Die Auswirkungen von Übergewicht auf die Langzeitfolgen von COVID-19

Von Charlie Meier

Lang anhaltende Symptomatik, die bei einigen Überlebenden nach Corona-Infektionen auftritt, ist laut neuer Studie auf die Auswirkungen von Übergewicht zurückzuführen. Darüber hinaus haben viele Patienten mit Sars-CoV-2 monatelang mit medizinischen Problemen zu kämpfen. Nach jüngsten Untersuchungen kann das Risiko für diese Langzeitfolgen und Komplikationen für diejenigen, die an Fettleibigkeit leiden, höher sein.

Langfristige Auswirkungen von Übergewicht auf den Krankheitsverlauf nach Coronavirus

ärztin misst bauchumfang vom patienten wegen den auswirkungen von übergewicht auf covid 19

Die Studienautoren behaupten, dass Patienten mit mittelschwerer oder schwerer Fettleibigkeit ein um 30 % höheres Risiko hatten, diese chronischen Langzeitfolgen der Krankheit zu entwickeln. Das Forschungsteam untersuchte ein Register von fast 3000 Menschen, die COVID-19 überlebten, und verfolgten sie bis Januar 2021. Die Ergebnisse zeigten, dass chronische Komplikationen aufgrund von Sars-CoV-2 extrem häufig sind. Diese machten etwa 40 % bei Menschen aus, die eine Corona-Infektion überlebten. Dies legte außerdem nahe, dass eine Krankenhauseinweisung nach der Anfangsphase bei Adipositas etwa 30 % wahrscheinlicher war. Andere Studien haben ebenfalls gezeigt, dass Fettleibigkeit ein Risikofaktor für die Entwicklung einer schweren Form von COVID-19 ist. Darüber hinaus kann der Zustand Intensivpflege und Beatmungsunterstützung in der frühen Phase der Krankheit erfordern.

entwicklung von impfstoff gegen coronavirus während der pandemie

Die Studienautoren sind sich jedoch bewusst, dass Impfstoffe beim Schutz von Patienten mit Fettleibigkeit äußerst wirksam sind. Diese können nämlich ihr Erkrankungsrisiko deutlich verringern. Die Forscher wussten auch, dass diese Patienten einem höheren Risiko für die Entwicklung von Komplikationen ausgesetzt sind. Daher konnten sie beurteilen, wie Impfungen bei solchen Patienten helfen würden. Darüber hinaus ist es für adipöse Menschen mit unterschiedlichen Formen von Fettleibigkeit ratsam, sich impfen zu lassen, so die Autoren. Die Forschungen der Wissenschaftler dauern weiter an, um die Art der langfristigen Nachsorge bei den Auswirkungen von Übergewicht nach einer COVID-19-Infektion zu bestimmen. Die Notwendigkeit diagnostischer Tests zur Beurteilung verschiedener medizinischer Probleme im Vergleich zu Patienten mit normalem Körpermasseindex (KMI) war bei denjenigen mit mittelschwerer und schwerer Adipositas um 25 % beziehungsweise 39 % höher. Die Ergebnisse dieser Studie legen nahe, dass mittelschwere und schwere Fettleibigkeit (KMI ≥ 35 kg/m²) mit einem erhöhten Risiko verbunden sind.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig