Beulenpest heute in China – Gibt es einen Grund zur Sorge?

Autor: Charlie Meier

Die chinesischen Gesundheitsbehörden haben einen neuen Fall der Beulenpest heute identifiziert. Es geht um die Krankheit, die Mitte des 13. Jahrhunderts die Pandemie „Schwarzer Tod“ auslöste. Experten behaupten jedoch, dass die Krankheit dank Antibiotika nicht annähernd so tödlich sei wie früher. Der neue Fall wurde bei einem Hirten in der nördlichen Stadt Bayannur gefunden. Die örtlichen Gesundheitsbehörden gaben eine Warnung der dritten Ebene heraus und rieten den Menschen, die Jagd, das Essen oder den Transport von Tieren zu vermeiden, die möglicherweise die Krankheit übertragen.

Besteht eine Gefahr durch die Beulenpest heute?

mann mit schutzkleidung hält probe mit beulenpest heute in china ausbruch keine gefahr darstellen

Inmitten der COVID-19-Pandemie kann es beängstigend sein, sich eine andere Krankheit vorzustellen, die sich auf der ganzen Welt ausbreitet - insbesondere eine, die so berüchtigt ist wie die Beulenpest. Die Diagnose kommt Monate, nachdem die chinesische Regierung bekannt gegeben hat, dass Ende letzten Jahres drei Menschen im Land an einer Lungenpest erkrankt sind. Im Gegensatz zu COVID-19 hat die Medizin klare Behandlungen gegen die Beulenpest heute. Darüber hinaus ist die Krankheit mit einigen Fällen, die jedes Jahr in den Vereinigten Staaten auftreten, selten. Das heißt, es gibt so gut wie keine Chance, dass die Menschheit jemals eine Pandemie wie im 14. Jahrhundert erleben würde.

weltgesundheitsorganisation entwarnung beulenpest heute keine pandemie in sicht

Anders als im 14. Jahrhundert haben Ärzte für Infektionskrankheiten bereits ein Verständnis dafür, wie sich diese Art übertragen lässt. Menschen können dies durch Schutzmaßnahmen verhindern. Sie sollten den Umgang mit kranken oder toten Tieren in Gebieten, in denen eine Übertragung stattfindet, vermeiden. Mediziner sind außerdem auch in der Lage, Patienten, die infiziert sind, mit wirksamen Antibiotika zu behandeln. Durch das Verabreichen von Medikamenten können also diejenigen, die möglicherweise den Bakterien ausgesetzt waren, eine Infektion vermeiden.

Ausbreitung der Infektionskrankheit

impfung gegen yersina pestis bakterie beulenpest erreger verhindern antibiotika verwenden

Die Beulenpest ist eine schwere Infektion des Lymphsystems, die durch Bakterien namens Yersinia pestis ( Y. pestis ) verursacht wird. Diese Beulenpestbakterien verbreiten sich über infizierte Flöhe oder Tiere wie Nagetiere, Eichhörnchen oder Hasen. Dadurch kann die Beulenpest heute an Menschen, die gebissen oder gekratzt werden, weitergegeben werden. Die Pest kann darüber hinaus eine Reihe von Symptomen verursachen. Einige davon wären zum Beispiel Fieber, Erbrechen, Blutung, Organversagen oder offene Wunden. Wenn Sie die Infektion nicht sofort behandeln, können sich die Bakterien im Blutkreislauf ausbreiten und Sepsis oder eine septikämische Pest verursachen. Wenn die Bakterien die Lunge infizieren, kann dies zu Lungenentzündung oder Lungenpest führen. Ohne Behandlung kann die Beulenpest heute bei bis zu 60 Prozent der Menschen, die sie bekommen, zum Tod führen, so die Weltgesundheitsorganisation.

beulenpestbakterie ausbreitung durch nagetiere mit beißen oder kratzen seltene infektionskrankheit

Solange Sie kein Tier berühren, das die Pestbakterien hat, sind Ihre Chancen, es zu bekommen, unglaublich gering. Die Pest ist äußerst selten, mit nur ein paar tausend Fällen jährlich, die meisten davon in Afrika, Indien und Peru. Ein weiterer Grund, warum sich die Pest so wenig ausbreitet, ist, dass die Bakterien im Sonnenlicht nicht überleben können. Obwohl eine Übertragung von Mensch zu Mensch bei einer Lungenpest auftreten kann, wenn jemand in die Luft hustet, ist dies sehr selten. Die Antibiotika wirken am besten, wenn Sie diese innerhalb von 24 Stunden nach den ersten Symptomen einnehmen. In schweren Fällen könnten Patienten jedoch Sauerstoff, intravenöse Flüssigkeiten und Atemunterstützung benötigen.




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig