavirus-Erkrankung zu verringern“.

Mehrere Impfstoffe haben sich bereits als sehr wirksam gegen das Virus erwiesen und konnten die Zahl der Neuinfektionen reduzieren. Aber die Mediziner brauchen immer noch wirksame Medikamente, mit denen sie die Patienten behandeln können.

Andere Medikamente werden momentan getestet

neues Medikament gegen Coronavirus in der Testphase

Tempol ist nicht das einzige Medikament, das gerade entwickelt bzw. getestet wird. Der Pharma-Konzern Pfizer hat auch bekannt gegeben, dass er gerade an einem oralen Medikament arbeitet. Das Arzneimittel wird bei den ersten Anzeichen einer Erkrankung eingenommen und soll helfen, einen Aufenthalt im Krankenhaus zu verhindern. Es befindet sich ebenfalls in der Testphase, die bereits März begonnen hat.

Auch ein weiteres deutsches Unternehmen – Corat Therapeutics – entwickelt zurzeit ein Medikament, das Antikörper gegen das Virus enthält. Nach einem biotechnologischen Verfahren hergestellt, soll das neue COR-101 den Menschen helfen, die selber keine Antikörper bilden können. Solche sind ältere Menschen und Menschen mit einem geschwächten Immunsystem.

Dem Arzneimittel Tempol stehen weitere klinische Studien bevor. Obwohl die ersten Tests mit Zellkulturen erfolgreich waren, ist unklar, ob das Medikament auch Patienten mit dem Virus helfen wird. Es ist sehr wichtig zu testen, ob Tempol noch am Anfang der Erkrankung wirksam ist.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig