Algenextrakt Wirkung bei Coronavirus – Seetang statt Remdesivir?

Autor: Charlie Meier

Forscher kamen kürzlich zu dem Schluss, dass aus Braunalgen extrahierte Verbindungen durch Algenextrakt Wirkung zur Behandlung von COVID-19 haben können. Die Autoren veröffentlichten ihre Forschungsergebnisse, die eine Grundlage für zukünftige Studien bilden. Darüber hinaus können diese Ergebnisse bei Menschen untersucht werden. SARS-CoV-2 vermehrt sich wie alle Viren, indem es an die Membran einer Wirtszelle bindet, deren genetisches Material einfügt und die Ressourcen der Zelle zur Erzeugung von Replikationen verwendet. Auf diese Weise kann es sich im Körper einer Person ausbreiten.

Kann ein Algenextrakt Wirkung gegen COVID-19 zeigen?

algenextrakt wirkung gegen covid 19 statt remdesivir neue studie

Eine Möglichkeit, die Ausbreitung des Coronavirus zwischen Menschen zu hemmen, ist das Händewaschen. Während Seife kontaminiertes Material entfernt, kann diese die Umhüllung eines SARS-CoV-2 Partikel beschädigen und das Eindringen in andere Zellen stoppen. Antivirale Medikamente, die auf SARS-CoV-2 abzielen, wirken jedoch oft anders. Anstatt die äußere Membran des Virus anzugreifen, binden diese an die Komponente, die an den Zellen des Wirts haftet. In diesem Fall deaktivieren sie das Virus und es kann keine Zellen infizieren, um sich selbst zu replizieren. So funktioniert das derzeit führende antivirale SARS-CoV-2-Medikament Remdesivir. Diese Art der Virenbekämpfung lässt jedoch Raum für Verbesserungen. Die Realität ist, dass die Wissenschaft noch über keine großartigen Virostatika verfügt. Um zukünftige Pandemien in Schach zu halten, benötigen die Forscher ein Arsenal an Ansätzen, die sie schnell an neu auftretende Viren anpassen können.

behandlung von coronavirus mit remdesivir bisher wirksam

Zuvor veröffentlichte Forschungsergebnisse einiger Autoren der aktuellen Studie legen nahe, dass eine mögliche Quelle für ein wirksames antivirales SARS-CoV-2-Medikament Seetang ist. Heparin ist ein üblicher Blutverdünner, der ebenfalls als Algenextrakt Wirkung zeigen kann. In der vorliegenden Studie haben die Forscher drei Varianten von Heparin und zwei verwandten Fucoidanen untersucht. Die letztere ist eine Substanz, die aus Braunalgen gewonnen werden kann. Somit können Forscher feststellen, wie wirksam diese als Köder für SARS-CoV-2 in einer Laborumgebung sind. Das Wissenschaftsteam wendete die Extrakte auf Säugetierzellen an und maß jeweils genug, um die Wirksamkeit des Virus um 50 % zu verringern. Die Forscher fanden heraus, dass einer der Fucoidane und zwei der Heparin-Extrakte erforderlich sind, um eine deutlich geringere Konzentration als Remdesivir gegen Coronavirus zu zeigen. Darüber hinaus ergab ein separater Test bei Verwendung in hohen Konzentrationen, dass keiner der Extrakte eine Zelltoxizität aufwies. Dies bedeutet, dass diese wahrscheinlich sicher sind.

Medizinische Perspektiven

effektives medikament gegen coronavirus in zukinft entwickeln

Die Autoren der Studie untersuchten die Möglichkeit der Algenextrakt Wirkung als SARS-CoV-2-Antivirusmittel, nachdem sie die Form der Viruspartikel und ihre Funktion zur Abschreckung der normalen antiviralen Abwehrkräfte einer Person untersucht hatten. Eine Sache, die bei dieser Studie deutlich wurde, ist, dass die Passform umso besser ist, je größer das Molekül ist. Die erfolgreicheren Verbindungen sind die größeren sulfatierten Polysaccharide. Sie bieten eine größere Anzahl von Stellen auf den Molekülen, um das Virus einzufangen. Obwohl dies theoretisch vielversprechend ist, müssen Forscher die Studienergebnisse in lebenden menschlichen Zellen bestätigen. So können sie feststellen, ob die Extrakte die Grundlage für ein neues antivirales SARS-CoV-2-Medikament bilden können.




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig