Antikörper Test zur Bestimmung der Immunität gegen Coronavirus

Die Immunität gegen SARS-Cov-2 und die Wirksamkeit potenzieller Impfstoffe kann durch einen Antikörper Test bestimmt werden. Somit können Wissenschaftler die Menge an neutralisierenden Antikörpern im Blut von wiederhergestellten oder geimpften Personen feststellen. So ein traditioneller Antikörper Test dauert in der Regel zwei bis drei Tage und muss mit infektiösen Coronaviren in einem Labor, das der Biosicherheitsstufe 3 entspricht, durchgeführt werden. Ein schweizerisch-deutsches Forscherteam aus Bern und Bochum hat so einen Test gestartet, der jedoch nur 18 Stunden dauert und keine hohen Anforderungen an die biologische Sicherheit erfordert.

Schneller und zuverlässiger Antikörper Test bei Coronavirus

serumproben im labor testen auf coronavurs während covid 19 pandemie schnelltest auf sars cov 2

Die Wissenschaftler entwickelten den Test am Institut für Virologie und Immunologie (IVI) der Universität Bern und beim Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit. Dies geschah in Zusammenarbeit mit Kollegen der Ruhr-Universität Bochum (RUB) anhand von Serumproben aus bewerteten COVID-19-Patienten. Um Antikörper gegen SARS-Cov-2 nachzuweisen, verwendete das Forschungsteam ein anderes Virus, das sich nicht vermehrt. Sie tauschten das Hüllprotein dieses Virus gegen das Spike-Protein des neuartigen Coronavirus aus, das den Viruseintritt und die Infektion vermittelt. Dadurch können die Forscher also Viren durch Antikörper gegen SARS-Cov-2 identifizieren. Dies erklärt Hauptautor Toni-Luise Meister vom Institut für Molekulare und Medizinische Virologie der Ruhr-Universität Bochum. Die Antikörper binden somit an die auf diese Weise veränderten Viren und neutralisieren diese so, dass sie nicht mehr in die Wirtszellen eindringen können.

schneller antikörper test covid 19 neu entwickelt

Da sich auf diese Weise die Pseudotypisierung des Virus nicht in Wirtszellen vermehren kann, sind für den Test keine aufwändigen Vorsichtsmaßnahmen zur biologischen Sicherheit erforderlich. Um die Menge an Antikörpern zu bestimmen, haben die Forscher das Virus genetisch so verändert, dass grün fluoreszierendes Protein entsteht. Somit produzieren infizierte Zellen Luciferase, ein Enzym aus Glühwürmchen. Nach einer einzigen Infektionsrunde können Forscher dann feststellen, wie viele Zellen grün fluoreszieren. So teilte der Hauptautor Ferdinand Zettl vom Institut für Virologie und Immunologie in Bern mit. Die grüne Fluoreszenz ist ein Indikator für eine Infektion mit dem pseudotypisierten Virus. Je weniger grüne Zellen die Forscher finden, desto mehr neutralisierende Antikörper, die das Virus blockieren, sind vorhanden. Zusätzlich kann das Team ein Luminometer verwenden, um das vom Luciferase-Enzym erzeugte Lumineszenzsignal abzulesen. Dies wäre eine weitere Möglichkeit zur Bewertung des Tests.

Positive Ergebnisse

arzt sucht medikamente gegen coronavirus während der covid 19 pandemie

Um die Zuverlässigkeit und Vergleichbarkeit mit dem herkömmlichen Antikörper Test zu überprüfen, verwendeten die Forscher diesen auf Blutproben von COVID-19-Patienten. Der direkte Vergleich ergab eine gute Korrelation zwischen den beiden Testsystemen. Dies erklärte die entsprechende Autorin, Professorin Stephanie Pfänder von der Abteilung für Molekulare und Medizinische Virologie der RUB. Im Vergleich zu 56 Stunden für den herkömmlichen Test ist der neue Test mit nur 18 Stunden viel schneller. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass dieser in fast allen medizinischen Labors durchgeführt werden kann, da keine ausgeklügelten Sicherheitsvorkehrungen erforderlich sind. So betont Dr. Gert Zimmer vom Institut für Virologie und Immunologie in Bern, korrespondierender Autor der Studie.




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 76067 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN